Maite Kelly im Stress: Macht der Erfolg sie krank?

maite kelly stress h

Sie versucht, stark zu sein, aber …

Hannover, Mannheim, Karlsruhe, Straßburg (Frankreich), Zürich (Schweiz) und Berlin – was wie eine schöne Urlaubsrundreise klingt, ist für Maite Kelly (32) im März eine Woche purer Stress. 1 700 Kilometer an sieben Tagen. Sieben Nächte in fremden Betten. Sieben Nächte in einer anderen Stadt. Und dieser Termin-Marathon geht noch bis in den Juni hinein so weiter. Ein Dauerstress, der das Familienglück und die Gesundheit gefährdet.

Kürzlich sprach DAS NEUE mit Maites Ehemann Florent Raimond (36). Er gab damals offen zu, dass ihm der Trubel um seine Frau zu viel geworden ist: „Ich muss Maite schützen, denn unser Leben hat sich total verändert. Wir sind nur noch unterwegs und es wird jeden Tag mehr.“ Anrufe, E-Mails, Fernseh-Auftritte und unzählige Gala-Einladungen . Seit dem „Let’s Dance“-Gewinn vor einem Jahr kann sich Maite vor Angeboten nicht mehr retten.

Grund genug für ihren Ehemann und Manager, im Dezember die Notbremse zu ziehen. Ein Urlaub nur mit Maite und den beiden Töchtern (4 und 5), um Zeit für die Familie zu haben. Fernab vom Rampenlicht und dem Blitzlichtgewitter hat Maite Kelly diese Pause genutzt, wieder Kraft getankt. Und sie hätte es danach eigentlich ruhiger angehen lassen sollen.

Doch daraus wird nichts. Ganz im Gegenteil: Von Februar bis Juni 2012 hat Maite fast 50 Auftritte zu absolvieren: Die „Frühlingsfest der Überraschungen“-Tournee, ihre eigene Revue in Berlin, die Fernseh-Auftritte als Jury-Mitglied der RTLShow „Let’s Dance“ , dazu private Familientreffen – für Ruhe, Erholung und die Kinder bleibt da wenig Zeit.

Bei solch einem Dauerstress haben schon ganz andere schlappgemacht. Ein Zusammenbruch scheint nur eine Frage der Zeit … Nun ist es an Ehemann Florent, Maite Kelly aufzufangen. Nur er kann ihr die Kraft geben, die sie braucht, um diese anstrengenden Monate zu überstehen. „Er ist mein Rückhalt und der Grundstein meines Erfolgs“, sagte Maite Kelly zu DAS NEUE. „Ohne jemanden, der einem zur Seite steht und einen stützt, ist es schwer im Leben. Florent beschützt mich, und nur durch ihn schaffe ich all das!“ Hoffen wir, dass es Florent auch diesmal gelingt, auf seine Frau aufzupassen. Denn davon hängen das Familienglück und Maites Gesundheit ab.

Kategorien: