Linalovesfood: So hat Alina 57 Kilo abgenommen

alinakilo

Foto: Alina B.

Die Erfolgsgeschichte von linalovesfood

Alina hat 57 Kilo abgenommen. 57 Kilo, die ihr ganzes Leben verändert haben. Mit uns hat Alina über ihre Erfolgsgeschichte gesprochen.

Alina liebt Essen. Was sie am liebsten mag? Ihr morgendliches Oatmeal (Haferbrei). Viel Obst, viele gesunde Kohlenhydrate. Auf den ersten Blick schwer zu glauben. Alina hat eine umwerfende Figur: tolle lange Beine, einen flachen Bauch. Dann erzählt sie die Geschichte eines jungen Mädchens, das beeindruckt. Es ist die Geschichte einer lebensfrohen Frau, die 57 kg abgenommen hat. Es ist ihre eigene Geschichte. Die Geschichte von linalovesfood.Das Übliche ebenIch habe meine Webcam installiert, wollte mit anderen chatten. Ich sah ein Mädchen, das ich nicht kannte. Dieses Mädchen war ich. So extrem habe ich mich im Spiegel nie wahrgenommenDas bist nicht du!bei einer Größe von 1,84 m 137,5 kg.

Jetzt oder nie

Sofort ist klar: Es muss etwas passieren. Die 23-Jährige öffnet Google, sucht nach ‚Diäten‘. Das erste Ergebnis: Weight Watchers . „Weight Watchers kannte ich. Meine Mama hat mit dem Programm bereits ein paar Kilo verloren.“ Sie wirft alle Süßigkeiten weg. Keine Gummibärchen, keine Schokolade. Drei Tage später: das erste Treffen. Ein voller Erfolg!Ob ich mir jetzt Süßigkeiten kaufe oder eine Mitgliedschaft bezahle. Das Geld investiere ich lieber in meinen Körper“, erzählt die Bloggerin von linalovesfood stolz.

Diäten kennt sie zu gut. In der Vergangenheit hat sie sich an dem einen oder anderen Konzept ausprobiert – Jojo-Effekt inklusive. Schlank im Schlaf , Low Carb oder Obsttage : Langfristige Erfolge bleiben aus.

Schlank sein. Und zwar für immer.

Aus Erfahrung weiß das junge Mädchen: Nur wer sich gesund ernährt, nimmt dauerhaft ab. Nur wer sein Bewusstsein ändert, hält für immer durch. Essen macht Spaß. Essen gehört dazu. Essen ist Teil des Lebens.Früher mochte ich keine Zucchini, heute liebe ich sie. Vor allem dann, wenn ich sie selbst zubereite“, scherzt Alina. Sie und ihre Mama wechseln sich mit dem Kochen ab. „Wir achten immer darauf, wie viele Punkte wir noch übrig haben. Dann geht es los“. Sie experimentiert gerne. Exotisches Gemüse, neue Gewürze – die Gladbeckerin hat die Liebe zum Essen für sich entdeckt. „Es ist keine krankhafte Liebe, sondern eine schöne“, strahlt sie. „Das Auge isst mit.

"Niemand muss hungern oder auf etwas verzichten"

Und das sieht man. Ihre liebste Mahlzeit? Das Frühstück. Das teilt sie gerne mit anderen – auf instagram oder ihrem Blog linalovesfood . „Ich liebe essen! Niemand sollte hungern oder auf irgendetwas verzichten.“ Ihr Geheimnis? „Ich darf alles und zu jeder Uhrzeit essen, nur nicht an einem Tag“, erklärt sie. „Schaut euch die Südländer an. Griechen und Spanier essen traditionell abends spät und üppig. Auf die Tages-, vielleicht sogar Wochenbilanz kommt es an.“

"Ich liebe es, mich auszupowern"

Und was ist mit Sport? „Wie bei jeder anderen Diäten, habe auch ich am Anfang viel abgenommen. Gerade ist es etwas schwieriger“, verrät Alina. Aus einer wöchentlichen Sporteinheit wurden zwei, dann drei. Der Vorsatz für das neue Jahr: geglückt. Am Anfang quält sie sich durch Aquakurse, heute schwitzt sie bei Kraft- und Muskeltraining. Auf Nachfrage, ob sie Sport wirklich gerne mache, antwortet sie stolz: „Sport macht mir mittlerweile wirklich großen Spaß. Ich liebe es, mich auszupowern. Früher habe ich im Urlaub am Strand gelegen, heute strampele ich freiwillig im Gym.

Es ist ein harter Kampf

Die vergangenen 2,5 Jahre waren kein Zuckerschlecken. Was sich so einfach anhört, ist es nicht. Jeden Tag muss sich Alina aufs Neue motivieren, sich Rituale schaffen. Der Weg ist lang. "Mit der Zeit entwickelt man so seine Tricks. Süßigkeiten haben wir nur selten im Haus und bei meinen Freunden gibt es Salzstangen statt Chips. Auch superlecker: Gemüsesticks mit Kräuterquark. Das schmeckt sogar den Jungs. Die sind in der Regel einfach nur zu faul, sich selbst in die Küche zu stellen“, lacht das lebensfrohe Mädchen.

"Mir ist meine Gesundheit am wichtigsten"

Angefangen hat alles mit einem Ziel: Endlich schlank sein. ‚Irgendwann werde ich das auch tragen können‘. Alina hat sich schon immer für Mode interessiert: „Ich muss mir nicht mehr das kaufen, was passt, sondern kann das tragen, was mir gefällt. Früher war mein einziges Accessoires ein bunter Schal."

Was Alina anspornt? Längst nicht mehr nur der optische Aspekt. Ihre Gesundheit steht im Vordergrund. Die richtige Ernährung als Schlüssel für ein glückliches Leben . „Das Ende meiner Reise ist erst dann erreicht, wenn ich mich so akzeptiere, wie ich bin. Und selbst dann geht die Reise wahrscheinlich weiter."

Alina hat schon jetzt erreicht, was der größte Weltenbummler wohl niemals erreichen wird: Ankommen! Sie ist der Beweis dafür, dass man alles schaffen kann, was man will!

Kategorien: