Low Carb Diät Rezepte: Schlanker Sommergenuss

low carb diaet rezepte blumenkohl pfanne
Im Sommer besonders lecker: Low Carb Diät Rezepte mit viel Gemüse - verfeinert von knackigen Nüssen.
Foto: RFF

Low Carb

 

Low Carb Diät Rezepte tun nicht nur der Figur, sondern auch der Seele gut. Sie machen lange satt, sind innerhalb weniger Minuten zubereitet und schmecken unglaublich lecker.

Keine Kartoffeln, keine Nudeln, kein Brot und auch kein Reis - was sich nach schonungslosem Verzicht anhört, entwickelt sich dank unserer Low Carb Diät Rezepte zu einem unwiderstehlichen Gaumenschmaus. In der Hauptrolle: Gemüse, viel Gemüse - kombiniert mit zartem Fleisch, knackigen Nüssen und aromatischem Käse eine schlanke Sommerköstlichkeit.

Das Tolle: Die eiweißhaltigen Lebensmittel der Low Carb Diät Rezepte pushen die Fettverbrennung in der zweiten Tageshälfte zu Höchstleistungen - mit Genuss zur Sommerfigur!

Blumenkohl-Pfanne mit Speck und Kirschtomaten

Zutaten (4 Personen)

1 kleiner Kopf Blumenkohl (ca. 750 g), Salz, 2 Schalotten, 100 g geräucherter durchwachsener Speck, 200 g Kirschtomaten, 3-4 Zweige Rosmarin, 2-3 Stiele Petersilie, 1 EL Öl, Pfeffer

Zubereitung

1. Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen schneiden. Röschen in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren, in ein Sieb gießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Schalotten schälen und fein würfeln. Speck in Streifen schneiden. Tomaten waschen. Rosmarin waschen, trocken tupfen, Nadeln von den Zweigen streifen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken tupfen und Blättchen fein hacken.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Speck darin auslassen. Schalotten zufügen und ca. 2 Minuten anbraten, herausnehmen. Blumenkohl im Speckfett unter Wenden scharf anbraten. Tomaten und Rosmarin hinzufügen und weitere ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Speck und Schalotten wieder zufügen. Mit Petersilie bestreuen.

Grüner Frühlingssalat mit Kichererbsen und grünen Bohnen

Zutaten (4 Personen)

150 g Baby-Blattspinat, 100 g Spitzkohl, 100 g Keniabohnen, Salz, 25 g Haselnusskerne ohne Haut, 3 EL Olivenöl, 3 Scheiben (à 10 g) Frühstücksspeck, 1 TL Ahornsirup, 1/2 425 ml-Dose Kichererbsen, 2 EL Sherry-Essig, 1 Prise Zucker, Pfeffer

Zubereitung

1. Spinat putzen und waschen. Spitzkohl putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Bohnen putzen, waschen und in kochendem Salzwasser 8–10 Minuten garen. Ca. 4 Minuten vor Ende der Kochzeit Spinat und Spitzkohl zu den Bohnen geben. Abgießen, unter fließendem kalten Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

2. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Frühstücksspeck in kleine Stücke schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Speck darin von beiden Seiten 3–4 Minuten auslassen. Pfanne vom Herd nehmen. Speck mit Ahornsirup beträufeln. Kichererbsen in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen.

3. Essig mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Tröpfchenweise 2 EL Öl unterrühren. Blanchiertes Gemüse, Kichererbsen, Haselnüsse, Speck und Vinaigrette mischen und in eine Lunchbox füllen.

Gegrillte Tomaten-Burger mit Meerrettichsoße

Zutaten (4 Personen)

2 Lauchzwiebeln (à ca. 30 g), 500 g gewürztes Putenhack, 4 EL + etwas Öl für die Pfanne, 800 g Süßkartoffeln, ca. 1 l Öl zum Frittieren, Salz, 8 Tomaten, Pfeffer aus der Mühle, 150 g Gewürzgurken, 1 rote Zwiebel, 50 g Lollo Bionda Salat, 8 TL Sahnemerrettich, Holzspieße

Zubereitung

1. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden und mit Hack vermengen und zu 8 runden Pattys formen. 4 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Pattys darin bei mittlerer Hitze unter Wenden 6–8 Minuten braten.

2. In der Zwischenzeit Süßkartoffeln schälen, in ca. 0,5 cm breite Stifte schneiden. Frittieröl in einem Topf erhitzen. Kartoffelstifte darin portionsweise 5–6 Minuten frittieren. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Fertige Pommes mit Salz würzen und im heißen Backofen warm halten.

3. Pattys herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Tomaten waschen, trocken reiben und waagerecht halbieren. Eine Grillpfanne mit Öl auspinseln und erhitzen. Tomatenhälften darin von beiden Seiten ca. 2 Minuten kräftig anbraten. Herausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gurken abtropfen lassen und in Schieben schneiden. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Salat putzen, waschen, trocken schütteln und etwas kleiner schneiden.

4. Tomaten Unterseiten erst mit Salat, dann mit Pattys, Zwiebelringen, Gurkenscheiben und Sahnemeerrettich belegen. Tomaten Oberseiten darauflegen und mit Holzspießen feststecken. Auf Tellern mit Süßkartoffel-Pommes anrichten.

Salat-Tacos mit Rinderhack und Avocado

Zutaten (4 Personen)

1 Lauchzwiebel, 2 Tomaten, 2 Schalotten, 2 EL Essig, Salz, Pfeffer, 2 EL Olivenöl, 1/2 Bund Koriander, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Zucchini (ca. 200 g), 3 EL Öl, 500 g Rinderhackfleisch, Chilipulver, 1 großen Kopfsalat (ca. 200 g), 1 Limette, 1 Avocado, evtl. Rotkohl zum Garnieren

Zubereitung

1. Lauchzwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Tomaten waschen, trocken tupfen, halbieren, putzen und in feine Würfel schneiden. Schalotten schälen und fein würfeln. Essig mit Salz und Pfeffer verrühren, 2 EL Olivenöl darunterschlagen. Koriander waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren fein hacken. Tomaten, Schalotten und Koriander mit der Vinaigrette vermengen. Zugedeckt beiseitestellen.

2. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Zucchini putzen, waschen, trocken reiben und fein raspeln. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Hack, Knoblauch und Zwiebeln darin unter Wenden ca. 6 Minuten kräftig anbraten. Nach ca. 4 Minuten Zucchini unterrühren. Mit Salz und Chili abschmecken. Herausnehmen und abkühlen lassen.

3. Salat putzen, waschen und trocken schleudern. 8 große Blätter abnehmen und beiseitelegen. Übrigen Salat anderweitig verwenden. Limette heiß waschen, trocken reiben und 2 Scheiben zum Garnieren abschneiden. Aus der übrigen Limette 1 EL Saft auspressen. Rest anderweitig verwenden. Avocado am Kern entlang halbieren. Kern und Schale entfernen. Avocado in Würfel schneiden und mit Limettensaft beträufeln.

4. 3/4 der Tomatensalsa mit dem Hack mischen. 4 x 2 Salatblätter etwas überlappend in einen Tacohalter legen. Hackmischung und Avocado darauf verteilen. Übrige Tomatensalsa dazureichen. Mit Limettenscheiben, Koriander Blättchen und evtl. Rotkohlstreifen garnieren. Dazu schmecken gegrillte Snack-Paprikaschoten.

Lachfsilet auf halbierten Gurken

Zutaten (4 Personen)

4 Lachsfilets (à ca. 150 g), Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2 Salatgurken, 2 Tomaten, 1/2 Bund Dill, 1/2 Bund Schnittlauch, 1 Bio-Zitrone, 4 EL Olivenöl, Backpapier

Zubereitung

1. Filets kalt abspülen, trocken tupfen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen.

2. In der Zwischenzeit Gurken waschen und trocken reiben. Enden der Gurken abschneiden. Gurken längs halbieren und Kerngehäuse mit einem Löffel herausschaben. Gurken quer halbieren. Tomaten waschen, trocken reiben, putzen und in dünne Scheiben schneiden.

3. Lachs aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dill waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren fein hacken. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Hälfte der Schale fein abraspeln. Zitrone halbieren, 2 Spalten zum Garnieren herausschneiden. Saft aus der übrigen Zitrone pressen und mit Abrieb, gehacktem Dill und Öl mischen. Lachs in Stücke brechen und mit der Zitronen-Dill Mischung vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Tomaten und Lachs auf 4 halbierte Gurkenhälften verteilen. Übrige Gurkenhälften darauflegen. Auf Tellern anrichten. Mit Zitronenspalten und übrigem Dill garnieren.

Rumpsteak mit Mangolsgemüse

Zutaten (4 Personen)

4 Rumpsteak (à ca. 200 g), 1 Zweig Rosmarin, Salz, 3 EL Sonnenblumenöl, 600 g Mangold, 1 Zwiebel, 200 g helle Weintrauben, 200 g blaue Weintrauben, 50 ml Gemüsebrühe, Pfeffer, Meersalz und grober Pfeffer zum Bestreuen

Zubereitung

1. Steaks trocken tupfen, mit Salz würzen. Rosmarin waschen, trocken schütteln und grob hacken. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Steaks darin von beiden Seiten kurz scharf anbraten, mit Rosmarin bestreuen. Herausnehmen und in eine ofenfeste Form legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 5–8 Minuten garen.

2. Mangold putzen, waschen, in Blätter teilen. Stiele von den Blättern abschneiden und in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Trauben waschen, halbieren und entkernen. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Mangoldstiele und Zwiebel darin unter Wenden 2–3 Minuten braten. Mangoldblätter und Brühe zugeben und 4–5 Minuten leicht köcheln. Fleisch aus dem Ofen nehmen, warm halten. Trauben zum Mangold geben und weitere 2–3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Fleisch mit Meersalz und grobem Pfeffer bestreuen und mit dem Mangold-Traubengemüse auf Tellern anrichten.

Chicken Rollatini mit Frischkäse-Minze-Füllung zu Mango-Erdnuss-Salat

Zutaten (4 Personen)

2 kleine rote Chilischoten, 2 EL Sesamöl, 4 EL Limettensaft, Salz, 1 rote Zwiebel, 1/2 Salatgurke, 2 Mangos, 100 g gesalzene, geröstete Erdnusskerne, 1/2 Topf Pfefferminze, 200 g Doppelrahm-Frischkäse, Pfeffer, 4 Hähnchenfilets (à ca. 180 g), 2 EL Sonnenblumenöl, Holzspieße

Zubereitung

1. Für den Salat Chili putzen, waschen und in Ringe schneiden. Sesamöl, Limettensaft, und Chili verrühren. Mit Salz würzen. Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Gurke waschen, putzen, der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Mangos vom Stein schneiden, Fruchtfleisch schälen und in Scheiben schneiden. Vorbereitete Zutaten und Erdnüsse mischen.

2. Für die Rollatinifüllung Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen, bis auf etwas zum Garnieren, von den Stielen zupfen und fein hacken. Käse und Minze verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Fleisch waschen, trocken tupfen und waagerecht halbieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Füllung auf die Hähnchenfilets verteilen, aufrollen und mit Holzspießen feststecken.

3. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Rouladen darin ca. 8 Minuten unter Wenden braten. Rouladen und Salat anrichten und mit Minze garnieren.

Paprika-Putenschnitzel mit Zuckerschoten

Zutaten (4 Personen)

500 g Putenschnitzel, 150 g Zuckerschoten, 4 Lauchzwiebeln, 200 g tiefgefrorene Erbsen, Salz, 6 Stiele Petersilie, 1 EL Öl, 1 TL Edelsüß-Paprika, 200 g Schlagsahne, 1-2 TL Senf, Pfeffer

Zubereitung

1. Schnitzel in Streifen schneiden. Zuckerschoten waschen. Lauchzwiebeln waschen, putzen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Erbsen und Zuckerschoten ca. 3 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Abgießen und unter kaltem Wasser kurz abschrecken. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen klein schneiden.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Putenstreifen darin ca. 3 Minuten goldbraun anbraten. Fleisch herausnehmen und Gemüse in die Pfanne geben. Gemüse 1–2 Minuten anbraten, dann mit Paprika bestäuben und kurz mitgaren. Sahne und Senf unterrühren und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Fleisch und Petersilie zugeben. Aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Tomatensalat mit Brunnenkresse und Speck

Zutaten (4 Personen)

ca. 150 g Brunnenkresse, 25 g Bergkäse, 20 g gehackte Mandeln, 1 kleine Knoblauchzehe, 100-150 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer, ca. 50 g Frühstücksspeck, ca. 750 g bunte Tomaten (Ochsenherzen, Green Zebra, Datteltomaten, gelbe Strauchtomaten)

Zubereitung

1. Brunnenkresse waschen und die Blättchen abzupfen. Einige Blättchen zum Garnieren beiseitelegen. Käse reiben. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen und auskühlen lassen. Knoblauch schälen und grob hacken. Brunnenkresse, Knoblauch, Mandeln, Käse und Olivenöl mit dem Stabmixer zu einer glatten Soße pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Speck in eine Pfanne geben, erhitzen und unter Wenden kross auslassen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Tomaten waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder in Spalten schneiden. Tomaten und 2 EL Kräutersoße vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomatensalat und Speck auf Tellern anrichten, mit übriger Soße beträufeln. Mit Brunnenkresseblättchen garnieren.

Mozzarella-Sticks mit geschmolzenen Tomaten und Mojo Verde

Zutaten (12 Sticks)

2 Mozzarella Käse (à 200 g), 1 Bund Petersilie, 1 Bund Koriander, 2 Knoblauchzehen, 5 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 Zwiebel, 300 g Tomaten, 1 EL + 100 ml Sonnenblumenöl, 2 Eier, 2 EL Mehl, 8 EL Paniermehl

Zubereitung

1. Käse der Länge nach sechsteln. Stangen, mit etwas Abstand zueinander liegend, mindestens 1 Stunde einfrieren.

2. Für die Mojo verde Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Kräuter, Knoblauch und Olivenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Tomaten waschen, putzen und grob würfeln. 1 EL Sonnenblumenöl erhitzen und Zwiebel und Tomaten darin ca. 4 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Eier in einem tiefen Teller verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Gefrorene Mozzarella-Sticks nacheinander erst in Mehl, Ei und Paniermehl wenden. 100 ml Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Sticks darin in 2 Portionen unter Wenden zügig frittieren. Sticks, Tomaten und Mojo-Verde anrichten.

Gewürz-Hackbällchen in Tomaten-Soße

Zutaten (4 Personen)

1 Möhre (ca. 100 g), 1 Knoblauchzehe, 2 Zwiebeln, 500 g reife Tomaten, 50 g geräucherter durchwachsener Speck, 1 EL Butter, 50 g Tomatenmark, 1/2 Bund Koriander, 600 g gemischtes Hackfleisch, 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Paprikapulver, 1/2 TL gemahlene Muskatnuss, 2 Eigelb, 6 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 4-5 Stiele Thymian, 1-2 TL Zucker

Zubereitung

1. Möhre, Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein würfeln. Tomaten waschen, halbieren, Strunk entfernen. Tomaten in Stücke schneiden. Speck in feine Würfel schneiden.

2. Fett in einem Topf schmelzen. Speck darin unter Wenden goldbraun rösten. Möhre, 1 Zwiebel und Knoblauch zugeben und ca. 2 Minuten mitdünsten. Tomatenmark einrühren. Tomaten und 1 Liter Wasser zugeben. Bei schwacher Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

3. In der Zwischenzeit Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken. Hack mit Gewürzen, Eigelben, Zwiebel, 2 EL Öl und Koriander verkneten, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse 16 kleine Bällchen formen.

4. 4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Hackbällchen darin bei mittlerer Hitze unter Wenden 6–8 Minuten braten.

5. Thymian waschen, trocken schütteln und, bis auf ein paar Stiele zum Garnieren, fein hacken. Gehackten Thymian zur Soße geben. Mit dem Schneidstab grob pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Hackbällchen in die Soße geben und darin ca. 5 Minuten köcheln.

Fenchel-Salat mit Thunfisch

Zutaten (4 Personen)

3 Tomaten, 2 Fenchelknollen, Saft von 1 Zitrone, 1 kleine Salatgurke (ca. 300 g), 3 Knoblauchzehen, 1 Bund Koriander, Salz, Pfeffer, 2 EL Olivenöl, 2 Dosen (à 185 g) Thunfisch im eigenen Saft

Zubereitung

1. Tomaten waschen, putzen, entkernen und in Stücke schneiden. Fenchel waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Beides in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft beträufeln.

2. Gurke schälen und Enden abschneiden. Gurke entkernen und würfeln. Knoblauch schälen und hacken. Koriander waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und in Streifen schneiden. Alles mit in die Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und Öl dazugießen. Alles mischen.

3. Thunfisch abtropfen lassen und in grobe Stücke zupfen. Kurz vor dem Servieren auf dem Salat verteilen.

Hähnchenfilets in Pergamentpapier gebacken

Zutaten (4 Personen)

250 g Kirschtomaten, 200 g Mozzarella Käse, 1/2 Bund Basilikum, 4 Hähnchenfilets (à ca. 150 g), Salz, Pfeffer, 12 Scheiben Parmaschinken (à ca. 15 g), 4 EL Olivenöl, Pergamentpapier, Küchengarn

Zubereitung

1. Tomaten waschen, trocken tupfen und eventuell halbieren. Mozzarella abtropfen lassen und in 8 Scheiben schneiden. Basilikum waschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Einige Blättchen zum Garnieren beiseitelegen. 4 rechteckige Stücke Pergamentpapier zuschneiden (ca. ? x ? cm).

2. Fleisch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Auf jedes Pergament 3 Schinkenscheiben nebeneinanderlegen. Darauf je ein Hähnchenfilet und 2 Scheiben Käse legen. Mit überlappendem Schinken bedecken.

3. Tomaten und Basilikum auf die 4 Päckchen verteilen. Je 1 EL Ölivenöl darüberträufeln. Das Papier oben zusammenfalten, Seiten leicht eindrehen und mit Küchengarn zusammenbinden. Päckchen auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen. Geöffnete Päckchen mit übrigen Basilikumblättchen garnieren.

Überbackene Medaillons mit Aprikosen und Gorgonzola

Zutaten (4 Personen)

6 Aprikosen (ca. 400 g), 800 g Schweinefilet, 1 EL Öl, 100 ml Gemüsebrühe, 100 g Gorgonzola Käse, Salz, Pfeffer, 100 g Rauke

Zubereitung

1. Aprikosen waschen, halbieren, Steine entfernen. Aprikosenhälften in Spalten schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen und in ca. 3 cm dicke Medaillons schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin bei starker Hitze von allen Seiten ca. 2 Minuten kräftig anbraten. Medaillons in eine ofenfeste Form geben. Brühe zugießen. Aprikosenspalten und Käse in Stücken über die Medaillons geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 15–20 Minuten backen.

2. In der Zwischenzeit Rauke putzen, waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Überbackene Medaillons aus dem Ofen nehmen und mit Rauke bestreuen. Dazu schmeckt Baguette Brot.

Kategorien: