Leben mit KindMama-Blog: Reisen mit Baby will gelernt sein

Mama-Bloggerin Timea aus München schreibt für Wunderweib.de über ihr neues Leben als Mama einer 1-jährigen Tochter.
Plantschen im Pool war das einzige, was Tochter Léla und Mama Timea nach ersten Reise mit Baby noch half.
Foto: Timea Sternkopf

Mama-Bloggerin Timea aus München schreibt für Wunderweib.de über ihr neues Leben als Mama einer 1-jährigen Tochter. Jede Woche lernt sie etwas Neues, sie wundert sich, lacht und weint. Diese Woche schreibt sie über das Verreisen mit Kleinkind.

Mama muss gelernt sein - Jede Woche eine neue Erkenntnis aus meinem Leben mit Léla

Was waren das für Zeiten, als ich vor einigen Jahren mal wieder für zwei Wochen alleine nach Thailand losgedüst bin. Ich war die selbsternannte Packkönigin, ich schaffte es mit gerade mal zwei Handgepäckstücken zu verreisen. Im Flieger gönnte ich mir ein-zwei-drei Gläschen Wein und entspannte.

Adé leichtes Gepäck

Vier Jahre, ein Hund, ein Mann und ein Kleinkind später, sah das Ganze etwas anders aus. Adé Koffer, Rucksäcke und stylische Weekender-Taschen. Die vielen gehorteten Ikea-Tüten in der Rümpelkammer fanden nun endlich ihren Zweck. Weiche Einkaufstaschen im Kleinwagen aufeinanderstapeln erwies sich als extrem praktisch, wenn man für drei Wochen mit Kleinkind verreist.

Verreisen mit Baby erfordert eine ganze Menge Gepäck.
Schock für Mama Timea: Verreisen mit Baby erfordert eine ganze Menge Gepäck.
Foto: Timea Sternkopf

Der gesamte Inhalt aus Lélas Kleiderschrank musste mit, schließlich konnte ich doch nicht wissen wie das Wetter wird, wie oft sie ihre Bodys vollkackt, wie viel sie wächst. Da im Ferienhaus meiner Eltern am Plattensee ein kleines Abwasserproblem herrscht, war die tägliche Maschinenwäsche auch keine Option.

Alles (!) musste mit

Eine Tüte Kinderklamotten, eine Tüte Mamaklamotten, eine Tüte Papaklamotten, eine Tüte Hundezubehör, eine Tüte Unterhaltung, eine Tüte Baby-Hygieneartikel, eine riesen Spielkiste, eine Bauchtrage für Wanderungen, ein extra Buggy für alle Fälle etc. und so weiter und sofort. Es war völlig übertrieben, ich sehe es ein. Trotzdem war das unsere erste lange Reise mit Nachwuchs und ich konnte den Gedanken nicht ertragen, dass ein Lieblingsspielzeug zu Hause bleibt. Mama, Kind und Kinderwagen passten (wollten) nicht mehr ins Auto und entschieden sich für das Flugzeug.

Fliegen ist bequemer, dachte ich mir. Die stundenlange vergebliche Bespaßung im Auto und das dazugehörige Geschrei aus Langeweile bleibt mir erspart. Pustekuchen! Ich vergaß die einstündige Fahrt mit der S-Bahn, da doch München unbedingt im Erdinger Moos zwischen Kuhweiden seinen Flughafen bauen musste. Léla war schon durch mit rumsitzen und reisen, bevor wir überhaupt am Flughafen ankamen.

Vor dem Boarding war Tochter Léla noch ganz brav.
Vor dem Boarding war Tochter Léla noch ganz brav.
Foto: Timea Sternkopf

Von Everybody’s Darling zum Satansbraten

Sowohl beim Hinflug als auch beim Rückflug lief es folgendermaßen ab: Vor dem Boarding war Schatzi noch Everybody’s Darling. Im Flugzeug ernteten wir vermehrt böse Blicke von den Passagieren vor und neben uns. Unterschätze niemals die Kraft der Stimme eines gelangweilten und völlig übermüdeten Kleinkindes! Alles was ich Léla zur Unterhaltung oder Verköstigung in die Hand gab, landete auf dem Boden. Das Aufsammeln gestaltete sich bei den engen Sitzen, angeschnallt und zugeschnürt wie der Akt eines Entfesselungskünstlers mit gleichzeitigem Jonglieren. Leider habe ich kein Foto von der völlig genervten älteren amerikanischen Dame neben mir, die versuchte in Ruhe ihr Buch zu lesen.

Von der Weltreisenden zum Stubenhocker

Ich weiß nicht, ob ich beim nächsten Urlaub wieder fliegen würde oder doch lieber bei meinem Mann acht Stunden und zwei-drei Tüten weniger im Auto mitfahren würde. Momentan weiß ich nicht einmal, ob ich jemals wieder verreisen möchte. Was habt ihr denn für Erfahrungen gemacht beim Reisen mit Kleinkind?

Liebe Grüße,

Eure Timea

Noch mehr Mama-Blogs?

Hier berichten Anja, Verena und Silke aus ihrem trubeligen Familienleben!

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

 

Kategorien: