Lippenstift-Trend: So funktioniert PINK!

lippenstift pink
Sattes Pink auf den Lippen steht für Lebensfreude und Frische.
Foto: Getty Images

Jetzt knallt's! Lippen in Pink sind wieder angesagt

Seit den kosmetisch wilden 80ern ist Pink eine der begehrtesten Beauty-Farben. Und auch diese Saison bringt Pink wieder gute Laune - und Kussmünder zum Leuchten. Wie Sie diesen Trend perfekt nachschminken - und welche Tricks Sie kennen sollten.

Zart aufgetupft, edel-matt oder rockig-glänzend: Pinkfarbene "Statement-Lips" waren auf den Schauen der internationalen Trendlabels absolut angesagt. Völlig klar, dass auch wir uns gleich am Pink-Style versuchen wollen. Aber Vorsicht! Für den auffälligen Lippenstift in Pink gilt: Damit die Farbe toll zur Geltung kommt, sollte das übrige Make-up unbedingt dezent ausfallen.

Lippenstift in Pink wirkt nicht ganz so ladylike wie rote Lippen, sondern eher mädchenhaft. Dafür lässt uns dieser Look sehr frisch aussehen. Die Lippen mit etwas Flüssig-Make-up grundieren und mit einem farblich passenden Konturenstift umranden . Danach den Lippenstift aufpinseln. Die Wangen werden mit roséfarbenem Rouge ebenfalls zum Leuchten gebracht.

Vorsicht, Gelbfalle!

Manche Pink-Töne lassen die Zähne leider gelblich aussehen . Damit das nicht passiert, am besten eine Nuance mit hohem Blauanteil wählen!

Lippenform beachten

Je leuchtender der Lippenstift, desto mehr fallen auch Unregelmäßigkeiten in der Lippenform auf. Trägt man die Farbe über die Konturen hinaus auf Ober- oder Unterlippe auf, gleicht das kleine Makel optisch aus.

Lippenstift in Pink richtig auftragen

Damit der knallige Look perfekt wird, zuerst die gesamte Lippe mit einem farblich passenden Lipliner grundieren. Anschließend die Konturen mit Concealer umranden . Je nach gewünschter Intensität die Farbe nun sanft mit den Fingern auftupfen oder präzise mit einem Lippenpinsel auftragen.

Finish für Lippen in Pink

Um alles schön lange haltbar zu machen, die geschminkten Lippen mit einem Taschentuch abdecken und darauf etwas losen Puder stäuben. Im Anschluss das Taschentuch entfernen und nochmals Farbe auftragen - das sorgt für ein widerstandsfähiges Finish.