Mehr Bakterien als auf der Toilette: Die größte Bakterienschleuder sind Schuhe!

mehr keime als auf dem klo h
Schuhe sind eine Bakterienschleuder
Foto: iStock

Gefährliche Darmbakterien an unseren Schuhen

Lässt du deine Gäste die Schuhe ausziehen, bevor sie deine Wohnung betreten? Denkst du, dass du unhöflich bist, wenn du darauf bestehst? Nein, du machst du alles richtig!

Neue Studien haben gezeigt, dass sich unter unseren Schuhsohlen mehr gefährliche Keime tummeln als auf Klobrillen. Hättest du das gedacht? Unsere Schuhe sind hauptverantwortlich für die Verbreitung von Keimen!

Darmbakterien unter den Schuhsohlen

Unter ungefähr 40 Prozent aller Schuhsohlen befinden sich die Darmbakterien. Doch keine Sorge, normalerweise sind die Darmbakterien harmlos. Nur nach längerer Einnahme von Antibiotika kann es vorkommen, dass die Bakterien für krankhafte Beschwerden sorgen. Schlimmstenfalls können sie sogar zu einer Darmentzündung und heftigen Durchfällen führen.

Wie kommen die Keime an die Schuhe?

Nicht nur die Darmbakterien, auch unzählige andere Keime werden durch unsere Schuhe verbreitet. Besonders Schuhe mit tiefem Profil, wie Winter- oder Wanderstiefel, sind richtige Bakterienschleudern. Wie kann das sein? Bei dem Besuch von öffentlichen Toiletten mit verkeimten Böden werden unsere Schuhe mit Keimen belastet, die dann als ungebetene Gäste bis in unsere Wohnung getragen werden.

Schuhe ausziehen bitte!

Du solltest deine Wohnbereiche und vor allem die Küche besser nicht mit Straßenschuhen betreten. Wenn du die Keimbelastung deiner Wohnung so gering wie möglich halten möchtest, solltest du deine Schuhe am besten vor der Wohnungstür stehen lassen und deine Wohnung nur noch mit Hausschuhen betreten. Dann bleiben die ekelhaften, gesundheitsgefährdenden Keime draußen!

Kategorien: