Maren Gilzer: Was ist Ihr Rezept für ein glückliches Leben?

maren gilzer glueck h
Maren Gilzer verrät uns ihre Geheimnisse.
Foto: Getty Images

„Sagen Sie mal...“

Sie modelte für europäische Modehäuser, wirkte ab 1988 beim „Glücksrad“ (SAT.1) mit und verkörpert seit 1998 in der ARD-Serie „In aller Freundschaft“ die „Schwester Yvonne“. Dazu verkauft Maren Gilzer (53) beim Teleshoppingsender QVC (neue Kollektion: 23. Februar, 9. und 21. Uhr) ihre eigene Mode und vertreibt übers Internet selbst entworfenen Schmuck.

Und bei aller Aktivität scheint die Zeit spurlos an dem Multitalent vorüberzugehen. Wir fragten nach, wie sie das macht, sprachen mit ihr über...

...das Älterwerden

Maren Gilzer: Kein Problem für mich. Im Gegenteil, ich fand gerade die runden Geburtstage immer am schönsten. Als ich 30 wurde, habe ich gedacht: Super, endlich kein Mädel mehr. Und auch, als ich vor drei Jahren 50 wurde, fand ich das richtig klasse, war einfach neugierig auf den neuen Lebensabschnitt.

...ihre Lebenseinstellung

Maren Gilzer: Ich nehme heute noch genauso aktiv am Leben teil wie früher als junges Mädchen. Ich höre die aktuellen Hits und kleide mich modisch. Meiner Meinung nach sollten auch ältere Frauen den Mut haben, sich schick zu kleiden. Allerdings ohne zu übertreiben. Das würde sonst doch sehr schnell albern wirken.

...schlechte Laune

Maren Gilzer: Es gibt natürlich Tage, an denen ich mich nicht so supergut fühle. Dann ziehe ich mich besonders farbenfroh an. Am liebsten irgendetwas in Rot. Das heitert automatisch auf. Dazu ein bisschen Schminke und gleich fühle ich mich besser.

...die Arbeit

Maren Gilzer: Man sollte sich nie nur über die Arbeit definieren. Denn fällt sie weg, durch Arbeitslosigkeit oder den Ruhestand, könnte man in ein tiefes Loch sinken. Also: Liebe, Familie, Freunde und Hobbys sind das Wichtigste. Dann kommt das Glück von allein.

...ihren Jungbrunnen

Maren Gilzer: Wir Frauen sollten mehr an uns denken. Uns Mußestunden gönnen und tun, was uns Spaß macht. Dazu gehören bei mir Spaziergänge mit dem Hund. Das hält jung!

... ihre späte Ehe

Maren Gilzer: Mein Mann und ich sind seit über 20 Jahren ein Paar. Ein Trauschein war uns eigentlich nie wichtig. Aber vor sechs Jahren haben wir zusammen ein Haus gebaut. Das ist ein Schritt, der sehr verbindet, und da war unsere Hochzeit vor zwei Jahren noch so ein krönender Abschluss.

Kategorien: