Mehr Fülle und Glanz: Jetzt gibt es Traumhaare für alle

traumhaare
Traumhaare wünscht sich jede Frau
Foto: Istock

Glanz und Fülle wünscht sich doch jede Frau für ihr Haar - doch manchmal will das einfach nicht so richtig klappen mit dem schönen Haar. Wer gerne jeden Tag Traumhaare haben möchte, sollte sich unsere Tipps aufmerksam durchlesen.

Das Föhn-Wunder: Ein Ionen-Föhn gibt negativ geladene Ionen ab, die umhüllen das positiv geladene Haar. Das verhindert fliegendes Haar und Austrocknen.

Viel hilft nicht viel: Im Gegenteil, eine Überdosis beschwert oft das Haar, macht es glanzlos. Also am besten nur eine walnussgroße Menge Shampoo nehmen. Und Volumen-Produkte nur gezielt einsetzen, wo sie hingehören: ein Lifting-Spray am Ansatz und Mousse in den Längen.

Bis es quietscht! Wenn Haare glanz- und kraftlos sind, liegt es oft daran, dass sie nicht gründlich ausgespült wurden. Rückstände machen dumpf. Also, immer dran denken: Das Haar mindestens dreimal so lange ausspülen, wie Sie das Shampoohineinmassiert haben. Guter Kontrolltrick: Wenn Sie sie ausdrücken, sollten sie vor Sauberkeit quietschen.

Alles Gute kommt von oben: Zumindest, wenn's ums Föhnen geht. Föhnen Sie immer mit genügend Abstand etwas schräg von oben. Strähne für Strähne. Dann schließt sich die Haarstruktur, die besonders bei blondierten Haaren leicht aufgeraut ist.

Drei Fragen zu fettigem Haar

Soll ich fettiges Haar zweimal waschen? Nein, manchmal verschlimmert das sogar noch das Nachfetten. Wichtiger ist es, das Shampoo gründlich auszuspülen.

Was tun, wenn Wurzeln oder Pony fettig sind?Am besten waschen Sie morgens nur die Ponyfransen und föhnen sie trocken. Für die Ansätze massieren Sie ein wenig Trockenshampoo in den Wurzelbereich und bürsten es danach gründlich aus.

Muss ich Kamm und Bürste desinfizieren? Nein, aber waschen Sie Ihre Haarbürste regelmäßig mit etwas Shampoo aus. Ideal ist eine Bürste mit Naturborsten - die ist besser für die Kopfhaut. Und: Eine gesunde Kopfhaut ist schließlich das A und O für schöne Haare.

Dufte Sache

Lavendelöl gibt Glanz, hilft bei Schuppen und duftet herrlich. Einfach ein paar Tropfen in die Haarkur geben und gut durchrühren.Vorsicht mit 2 in 12-in-1-Produkte, die Shampoo und Spülung enthalten, höchstens einmal pro Woche benutzen, sie enthalten Silikonöle, die zuerst glatt machen, sich auf Dauer aber anlagern, das macht strähnig.

Kalt erwischen

Haare sind genauso sensibel wie ein Kaschmirpulli. Deshalb bitte nicht heiß, sondern nur lauwarm spülen. Sehr gern mögen sie auch eine kalte Dusche ganz am Schluss. Das gibt Extra-Glanz.

Für den perfekten Bob

Wenn ein Bob mit gerader Kontur glatt fallen soll, das fast trockene Haar mit der großen Rundbürste nach innen, dann sofort nach außen föhnen.

Scheitel, wechsel dich

Ein super Trick, um neuen Stand ins etwas platte Haar zu zaubern: den Scheitel auf der anderen Seite tragen als sonst. Das Haar ist so an die eine Richtung gewöhnt, dass es in der anderen Position einen tollen neuen Schwung bekommt!Noch-mal-3-Minuten-TrickGanz wichtig für glänzendes, volles Haar ist: die Haare Strähne für Strähne ganz gründlich trocken zu föhnen. Wenn Sie glauben, Sie sind fertig, und eigentlich aufhören wollen: noch mal drei Minuten dranhängen!Vorher-Kur für feines Haar

Feines Haar ist mit einer reichhaltigen Kur oft überfordert. Besser die Kur vor der Wäsche ins feuchte Haar geben, nach zehn Minuten shampoonieren.Neues Blitz-VolumenWenn die Haare am zweiten Tag nach dem Waschen das Volumen verloren haben, kann man das trockene Haar wunderbar mit Rundbürste und Föhn nachstylen.

Noch mehr Tipps für schöne Haare gibt es hier.

Kategorien: