„Meine Kids halten mich auf Trab!“

meine kids halten mich auf trab
Jennifer_Garner
Foto: Getty Images

Talk: Jennifer Garner

Jennifer Garner (38) hat mit ihren Töchtern Violet (5) und Seraphina (2) zwei ganz persönliche Fitnesstrainer.

SHAPE: Sie waren gerade mit der ganzen Familie im Urlaub auf Hawaii – ist das mit zwei kleinen Kindern eher Stress oder Erholung?

Jennifer Garner: Letzteres! Es hat unglaublich gutgetan, so viel Zeit nur mit meinem Mann Ben (Affleck, Anmerkung der Redaktion) und den Mädels zu verbringen. Wir waren die ganze Zeit draußen am Strand, ich habe Surfstunden genommen und mit meiner großen Tochter Violet eine Bootstour gewagt – das hat ihr am meisten Spaß gemacht nach dem Motto: Nur wir beide unternehmen was! Schließlich war der nächste Tag für Seraphina reserviert, sie hatte ihren zweiten Geburtstag!

Klicken sie sich durch die Styles von Jennifer Garner (20 Bilder)!

Feiern Sie selbst gerne Ihren eigenen Geburtstag?

Ja, ich freue mich jedes Jahr darauf, auch auf meinen 39. am 17. April. Ich bin damit wohl eine der wenigen Frauen in Hollywood , die das Altern gelassen sehen. Ich bin schon jetzt gespannt darauf, was das Leben in meinen 40ern und danach bringen wird.

War Gelassenheit schon immer Ihre Stärke?

Nicht unbedingt. Ich bin wesentlich selbstsicherer und mutiger geworden – in jeder Hinsicht. Heute stehe ich für meine Meinung ein, kämpfe für das, was ich für richtig halte, und nehme nicht alles so bitterernst.

Was hat Sie so selbstbewusst gemacht?

Ich denke, in erster Linie meine Familie. Mutter zu werden und es dann ab der Geburt tagtäglich zu sein, ist eine sehr spezielle Erfahrung, die eine Frau stärker macht. Den Alltag mit all seinen Herausforderungen zu stemmen, erfordert einiges an Organisation und Courage. Auch meine Lebenserfahrung hat mich weitergebracht: Ich habe bereits eine Ehe hinter mir und im Beruf lief nicht immer alles glatt. Entweder geht man an Tiefschlägen kaputt oder man geht gestärkt daraus hervor.

Sie arbeiten trotz Familie viel. Was kommt im Alltag zu kurz?

Ausschlafen! Mein Hobby Gartenarbeit. Und Reisen. Mit zwei Kindern setzt man sich nicht mehr so einfach übers Wochenende in ein Flugzeug oder ein Auto und unternimmt Spontantrips. Aber das ist okay, ich würde mich nie beschweren. Ich habe zwei wunderbare Töchter und einen tollen Mann – da kann ich auf ein Wochenende in Paris verzichten.

Finden Sie noch Zeit, regelmäßig Sport zu treiben?

Nach der Geburt meiner Kinder habe ich ein paar Monate lang gar keinen Sport gemacht und keine Rücksicht auf Kalorien genommen. Das war wunderbar! Aber jetzt trainiere ich fünfmal in der Woche eine Stunde lang, am liebsten gehe ich joggen und mache Pilates, das fordert und entspannt mich gleichzeitig. Mein liebstes Fitnessgerät ist die Butterfly-Maschine, sie ist toll für ein schönes Dekolleté und die Oberarme! Außerdem habe ich mit Violet und Seraphina ja zwei persönliche Fitnesstrainer, sie halten mich auf Trab!

Achten Sie besonders auf Ihre Ernährung?

Mir ist es wichtig, dass wir ausgewogen essen – aber schmecken muss es trotzdem! So wie mein „Mama-Special-Smoothie“ mit Banane, Mango und einer Handvoll Spinat – den lieben meine Kinder!

Haben Sie Pläne, die Familie weiter zu vergrößern?

Ginge es nach meinem Mann, dann ja. Er hätte gerne noch einen Sohn, den er zu seinen geliebten Baseballspielen mitnehmen kann.

Ihr aktueller Film „Arthur“ ist eine Komödie – keine Lust mehr auf Action?

Ich möchte vielseitig sein! Und der Vorteil an Komödien ist, man muss nicht erst monatelang in ein Trainings- camp und Kampfsportarten lernen – sehr angenehm!

Entspannung: Spas im Test auf COSMOPOLITAN Online >>

Schönheit: Tolle Beauty-Tipps auf JOY Online >>

Kategorien: