Mary & Marie von Dänemark: Sie gleichen sich wie Schwestern – und sind doch Rivalinnen

prinzessin marie mary rivalinnen b
Sie sind sich so ähnlich - Grund für die Rivalität?
Foto: Getty Images

Die Waffen der Frauen...

Der heimliche Wettstreit der schönen Prinzessinnen geht weiter...

Wenn sie einander gegenüberstehen, ist es fast so, als ob sie in den Spiegel schauen. Diese ausdrucksvollen dunkelbraunen Augen, die fein gezeichneten, edlen Gesichtszüge, die elegante Kleidung, die tolle Figur – verblüffend, diese Ähnlichkeit.

Doch Prinzessin Mary (40) und Marie (36) stehen einander eher selten gegenüber, scheinen sich fast aus dem Weg zu gehen. Und wie viele Frauen wollen sie nicht einer anderen gleichen – jede für sich möchte etwas ganz Besonderes sein…

In Dänemark ist es längst ein offenes Geheimnis, dass die beiden Prinzessinnen zu Rivalinnen geworden sind – um die Sympathie der Dänen, um Bewunderung und Aufmerksamkeit. Und dafür sind sie offenbar bereit, alles zu tun, was nötig und angemessen ist.

Ihre Figur halten sie mit Sport fit, bei öffentlichen Auftritten präsentieren sie sich von ihrer strahlendsten Seite und ihr Familienglück mit den Kindern zeigen sie gern. Prinzessin Marie besuchte kürzlich sogar eine Schönheitsklinik in Paris.

Aber wer liegt vorne in der Gunst des Volkes? Die gebürtige Australierin Mary gerät schon mal in die Kritik wegen hoher Ausgaben, zuletzt wegen der Gehälter ihrer Angestellten.

Dafür begeistert sie immer wieder als Mode-Ikone. Die Französin Marie ist den Dänen oft zu zurückhaltend, sammelt andererseits viele Herzenspunkte, weil sie auch für die beiden Kinder aus der ersten Ehe von Prinz Joachim (43) eine liebevolle Ersatz-Mama ist.

Beide kämpfen weiter. Nicht mit harten Bandagen wie Männer, sondern mit den Waffen einer Frau. Der wahrhaft märchenhafte Wettstreit der schönen Prinzessinnen ist längst nicht entschieden…

Kategorien: