Lusche am Steuer: Sam Worthington kann nicht fahren

lusche am steuer sam worthington kann nicht fahren
avatar premiere 3 101209

Mit Rädern hat der Avatar-Held Worthington Probleme

Sam Worthington / ©WENN.com

Sam Worthington hat es nicht so mit rollenden Gefährten. Im 3-D-Hit Avatar saß der Schauspieler für seine Rolle des Jake Sully noch im Rollstuhl, was natürlich keine Alternative war zum Herumrennen als blauer Na´vi. Doch auch im wirklichen Leben hat das Schnuckelchen leichte Koordinierungsprobleme sobald Räder im Spiel sind. Worthington gibt selbst zu, ein miserabler Autofahrer zu sein.Wenn ein Mann so was mal von sich sagt, muss es schon ganz schlimm sein. Aber es kommt noch besser: Der Hollywoodstar sieht ein, dass er hinter dem Steuer eine Gefahr für sich und andere ist und sattelte kurzerhand aufs Fahrrad um. „Ein Kumpel hat mir ein Fahrrad gekauft. Er meinte das sei einfacher, um sich in LA fortzubewegen, besonders bei meinem Fahrstil. Ich glaube, ich gebe ein lustiges Bild ab, wie ich mit meinem Korb am Lenker durch die Stadt kurve. Ein bisschen wie der Wizard von Oz“, witzelt Sam Worthington .Es wäre ja alles wunderbar, würden nicht auch diese Rollen dem Avatar-Helden zu schaffen machen. Denn selbst auf dem Rad hat er seine Probleme, schlängelt sich wirr durch den Verkehr und fiel schon mehrmals um. Da möchte man dem gestanden Mann doch zu gerne ein paar Nachhilfestunden mit Stützrädern geben. Die Schrammen von den Fahrradversuchen nerven Sam bereits, immerhin hat er seinem Körper bei den Dreharbeiten zu Clash of the Titans bereits einiges zugemutet. In einem Interview bekannte er, dass er die ganzen Verletzungen durch die Stunts ziemlich satt habe. „Ich bin ständig am rennen, umfallen und schlägern. Für Titans musste ich lernen, wie man mit Schwert und Schild umgeht und dachte, dass es einfach ist. Am Ende war ich übersäht von Schnitten.“ Nicht sehr männlich sein Gejammer, aber irgendwie süß.

MI

Kategorien: