Magnete selber basteln: So einfach geht's

wandmagnet selbermachen
Diese selbstgebastelten Magnete läuten den Frühling ein
Foto: deco&stye

Praktische Helfer

Mit diesen hübschen Magneten geht nichts mehr verloren - Rezepte, Termine, Notizen bleiben genau dort wie sie hingehören.

Das brauchen Sie für die Magneten:

  • weiße Modelliermasse (z. B. Creall oder Fimo, Bastelladen)
  • Acrylrolle
  • runde Keksausstecher oder Gläser ca. 5 cm und 2 cm
  • Acrylfarbe (z. B. gelb und lila)
  • Magneten ca. 2 cm (Bastelladen)
  • Heißklebepistole und Heißkleber
  • Pinsel

Und so einfach geht's:

1. Modelliermasse weichkneten und mit der Acrylrolle ca. 5 mm dick ausrollen.

2. Pro Blüte je 5 größere und 1 kleinen Kreis ausstechen.

3. 4 große Kreise werden zu einem Viereck auf den kleinen Kreis gedrückt.

4. Den letzten großen Kreis leicht versetzt nach unten zwischen zwei andere Kreise setzen. Vorsichtig andrücken.

5. Die "Blütenblätter" nun nach oben formen und die Mitte nach innen drücken, dabei kann z. B. das runde Ende des Pinsels zu Hilfe genommen werden.

6. Blüten nach Herstellerangaben trocknen lassen.

7. Blüten nach Belieben mit Acrylfarbe anmalen.

8. Magneten mit Heißkleber an die Rückseite kleben. Gut durchtrocknen lassen.

Requisite: Brett Marmor/Holz: HK Living, ca. 49,95 €, grüne Marmorbretter: Broste Copenhagen, Pfeffermühle: Menu, ca. 59,95 €, weißer Krug: grey stitches, Menu A/S, ca. 34,95 €

Kategorien: