Männer stehen auf 50 Shades of Grey-Sex

shades of grey sex h
Im Stil von 50 Shades of Grey würden viele Männer ihre Frauen beim Sex gerne sehen.
Foto: C-date

Spanking, Bondage und Oralsex - bei Shades of Grey-Sex sehr erwünscht!

50 Shades of Grey weckt in Männer und Frauen die Lust auf außergewöhnlichen Sex mit besonderen Elementen aus dem BDSM-Bereich wie Spanking und Bondage.

Er steht mit Peitsche und Klammern bereit, sie ist mit Handschellen an den Metallrahmen des Bettes gefesselt. So oder so ähnlich lassen sich Szenen aus dem Bestseller »50 Shades of Grey« umschreiben. Mit dem Film zu den Romanen hält die Lust am Schmerz endgültig Einzug in die deutschen Schlafzimmer – zumindest wenn es nach den Vorstellungen des starken Geschlechts geht.

In einer Umfrage des Dating-Portals C-date.de äußerten sich 10.245 Frauen und 11.643 Männer zu Sadomasochismus & Co. Die Umfrage zeigt: Zwei Drittel der Männer stehen auf SM , jede zweite Frau sagt Nein dazu.

52 Prozent der befragten Männer haben schon einmal SM-Praktiken ausprobiert , bei Frauen sind es nur 21 Prozent. Während fast jede zweite Frau generell Nein zu SM sagt, würden nur 13 Prozent der befragten Männer derartige Sex-Spiele ablehnen.

Fessel- und Handschellenspiele bei Frauen im Trend

Wenn Frauen sich doch auf SM-Varianten einlassen, bevorzugen sie Fessel- oder Handschellenspiele sowie das Tragen einer Maske. Peitschenhiebe oder Schläge auf den Po finden nicht viele Frauen gut.

Männer stehen ebenso auf Fessel- und Handschellenspiele oder Masken wie Frauen. Viele würden aber auch gerne eine Peitsche einsetzen.

Sex-Coach Vanessa del Rae erklärt, woher die Lust auf SM kommt: »Einerseits bereitet es vielen Lust, jemandem Schmerzen zuzufügen, und es setzt Endorphine frei, andererseits werden Grenzen überschritten. Gerade Personen, die sowohl im Alltag als auch im Beruf strengen Regeln unterworfen sind, weigern sich, auch noch im Sexualleben Zwänge auferlegen zu lassen.«

***

Weiterlesen: Wenn der Freund zum Dom wird: Eine Frau entdeckt BDSM

Kategorien: