Mädelsflohmarkt: Vintage-Kleidung richtig clever verkaufen

maedelsflohmarkt6 h
Gutes Wetter und gute Laune: So sieht es beim Mädelsflohmarkt aus.
Foto: Mädelsflohmarkt

Ihr brennt für Mode, habt Lust euch immer wieder neu zu erfinden und schwärmt für die teuren Labels? Dann geht es euch, wie Klara Kadlec und Kristin Rosche. In Hamburg und Berlin organisieren die beiden modebegeisterten Freundinnen den Mädelsflohmarkt.

Irgendwann hatten Klara und Kristin keine Lust mehr in aller Frühe über Hamburgs Flohmärkte zu ziehen und dabei doch nicht das Richtige zu finden. Außerdem war der Kleiderschrank der Mädels chronisch überfüllt. Aber wohin mit den Klamotten? Da die meisten Teile viel zu gut waren, um sie zwischen altem Trödel zu verkaufen, haben sich die beiden 2008 überlegt, ihren eigenen Flohmarkt von Mädels für Mädels zu machen.

Und das mit einem völlig neuen Konzept: Hier wird gut erhaltene Vintage-Mode zu anständigen Preisen verkauft und dazu gibt’s noch Drinks und DJs. „Wir wollten etwas Neues machen. Einen Flohmarkt mit stylisher Mode, der Spaß macht,“ erzählen die Zwei.

Schnell hat sich der Mädelsflohmarkt – damals noch ausschließlich in Hamburg – rumgesprochen. Und das aus gutem Grund: Hier kann man wahre Design-Schnäppchen finden. Das haben auch Mode-Bloggerinnen schnell entdeckt und fingen an, über die Veranstaltung zu berichten und auch selbst zu verkaufen.

Nach den ersten Terminen haben sich Kristin und Klara – die sonst eigentlich als PR-Beraterin und Modedesignerin arbeiten – Sponsoren mit ins Mädelsflohmarkt-Boot geholt. Geld verdienen die Freundinnen mit dem Flohmarkt übrigens nicht. Sie organisieren das Ganze aus Leidenschaft für Mode - und das obwohl beide nebenbei voll arbeiten und Familie haben.

Inzwischen ist nicht nur der Mädelsflohmarkt, sondern auch die Goodie-Bags, die jedes Mal verteilt werden, heiß begehrt. Die ersten 500 Gäste des Flohmarkts erwartet ein stylisher Jutebeutel mit Accessoires, Kosmetik und Gutscheinen. Unterstützt werden die Flohmarkt-Gründerinnen von Marken wie Vans, Bershka oder American Apperal.

Doch, wer einen Goodie-Bag abgreifen will, muss schnell sein. Rund 1500 meist weibliche Schnäppchen-Jägerinnen besuchen den Flohmarkt durchschnittlich. 10000 Fans haben die beiden auf ihrer Facebook-Seite. Grund genug zu expandieren: Inzwischen gibt es den Hamburger Mädelsflohmarkt auch in Berlin.

Der nächste Shopping-Marathon steigt am 02. August in Berlin auf dem Urban-Spree-Gelände. Den nächsten Flohmarkt in Hamburg gibt’s am 07. September. Die Anmeldung, um selbst mitzumachen, startet im August. Gegen eine günstige Standmiete könnt ihr eure Vintage-Schätze verkaufen.

Kategorien: