Maritime Tischdeko: Urlaubsfeeling für Zuhause

maritime tischdeko
Diese Tischdeko lässt uns an einen wunderschönen Tag am Meer denken
Foto: deco&style

Wie ein Tag am Meer

Geben Sie Ihrem Abendessen mit Freunden doch einfach mal ein Motto. Wie wäre es mit einem Hauch von Meer? Die Tischdeko bekommen Sie von uns.

Egal ob Sie gerade am Mittelmeer waren und in Urlaubserinnerungen schwelgen wollen oder einfach ein bisschen Meerflair in Ihr Zuhause bringen wollen, mit dieser Tischdeko können Sie nichts falsch machen.

Von der Einladungskarte bis zum schummrigen Windlicht, haben wir alles was Sie für einen atmosphärisches Abendessen im Kreise Ihrer Lieben brauchen.

Das brauchen Sie für die Einladungen:

  • Briefpapier Bügelflaschen (z. B. vom Flohmarkt)
  • Naturband
  • Kleine weiße Muscheln (Bastelladen)
  • Schere
  • Filzstift

Und so einfach geht's:

1. Papier passend zur Bügelflasche zuschneiden und beschriften. Papier zusammenrollen und mit Naturband zuknoten.

2. Kleine Muscheln in die Flasche füllen und die Einladung hineingeben.

Requisite: Oblaten (Glanzbilder) "Zauberzander": Kirsch Interior; 1,80 €, Rest: eigen

Das brauchen Sie für die Servietten:

  • Bilderbogen mit Fischen
  • Aquarellfarbe und Pinsel
  • Servietten Naturband/Paketschnur
  • Schere

Und so einfach geht's:

1. Fische ausschneiden und mit Aquarellfarbe ganz leicht färben.

2. Servietten einrollen und mit Naturband umwickeln, den ausgeschnittenen Fisch unterschieben.

Requisite: Bilderbogen "Fische": Kirsch Interior; 1 €, Rest: eigen

Das brauchen Sie für die Fischbrötchen:

  • Ciabatta Brotbackmischung (Supermarkt)
  • Hefe
  • Wasser
  • Rührschüssel
  • Ofen
  • Nudelholz
  • evtl. Fotokarton
  • Bleistift
  • Schere
  • spitzes Messer

Und so einfach geht's:

1. Ciabatta Brotbackmischung nach Herstellerangaben zubereiten, auf dem Backblech ausrollen und backen. Brot abkühlen lassen.

2. Evtl. aus Fotokarton eine Fisch-Schablone herstellen. Mit einem spitzen Messer Fisch-Formen aus dem Brot schneiden.

Requisite: alles eigen

Das brauchen Sie für die Windlichter:

  • Glas-Windlichter (z. B. vom Depot)
  • Naturband (Depot ca. 3 €)
  • Heißklebepistole und Heißkleber
  • Sand, Muscheln, Kerze in Blau
  • Schere

Und so einfach geht's:

1. Von der Bandrolle 8 gleich lange Stücke abschneiden, jeder Faden muss dreimal länger sein als das Windlicht.

2. Um den Hals des Windlichtes einen Faden wickeln und verknoten. An diesen Faden die 8 langen Stücke gleichmäßig verteilt rundum anknoten.

3. Zwei nebeneinanderliegende Fäden mit einem Doppelknoten locker verbinden. Dabei darauf achten, dass große Maschen entstehen. Die nächsten beiden Fäden aufnehmen und Vorgang wiederholen. Die Knoten sollten alle waagerecht auf gleicher Höhe liegen.

4. Wenn alle Fäden einmal verknotet sind, folgt die zweite Reihe. Dafür nimmt man einen Faden vom ersten Knoten und einen Faden vom folgenden Knoten und verbindet diese mit einem Doppelknoten, so dass eine neue Masche mittig unter den oberen beiden Maschen entsteht. Diesen Vorgang wiederholen, bis die zweite Maschenreihe fertig geknotet ist.

5. Bei der dritten Reihe ebenso verfahren. Vorgang wiederholen, bis man am Rand des Windlichtes angekommen ist.

6. Windlicht umdrehen und die Fäden auf der Vasenunterseite mit Heißkleber fixieren.

7. Windlicht mit Sand, Muscheln und Kerze füllen.

Requisite: Qualle: 17,95 €, Dekoanhänger Fische: Depot; 2er Set 1,99 €, Rest: eigen

Kategorien: