Märtha Louise von Norwegen: Heimweh

prinzessin maertha louise ari h
Prinzessin Märtha Louise hat Heimweh
Foto: WireImage

Größe Pläne

Zwei Jahre London sind genug. Jedenfalls für Prinzessin Märtha Louise von Norwegen. Wie der Hof in Oslo gegenüber Journalisten bestätigte, wird die Königstochter samt Ehemann Ari Behn und ihren drei Töchtern im Sommer zurück nach Norwegen ziehen.

Der Familie habe es in London sehr gut gefallen, doch nun fühle man Heimweh, daher die neuen Pläne, heißt es weiter. Residieren will das Quintett Pressemeldungen zufolge wieder in seinem geräumigen rotgestrichenen Holzhausensemble in Lommedalen. Die drei Mädchen – Maud Angelica (11), Leah Isadora (9) und Emma Tallulah (5) – wurden bereits in der Gemeinde Bærum in der Steiner-Schule angemeldet. Nach den Sommerferien, also im Frühherbst werden sie dort erwartet.

Ob Prinzessin Märtha Louise dann auch wieder etwas mehr am höfischen Leben teilnehmen wird, wurde nicht bestätigt. Von ihrem Wohnsitz bis nach Oslo benötigt man etwa eine halbe Stunde mit dem Auto. Viel Zeit für königliche Pflichten wird sie ohnehin nicht haben, da sie unermüdlich ihren Engel-Kult pflegt. Erst dieser Tage referierte sie über ihre übersinnlichen Erfahrungen in Amerika.

Kategorien: