Listerien-Gefahr: Penny ruft Gorgonzola zurück

penny rueckruf gorgonzola
Zwei Gorgonzola-Sorten wurden jetzt von Penny zurückgerufen.
Foto: iStock

Große Rückruf-Aktion

Da in zwei Käseproben Listerien gefunden wurden, ruft der Discounter Penny nun vorbeugend zwei Gorgonzola-Sorten zurück. Bereits gekaufte Produkte können umgetauscht werden.

In zwei Proben des Gorgonzolas der Firma IGOR s.r.l. Italien wurden Listerien gefunden. Darum ruft der Discounter Penny, der den Gorgonzolakäse hier in Deutschland vertreibt, nun die Produkte "SAN FABIO GORGONZOLA DOP DOLCE 200g" und "SAN FABIO GORGONZOLA DOP PICCANTE 200g" vollständig zurück. Der Rückruf betrifft alle Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargernummern. Laut Informationen von Penny sind die Verpackungen der Käsesorten mit dem EAN-Code (Strichcode) 23685390 (DOLCE) und 22138569 (PICCANTE) gekennzeichnet.

Vom Verzehr der Produkte wird dringend abgeraten. Gekaufte Lebensmittel können in jeder Penny-Filiale zurückgegeben werden.

Laut der Discounter-Kette handelt es sich um eine vorbeugende Maßnahme. Listerien sind Bakterien. Sie können Infektionen auslösen. Die Symptome können der einer Grippe ähneln. Wer über ein starkes Immunsystem verfügt, hat nur ein geringes Risiko zu erkranken. Personen mit geschwächtem Immunsystem, Senioren, kleine Kinder oder Schwangere sind allerdings besonders gefährdet. Bei Letzteren kann eine Erkrankung schlimme Folgen für das ungeborene Kind haben.

Kategorien: