Máxima & Willem-Alexander: Wie ihre Liebe wirklich begann…

willem alexander maxima liebe begann q
Willem-Alexander und Máxima haben ihr Glück gefunden.
Foto: dpa

Eine Glücksfee brachte sie zusammen

Meistens kommt die Liebe ja unverhofft. Zuweilen muss ihr aber auch auf die Sprünge geholfen werden – wie bei Máxima (41) und Willem-Alexander (45). Bisher hieß es immer, dass Hollands künftiger König und seine schöne Frau sich zufällig in Sevilla begegneten. Doch das stimmt nicht ganz, wie jetzt enthüllt wurde. Es gab nämlich so etwas wie eine Glücksfee, die sie zusammengebracht hat.

In dem Buch „Máxima – Königin der Niederlande“ wird jetzt genau geschildert, wie die Liebe des Paares wirklich begann...

Es war 1999: Máxima studierte in New York und hatte nach einer Trennung Liebeskummer. Doch da gab es ja ihre Freundin Cynthia Kaufmann. Die verkehrte in den besten Kreisen und hatte vier Jahre zuvor Willem-Alexander beim New-York-Marathon kennengelernt. Und sie hatte das Gefühl, dass er und Máxima prima zueinander passen würden. Also schickte Cynthia dem holländischen Prinzen Fotos von Máxima – und versicherte ihm: „Wenn du sie erst kennenlernst, wirst du dich in sie verlieben!“

Cynthia überredete Máxima, mit zu einem Fest nach Sevilla zu kommen, wo auch Willem-Alexander eingeladen war. Und dann nahm das Schicksal auch schon seinen Lauf. Máxima war nicht gerade begeistert von seinen Tanzkünsten, verglich ihn lachend mit einem Holzbrett. Aber der Funke sprang über – zumindest bei Willem-Alexander. In der Folgezeit rief er Máxima immer wieder an, bis sie sich schließlich mit ihm in New York traf – und sich ebenfalls verliebte. Was folgte, ist Geschichte.

Doch ohne Máximas Glücksfee würden wir in zwei Wochen vielleicht nicht ein so strahlendes neues Königspaar erleben können...

Kategorien: