Lippenpflege im Winter: Nie mehr spröde Lippen!

lippenpflege winter
Trockene Lippen im Winter? Wir kennen die besten Pflege-Klassiker und Lipbalm-Newcomer. Mehr nach dem KLICK ...
Foto: iStockphoto

Wir trotzen jeder Kälte-Attacke mit dieser Lippenpflege

Heizungsluft und Eiswind - das sind im Winter die fiesesten Gegner für unsere Lippen! Doch diese Lippenpflege nimmt den Kampf auf. Wir stellen Ihnen die besten Lip Balms vor und verraten, wie Ihre Lippen schön geschmeidig werden.

Risse und trockene Hautfetzen plagen Ihre Lippen? Das kommt davon, wenn man sich ständig mit der Zunge über die Lippen fährt. Das dörrt die eh schon Gebeutelten (s. unten) zusätzlich aus. Die beste Verteidigungsstrategie ist ein Film aus Pflanzenöl oder -wachs, der den Wasserverlust reduziert. Bedeutet: Jetzt ist es an der Zeit, den Lipbalm täglich in die Tasche zu stecken. Noch auf der Suche nach dem passenden Produkt? Die beste Lippenpflege im Winter stellen wir Ihnen oben in der Galerie vor.

Warum werden Lippen so schnell trocken und spröde?

Unsere Lippen bestehen, genau wie die Haut im Gesicht, aus drei Schichten. Allerdings ist sie um fast 70 Prozent dünner. Besonders die Hornschicht (oberste Hautschicht). Schweißdrüsen gibt es überhaupt nicht – die einzige Feuchtigkeit, die die Lippen vom Körper erhalten, stammt aus dem Speichel. Und auch Talgdrüsen kommen nur vereinzelt vor. Es gibt also keinen Eigenschutz. Deswegen darauf achten, dass die Lippen immer einen UV-Schutz haben (auch im Winter!). Welche Lippenpflege im Winter wirklich hilft: Sheabutter und pflanzliche Öle. Paraffine (künstliche Stoffe aus Erdöl) dagegen bilden einen oberflächlichen Film auf den Lippen. Wie ein Schutzschild, aber ohne jegliche Pflege. Achtung: Hände weg von Inhaltsstoffen wie Silikonen, Alkohol und Menthol! Sie entziehen nur noch zusätzlich Feuchtigkeit anstatt sie zu versorgen.

Kategorien: