ErnährungLow Fat oder Low Carb: Welche Diät bringt mehr?

Diaet Ernaehrung Low Fat Low Carb
Low Carb? Oder doch besser Low Fat? Beide Diäten sind gut. Aber welche ist besser?
Foto: iStock
Inhalt
  1. Low Carb oder Low Fat: im Fokus der Forscher
  2. Keine Kalorienbegrenzung für die Studie
  3. Langfristiges Ziel: Ernährungsumstellung
  4. Low Fat oder Low Carb: bessere Lebensmittelqualität für alle
  5. Studie hat überraschendes Ergebnis

Erst setzten alle auf die Low-Fat-Diät, jetzt ist Low Carb angesagt. Forscher haben beide verglichen. Wenn du abnehmen willst, liegst du mit dieser richtig.

 

Low Carb oder Low Fat: im Fokus der Forscher

Ernährung war scheinbar nie wichtiger als heute. Veganes Essen, Clean Eating, Low Carb, Low Fat oder die Steinzeit-Diät: Alle Varianten dieser Ernährungstrends sollen die Menschen gesund halten, Übergewicht reduzieren oder die Umwelt schonen. Forscher der Stanford Universität haben Low Carb und Low Fat jetzt genauer analysiert.

 

Keine Kalorienbegrenzung für die Studie

Für die Studie der Stanford Universität mussten die Probanden keine Kalorien reduzieren. Sie wurden in zwei Gruppen eingeteilt: Eine davon senkte ihren Kohlenhydratanteil. Die andere reduzierte den Fettanteil in ihrer Ernährung. Zunächst einmal sollten Sie den jeweiligen Anteil in ihrer Ernährung um 20 Prozent verringern.

 

Langfristiges Ziel: Ernährungsumstellung

Zwei Wochen nachdem sie so gegessen haben, durften sie den Anteil wieder erhöhen. Ziel war es, eine Ernährung zu finden, die sie ein Leben lang beibehalten können. Die Low-Carb-Gruppe ernährte sich im Schnitt so: Der Kohlenhydratanteil betrug 30 Prozent, der Fettanteil 45.

In der Low-Fat-Gruppe lagen der Fettanteil bei 29 Prozent und der Kohlenhydratanteil bei 48 Prozent. Alle 609 Teilnehmer, also beide Gruppen, mussten die Kalorien nicht reduzieren. Dennoch nahmen sie durchschnittlich etwa 500 Kalorien weniger zu sich als vor der Ernährungsumstellung.

 

Low Fat oder Low Carb: bessere Lebensmittelqualität für alle

Es gab zwar keine Kalorienbegrenzung, aber die Forscher rieten den Probanden, auf qualitativ hochwertigere Lebensmittel zu setzen. Hochwertige Fette, viel Gemüse, Freilandeier, und Vollkornprodukte sollten verzehrt werden. 

 

Studie hat überraschendes Ergebnis

Am Ende wurde verglichen, wie viel die beiden Gruppen insgesamt abgenommen haben. Überraschenderweise lagen die Gesamtergebnisse nur ein einziges Kilo auseinander. Ebenso war der Gewichtsverlust bei beiden Gruppen gleich schnell. 

Positiv für beide Gruppen: Die Teilnehmer entwickelten einen bewussteren Umgang mit Lebensmitteln. Auch hier gab es wieder keine Unterschiede zwischen Low Carb oder Low Fat. Fazit: Beide Diäten eignen sich sowohl zum Abnehmen als auch für eine langfristige gesunde Ernährungsumstellung.

***

Lust auf Low Carb? Im Video findest du ein leckeres Rezept mit Zucchini

 

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

 

Kategorien: