Mach Platz, Ryan Gosling! Jetzt kommt Adam Driver

adam driver
Adam Driver ergatterte nicht nur eine Rolle in den neuen Star Wars-Filmen, er hat auch was zu sagen - und mausert sich so zum neuen Schauspielliebling der Filmbranche.
Foto: Getty Images

Darum ist Adam Driver Hollywoods neuer Liebling

Vom schrägen "Girls"-Typen zum Star Wars-Helden in Lichtgeschwindkeit - Hollywood entdeckt Adam Driver als seinen neuen Lieblingstar. Und auch wir sind begeistert! Warum, verraten wir hier.

Adam Driver für Einsteiger: Er ist verheiratet mit Schauspielerin Joanne Tucker, seine Eltern sind Baptisten, er sang früher im Kirchenchor. In der Schule gründete er einen geheimen Fight Club. Er fühlt sich schuldig, dass er bei den Marines ausgemustert wurde, nachdem er sich das Brustbrein brach. Was gibt's noch zu sagen? Ach ja, Adam Driver ist Hollywoods neuer Lieblingsstar!

Bekannt wurde er durch die Serie Girls . Hier spielt er Adam, Lena Dunhams On-Off-Freund mit schrägen Sexvorlieben und noch schrägeren Gedankensprüngen, bei denen man erst mal mitkommen muss. Aktuell dreht er an der Seite von Science Fiction-Urgesteinen wie Harrison Ford, Mark Hamill und Carrie Fisher die Fortsetzung der Star Wars-Saga. "Adam Driver - Von Girls zu Star Wars in Lichtgeschwindigkeit", titelt jetzt die Septemberausgabe der US-GQ und bringt den neuen It-Boy der Filmindustrie aufs begehrte Cover.

Foto: Paola Kudacki/GQ

Dass Adam Driver kein 08/15-Schauspieler ist, zeigt das Interview, das er dem Magazin gegeben hat. "Das Leben ist scheiße und wir werden alle sterben", sagt Adam Driver. "Du hast Freunde, und auch sie sterben. Du bist krank, jemand, der dir am Herzen liegt, wird krank, die Wall Street-Typen bescheissen uns alle, die Armen werden ärmer, die Reichen immer reicher. Das alles umgibt uns die ganze Zeit."

"Wir wissen nicht, warum wir da sind, keiner gibt uns eine Antwort. Religion bleibt vage, auch deine Eltern können dir nicht helfen, sie sind auch nur Menschen. Es ist schlimm und nichts ergibt einen Sinn. Was für ein schrecklicher Ausgangspunkt, um weiter zu machen. Jeden Tag. Und dann gehst du schlafen. Doch manchmal, können die Dinge für nur eine Minute klarer werden, und dann finden wir eventuell eine Verbindung."

Philosophische Statements rauszuhauen, als wäre es nichts, ist nur eine von Adam Drivers Eigenschaften. Mit seiner Frau leitet er die Charity-Organisation "Arts in the Armed Forces" , die Schauspieler zu Militärstützpunkten schickt. Klar, dass Adam Driver so seine Ausmusterung bei den Marines wieder gut machen will. Oder wie er es sagt: "Als hätte ich einfach alles stehen und liegen gelassen, um ein verdammter Schauspieler zu werden."

Adam Driver zeigt Persönlichkeit. Er ist smart und höflich. Er hütet sich davor wie ein "verdammtes anmaßendes Arschloch" rüberzukommen. Sorry, Ryan Gosling, rutsch rüber, wir haben da einen neuen Liebling!

Kategorien: