Liebt er mich noch? Dieser Liebes-Test verrät die Antwort!

trennung h

Partnerschaft

Das letzte „Ich liebe dich“ ist schon lange her. Übers Wochenende hat er sich nicht gemeldet. Und Montagfrüh entschuldigt er sich nur mit einer läppischen SMS. In Ihrem Kopf kreisen düstere Fragen. Liebt er mich noch? Ist unsere Liebe vorbei? Unser Liebes-Test hilft Ihnen, die Antworten zu finden!

Man wünscht ihn keinem, diesen Moment, in dem man ahnt: Unsere Liebe ist vorbei. Mein Freund liebt mich nicht mehr. Wenn der Partner sich immer mehr distanziert, kaum noch anruft oder abends nie mehr fragt, wie der Tag war, dann ist die Beziehung mit großer Wahrscheinlichkeit am Ende.

Es könnte auch nur eine Phase sein

Natürlich gibt es auch Phasen, in denen der Lebensgefährte einfach gestresst ist. Wenn er im Job sehr gefordert ist oder die Familie gerade viel Aufmerksamkeit braucht, dann bleibt eben nicht so viel Zeit für die Liebe. Dann ist unbedingt Geduld gefragt.

Doch wie kann man unterscheiden, zwischen einer vorübergehenden Phase und diesem Moment, in dem das Ende deutlich wird?

Wichtig ist, sich wirklich einige Gedanken zu machen und die Beziehung sorgfältig zu prüfen, bevor man eine vorschnelle Entscheidung trifft. Auf gar keinen Fall sollten Sie aus dem Bauch heraus Schluss machen, weil Sie sich über die lieblose SMS ärgern. Solche Kurzschluss-Reaktionen werden Sie nachher bestimmt bereuen.

Nehmen Sie sich stattdessen Zeit und denken Sie in aller Ruhe über die folgenden Fragen nach. Eric Hegmann, Parship-Single-Coach und Autor, hat sie für uns zusammengestellt. Wenn Sie häufig negativ antworten, steht es kritisch um Ihre Beziehung.

1. Aufmerksamkeit

Hört er Ihnen noch zu? Erinnert er sich an Ihre Erlebnisse im Büro und weiß er überhaupt, wie Sie Ihren Tag verbringen? - Aufmerksamkeit ist ein Zeichen von Wertschätzung und Respekt. Desinteresse zeigt deutlich eine Schieflage.

2. Fürsorge

Kümmert er sich um Sie in Situationen, in denen Sie Hilfe benötigen? Nimmt er Ihnen von sich aus Aufgaben ab? Bringt er sich im Haushalt ein? - Für den Partner da sein zu wollen ist ein untrügliches Zeichen für Verbundenheit.

3. Nähe

Sitzen Sie auf dem Sofa in entfernten Ecken? Unternehmen Sie als Paar etwas zusammen? Berühren und fassen Sie sich auch beiläufig an? - Körperlichkeit auch ohne Sex hält ein Paar zusammen. Küssen gehört dazu!

4. Intimität

Haben Sie noch Sex? Freuen Sie sich auf das Liebesspiel mit ihm? Lachen Sie beim Sex und probieren Sie immer wieder etwas Neues aus? - Paare, die auch noch nach Jahren Spaß am Sex miteinander haben, profitieren vom zusammen haltenden Kuschelhormon, das nach dem Sex produziert wird.

5. Vertrauen

Glauben Sie ihm, wenn er im Büro länger arbeiten muss? Zweifeln Sie an seiner Treue? Hinterfragen Sie seine Geschichten im Freundeskreis? Möchten Sie seine SMS lesen? - Paare dürfen Geheimnisse voreinander haben. Neugier ist ok, Misstrauen führt zu Konflikten.

6. Lob

Wann hat er Sie das letzte Mal gelobt? Wann hat er Sie vor anderen in Schutz genommen? Steht er hinter Ihren Entscheidungen? - Sich gegenseitig Halt geben und positiv stärken ist unerlässlich im stressigen Alltag.

7. Freundschaft

Sind Sie „nur“ verheiratet oder immer noch befreundet? Rufen Sie lieber die beste Freundin an oder reden Sie mit Ihrem Partner? Pflegen Sie Rituale? - Wer mit seinem Partner befreundet ist, erlebt gemeinsam mehr Spaß und freudige Erfahrungen.

8. Ziele

Schmieden Sie noch Pläne für die Zukunft? Weiß er, wo Sie sich in zehn Jahren sehen? Haben Sie die gleichen Ziele? Wollen Sie beide Kinder oder nur einer? - Wer nicht mehr die gemeinsame Zukunft plant, hat den Optimismus, den eine Partnerschaft braucht, verloren.

9. Tauschgeschäfte

Können Sie Kompromisse eingehen? Tauschen Sie Gefälligkeiten? Fühlen Sie sich gleichberechtigt oder übervorteilt? - Kompromisse frustrieren dauerhaft beide Partner. Wer Tauschgeschäfte verhandeln kann, zeigt Engagement und Respekt.

Wenn Sie bei vielen dieser Fragen dachten „Oh ja, das fehlt mir“ oder „Ja, genau, wir haben schon lange nichts mehr gemeinsam geplant“, dann ist es wohl wirklich Zeit, sich von der Beziehung zu verabschieden. Beziehungsweise: Ja, es ist sehr wahrscheinlich, dass Ihr Partner Sie nicht mehr so sehr liebt, wie Sie das brauchen und sich wünschen.

Suchen Sie am besten das Gespräch mit Ihrem Partner, um Ihre Eindrücke mit ihm zu besprechen. Eine Klärung der Situation ist auf jeden Fall einer quälenden Wartezeit vorzuziehen, in der Sie abwarten, ob er Schluss macht.

Weiterlesen:

Endlich wieder Lust auf Sex! Wie Sexhormone sexuelle Unlust beeinflussen

Liebeskummer - 7 Tipps gegen den Herzschmerz

Kategorien: