Loslassen lernen: Ab heute leb' ich lieber unperfekt

loslassen lernen q
Loslassen kann man lernen - und damit glücklicher leben.
Foto: Corbis

Perfektionismus adé!

Der größte Fehler von uns Frauen? Wir wollen in allem perfekt sein. Aber niemand ist perfekt! So können Sie lernen, loszulassen und damit befreiter leben.

Menschen mit der inneren Einstellung "Nicht perfekt, aber gut genug!" nennt der US-amerikanische Psychologe Barry Schwartz "Satisfiers", also Zufriedene, die gelernt haben, dass man den ewigen Perfektionismus loslassen muss.

Und die leben seinen Studien zufolge wesentlich glücklicher als "Maximizers". Die schaffen es zwar für den Augenblick, das Beste für sich herauszuholen, haben aber am Ende jeder Entscheidung doch das dumpfe Gefühl, nicht das Optimale bekommen zu haben.

Satisfier funktionieren anders: Sie lösen ein Problem hinreichend und können sich wieder anderen Dingen zuwenden. Loslassen ist das Zauberwort - vom Pflichtbewusstsein, von übertriebenen Vorstellungen und dem eigenen Perfektionismus . Sehen Sie in der Bildergalerie unsere elf besten Loslass-Tipps!

Kategorien: