Low-Carb-Rezepte für Vegetarier

low carb rezepte fuer vegetarier
Low-Carb-Rezepte für Vegetarier
Foto: Thinkstock

Vegetarische Low-Carb-Rezepte

Low-Carb und lecker! Wir verraten vegetarische Rezepte mit wenigen Kohlenhydraten, die beim Abnehmen helfen. Entdecken Sie drei köstliche Gerichte, die nicht nur satt, sondern auch schlank machen!

Low-Carb und Low-Fat: Dieses Power-Duo lässt unsere Pfunde schmelzen! Denn wer abnehmen möchte, sollte bekanntlich nicht nur auf fettreiche Nahrung verzichten, sondern auch auf zu viele Kohlenhydrate. Vor allem für Vegetarier ist das eine echte Herausforderung. Denn wer fleischlos kocht, greift gerne mal zu Brot und Pasta.

Vegetarische Low-Carb-Küche

Autorin Margrit Sulzberger verrät in ihrem Buch „Schlanke Küche vegetarisch“ kreative Low-Carb-Rezepte für Vegetarier. Die Gerichte halten sich dabei an den so genannten Glykämischen Index. Dieser gibt an, wie sehr sich Lebensmittel aufgrund ihres Kohlenhydrat-Gehalts auf unseren Blutzuckerspiegel auswirken.

Zum Beispiel: 100 Gramm eines Lebensmittels mit einer Glykämischen Last von 20 bewirken denselben Blutzuckeranstieg wie 20 Gramm reine Glukose. Wer schnell und erfolgreich abnehmen möchte, greift zu Low-Carb-Produkten mit einer niedrigen (0-55) bis mittleren (56-75) Glykämischen Last, empfiehlt Margrit Sulzberger.

Literatur-Tipp:

„Schlanke Küche vegetarisch“ verrät vegetarische Low-Carb-Rezepte, die sich an der so genannten Glykämischen Last orientieren. Das Buch ist Rezeptsammlung und Ratgeber in einem. Es empfiehlt zu Mittag stets eine kohlenhydratarme Mahlzeit. Zum Frühstück und Abendessen dürfen wir wählen: entweder ein Eiweiß-Frühstück kombiniert mit einem kohlenhydratreichen Abendessen oder ein Kohlenhydrat-Frühstück in Kombination mit einem Low-Carb-Abendessen. Damit Sie den Überblick behalten, sind sämtliche Gerichte mit K (kohlenhydratreich), E (eiweißhaltig) oder N (neutral) gekennzeichnet.

„Schlanke Küche vegetarisch“ von Margrit Sulzberger (um 20 Euro, AT Verlag) hier bei Amazon.de bestellen >>

Salatteller mit Sesampilzen (N)

Zutaten

100 g Pilze (zum Beispiel Austernpilze oder Champignons)1 Frühlingszwiebel1 TL Kokosfett1 TL Sesamöl (wenn möglich geröstetes)1 TL geschälter SesamSalz, Pfeffer aus der MühleVerschiedene Blattsalate

Für die Salatsauce:1 TL Apfelessig1 EL OlivenölSalz

So geht’s

Die Pilze feucht abreiben und in Scheiben schneiden. Den weißen Teil der Frühlingszwiebel fein hacken, den grünen Teil in feine Ringe schneiden und beiseite stellen. Das Kokosfett mit Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilze und den weißen Teil der Frühlingszwiebel darin kurz und kräftig braten. Den Sesam zugeben, kurz mitbraten und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Salatblätter waschen, trocken schütteln und einen großen Teller damit auslegen. Aus Essig, Öl und Salz eine Salatsauce rühren und über die Salatblätter träufeln. Die gebratenen Pilze und Frühlingszwiebeln in der Mitte des Salats anrichten und mit dem Grün der Frühlingszwiebeln bestreuen.

Gemüseflan mit Kräutern (E)

Zutaten für 4 Portionen

300 g Karotten300 g Knollensellerie300 g Lauch150 g Broccolije 2 Bund Petersilie und Basilikum5 Eier250 ml Vollrahm (Sahne)Salz, Pfeffer aus der Mühle, MuskatnussButter oder Öl für die CakeformEtwas Sauerrahm (saure Sahne)Salatblätter und Kräuterblättchen zum Garnieren

So geht’s

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Karotten und die Knollensellerie schälen. Lauch und Broccoli waschen. Das Gemüse klein würfeln und über Dampf weich garen. Die Kräuter klein hacken. Eier und Rahm miteinander verrühren. Das Gemüse und die gehackten Kräuter hinzufügen und alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut abschmecken.

Eine Backform gut einölen oder buttern und die Gemüsemasse einfüllen. Die Form in eine größere, zur Hälfte mit Wasser gefüllte Form stellen, mit Alufolie bedecken und eine Stunde im vorgeheizten Backofen stocken lassen.

Den Flan in der Form erkalten lassen. Dann stürzen und in Scheiben schneiden. Mit einem Klacks Sauerrahm und mit Kräutern bestreut nach Belieben auf Salatblättern anrichten.

Tipp: Es lohnt sich, diese größere Menge zu backen, da der Flan auch kalt gegessen werden kann, zum Beispiel mit Salat.

Quark-Grieß-Auflauf mit Früchten (K)

Zutaten

1 Ei20 g Butter1 EL Honig1 Prise Naturvanillepulver (aus dem Reformhaus)1/2 TL abgeriebene Zitronenschale150 g Magerquark2 EL Vollgrieß1 EL Vollrahm (Sahne)1 Prise Salz100 g Früchte nach Wahl (Zum Beispiel Pflaumen)Butter für die Form

So geht’s

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine kleine, ofenfeste Form leicht ausbuttern. Das Ei trennen. Butter, Honig, Vanillepulver und Eigelb mit dem Handrührer schaumig rühren. Dann die Zitronenschale, den Magerquark, Grieß und Rahm dazugeben und gut verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Masse ziehen.

Die Früchte je nach Sorte schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Hälfte der Masse in die Form geben, die Früchte darüber verteilen und mit der anderen Hälfte bedecken. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen.

Mode: Star-Styles im Check auf JOY Online >>

Kategorien: