Mann baut winziges Haus für Obdachlose

Wundervolle Freundschaft

Die 60-jährige Smokie wohnt auf der Straße in der Nähe des Wohnhauses eines jungen Mannes namens Elvis Summer. Nachdem Smokie häufiger nach Müll fragte, den man noch gebrauchen kann, entwickelte sich eine Freundschaft zwischen den beiden.

Als Elvis einen Artikel über einen Mann aus Oakland, der aus weggeworfenen Materialien kleine Häuser baute, las, kam er auf eine tolle Idee: Er kaufte Holz und andere Baumaterialien und baute eine kleine Hütte auf Rollen für seine Freundin Smokie. Das ganze kostete etwa 500$ und fünf Tage Bauzeit.

Smokie war zu Tränen gerührt und hängte direkt ein "Home Sweet Home"-Schild an die Tür. Endlich hat sie einen sauberen Ort zum Schlafen.

Erst befürchtete Elvis Summer Ärger mit der Polizei, weil das Haus direkt an der Straße steht, aber die lokale Polizei fand die Aktion super und unterstützte sie. Allerdings muss die Hütte alle 72 Stunden ihren Ort wechseln, was aber aufgrund der Rollen kein Problem ist.

Zusätzlich zur Hütte schenkte Elvis Smokie noch ein Mobiltelefon, mit dem sie ihre Familie kontaktieren kann. Aufladen kann sie es regelmäßig bei ihm zuhause. "Sie sollte allerdings aufhören ständig Radio zu hören, dann muss sie nicht so oft aufladen", findet Elvis Summer schmunzelnd.

Eine Obdachlose fragte ihn regelmäßig nach seinem Müll, mit der Zeit entwickelte sich eine Freundschaft, die eine süße Geste zur Folge hatte.

Kategorien: