Lippenstift richtig auftragen: So hält er länger!

lippenstift auftragen tipps
Lippenstift ist ein Hingucker - und unser schnellster Schönmacher. Wie sich Step-by-Step einen perfekten Kussmund schminken, verraten wir hier.
Foto: iStock

Tschüss, Schminkfehler! Top-Anleitung zum Lippen schminken

Dein Lippenstift ist immer schnell überall, bloß nicht dort, wo er hingehört? Wir verraten, wie die Farbe länger hält, der Lippenstift nicht mehr ausläuft und sogar die Kontur perfekt gemalt wird.

Einfache Anleitung: Lippenstift richtig auftragen

Am besten umrandet man die Lippen zuerst mit einem Lippenkonturenstift. Die unsichtbare Wachsschicht verhindert, dass die Lippenstiftfarbe verschmiert. Dann drückt man mehrmals ein Kosmetiktuch fest auf den Mund, so haftet später die Farbe besser. Die individuelle Lippenkontur verläuft logischerweise nicht auf einer perfekten Linie. Damit das bei den geschminkten Lippen nicht auffällt, deckt man die Umrisse vorab mit einem deckenden Concealer ab. Zum Fixieren transparenten Puder aufstäuben, dann überschüssige Puderpartikel mit einem Kosmetiktuch entfernen. Jetzt die Lippenkontur mit einem gut gespitzten Lipliner in der Farbe des Lippenstiftes nachzeichnen. Achtung: Kleinere Unregelmäßigkeiten können natürlich ausgeglichen werden, die Lippen aber nicht überzeichnen, denn das wirkt schnell künstlich. Nun kommt endlich der Lippenstift an die Reihe! Unbedingt innerhalb der Lipliner-Linie bleiben und die Lippen danach mindestens fünf Minuten nicht aneinander pressen, damit sich die Farbpigmente mit der Haut verbinden können. Nach der kurzen Pause die Lippen einmal auf ein Kosmetiktuch drücken - dann noch mal zurück zu Schritt 6 gehen. Sprich: erneut eine Schicht Lippenstift auftragen, wieder fünf Minuten warten und abschließend abermals mit einem Tuch den Mund abtupfen. Fertig!

Helles Make-up macht Lippenstift haltbar und kaschiert Unregelmäßigkeiten

Concealer, eine Nuance heller als der eigene Hautton, ist die ideale Basis fürs Lippen-Rot . Er macht die Lippenstift-Farbe haltbar und Hautfehler unsichtbar. Auf Kontur und Lippe auftragen, sanft einklopfen und verwischen. Lässt schmale Lippen voller aussehen : die Kontur fein nachziehen oder nur den Amorbogen (die herzförmige Kerbe der Oberlippe) betonen.

Lippenstift läuft aus? Konturenstift modelliert und fixiert die Farbe

Unregelmäßiger Lippenrand und Farbe, die sich in den Lippenfältchen absetzt? Perfekter Problemlöser ist ein Konturenstift, mit dem man den Lippenrand exakt nachzeichnen kann. Dann mit einem Wattestäbchen zur Lippenmitte verwischen, so wirkt er natürlicher. Unser Tipp für Schmink-Anfängerinnen: Kreuz am Amorbogen malen, die Kontur von außen nach innen nachziehen. Verhindert Auslaufen: Vor dem Lippenstift immer erst Grundierung und Puder auftragen.

So finden Sie den passenden Lipliner

Ein Lipliner soll die Lippenform definieren und die Farbe am Auslaufen in die feinen Lippenfältchen hindern. Bei der Auswahl der Farbe ist Sorgfalt gefragt. Wenn die Umrandung zu dick oder zu dunkel ist, sehen die Lippen schnell verkniffen aus. Am natürlichsten: Lipliner in der Farbe Ihrer Lippen, nicht in der des Lippenstifts. Sind Sie sich bei der Farbe nicht sicher, nehmen Sie einfach einen transparenten Lipliner, der passt sich immer prima an.

Der Lippenstift ist verschmiert

Nicht weitermalen, um den Fehler auszugleichen! Besser: Ein Wattestäbchen mit etwas Grundierung anfeuchten und die übermalten Partien kaschieren. Bei ganz kleinen Patzern reicht auch ein trockenes Wattestäbchen. Experten-Tipp: Lippenstift mit einem Mini-Pinsel auftragen, dann kann nichts danebengehen.

Falsche Farbe erwischt - was tun?

Mit einem Make-up-Entferner lässt sich überschüssige Lippenstiftfarbe ganz leicht abwischen. Besonders effektiv sind Produkte mit Mizellen-Technologie. Sie ziehen die Farbe an wie ein Magnet und entfernen diese sanft. Auch Olivenöl oder Vaseline eignen sich toll, um z. B. matten oder lang haftenden Lippenstift wegzuzaubern. Auf einen Wattebausch geben und damit sanft über die Lippen fahren.

Kategorien: