"Man muss aufhören, Nutella zu essen"

man muss aufhoeren nutella zu essen

Foto: iStock

Frankreichs Umweltministerin ruft zum Boykott auf

Frankreichs Umweltministerin ruft dazu auf, Nutella zu boykottieren. Ihre Forderung: "Man muss aufhören, Nutella zu essen." Warum Royal diese harten Worte spricht.

Wie mögen Sie Nutella am liebsten - mit oder ohne Butter? Auf einem hellen oder einem dunklen Brötchen? Frankreichs Umweltministerin Ségolène Royal dürfte das ziemlich egal sein. Wenn es nach ihr ginge, sollten wir ab sofort auf den beliebten Brotaufstrich verzichten. Ihre Worte in der Sendung Canal Plus: "Man muss aufhören, Nutella zu essen."

Der Hintergrund hinter ihrer Forderung

Wie Royal auf diese Idee kommt? Neben Haselnüssen und Schokolade wird Nutella aus Palmöl hergestellt. Zur Gewinnung dieses Öles müssen eine Menge Waldflächen gerodet werden. "Das richtet beträchtliche Schäden an. Man muss aufhören, Nutella zu essen", so die Ministerin. An den Nutella-Hersteller Ferrero gerichtet, sagte sie: ""Sie müssen andere Rohstoffe verwenden."

Ferrero wollte Royals Äußerungen nicht direkt kommentieren, betonte aber, Umweltbelange ernst zu nehmen. Auf ihrer Website schreiben sie: "Die Verantwortung der Ferrero-Gruppe hört aber nicht bei der Zertifizierung auf. Ferrero verstärkt seine Anstrengungen zur nachhaltigen Palmölbeschaffung und hat sich daher eine eigene Ferrero Palmöl-Charta auferlegt. Diese definiert, dass Palmöl aus bekannten Ressourcen einzukaufen ist, ohne zu Rodungen, dem Artenaussterben, Treibhausgas-Emissionen und Verstößen gegen Menschenrechte beizutragen."

Was ist das Besondere an Palmöl?

Die Ölpalme ist ursprünglich in den Regenwäldern Westafrikas zu Hause. Hier kommt sie als Nahrungs- und Heilmittel zum Einsatz. Mittlerweile wird die Ölpalme in allen Tropenregionen angebaut. Das wertvolle Öl wird aus dem Fruchtfleisch der Palmfrüchte gewonnen und findet sich vor allem in Lebensmitteln, wie zum Beispiel Nutella oder Kosmetikprodukten und Reinigungs- und Waschmitteln wieder.

Ségolène Royal rudert zurück

Zwei Tage, nach dem Royal zum Boykott aufrief, hat sich die französische Umweltministerin öffentlich entschuldigt. „Tausendfach Entschuldigung für die Kontroverse über Nutella“, twitterte Royal. Ferrero hatte erklärt, dass sie seit zwei Jahren nur noch Palmöl aus nachhaltig bewirtschafteten Plantagen verwenden.

Kategorien: