Orgasmus-Workshop Mentaler Orgasmus: So funktioniert ein Orgasmus ohne Berührung wirklich

Inhalt
  1. Ist der mentale Orgasmus nur ein Mythos?
  2. Der Orgasmus im Schlaf
  3. Mentaler Orgasmus während der Geburt
  4. So funktioniert der mentale Orgasmus
  5. Sich zum mentalen Orgasmus trainieren

Ein Orgasmus, der ganz ohne Berührung entsteht? Diese Art des mentalen Orgasmus gibt es. Und du kannst erlernen ihn zu bekommen.

Ein übersinnlicher Orgsamus, ohne, dass überhaupt jemand Hand anlegen muss. Eigentlich ganz praktisch: Falls du eine Fernbeziehung führst oder es mal eilig hast, ist ein mentaler Orgasmus doch genau das Richtige. Ganz so einfach ist es aber natürlich nicht. Denn ein mentaler Orgasmus ohne tatsächlichen Sex erfordert jede Menge Übung und Konzentration - wenn er überhaupt klappt.

Ist der mentale Orgasmus nur ein Mythos?

Natürlich ist uns allen klar, dass man rein theoretisch auch ohne Berührung zum Höhepunkt kommen kann. Denn schließlich haben wir ja oft genug feuchte Träume, in denen wir sexuelle Erregung ganz deutlich spüren. Viele Menschen haben auch so Orgasmen im Schlaf, an die sie sich morgens gar nicht mehr erinnern können. Außerdem gibt es Frauen, die während der Geburt einen Orgasmus - auch ohne äußerliches Zutun - haben. Diese Form ist gesellschaftlich allerdings sehr umstritten.

Der Orgasmus im Schlaf

Dr. Debby Herbenick aus Indiana hat diesen außergewöhnlichen Orgasmus untersucht und dabei Erstaunliches aufgedeckt. Fast jede Dritte Frau hat, bevor sie 45 Jahre alt ist, regelmäßig Orgasmen im Schlaf.  Dabei ist der Schlaforgasmus keine rein körperliche Sache. Er wird mehr vom Gehirn gesteuert und ist so eine Art feuchter Traum bei Frauen. Das heißt, das Gehirn muss mitspielen, wenn du nachts kommen möchtest.

Mentaler Orgasmus während der Geburt

Die Studie des Psychologen Thierry Postel, der 109 Hebammen befragt hat, überrascht. Das Tabuthema Orgasmus-Geburt kommt häufiger vor als gedacht. Bei rund 200.000 Geburten hatten 668 Frauen ihrer Hebamme erzählt, dass sie das Gefühl eines Höhepunkts hatten. Bei 868 Frauen beobachten die Hebammen Lust und Freude.

Postel schreibt in seiner Studie: "Die extreme Ausdehnung und der gleichzeitig hohe Druck auf den Geburtskanal könnten verschiedene erogene Zonen anregen." Er spekuliert auch, dass die Hormone bei einer geburtsähnlich reagieren wie bei einem Höhepunkt. Doch es gibt auch Gegenstimmen: Stefan Renner, leitender Oberarzt der Universitätsfrauenklinik Erlangen, hält das Konzept der Orgasmus bei der Geburt für biologisch schwer nachzuvollziehen.

So funktioniert der mentale Orgasmus

Ein Orgasmus einfach nur, weil man an Sex denkt? Gibt's das wirklich? Tatsache ist, dass der weibliche Orgasmus wahnsinnig kompliziert ist. Es gibt unzählige Arten zu kommen und das ist nicht nicht nur von Frau zu Frau unabhängig, sondern auch von Partner und Situation.

Warst du schon mal so geil, dass die kleinste Berührung wie ein Blitz durch deinen Körper gezogen ist? Das ist vermutlich die richtige Ausganglage für einen mentalen Orgasmus. Orgasmus-Hypnosen oder mentales Training für eine bessere Orgasmus-Fähigkeit: Hört sich doch an wie Hokus Pokus, oder nicht? Naja, Frauen setzen ja häufig ihre Fantasie ein um besser zu kommen. Ein heißer Dreier in Gedanken und schon geht es auch im Ehebett wieder rund. Wir sind es also gewöhnt uns zum Orgasmus zu denken. Warum also mal nicht die eigene Hand oder den Partner weglassen und den Gedanken freien Lauf lassen.

Forscher der US-amerikanischen Rutgers University haben jetzt sogar wissenschaftlich belegt, dass Frauen auch ohne Berührung zum Höhepunkt kommen. Dabei haben die Forscher Gehirnströme verschiedener Frauen gemessen. Alle Frauen waren in unterschiedlichen Situationen: Eine Frau lag neben ihrem Mann im Bett. Eine andere machte Beckenbodenübungen. Die Gehirnströme wiesen eindeutig nach, dass die Frauen auch ohne direkte Berührung so zum Höhepunkt kamen. 

Sich zum mentalen Orgasmus trainieren

Erste Hilfe für Frauen, die nicht so leicht kommen? Vielleicht. Denn, wer sich bestimmte Fantasien zurechtlegt und diese abrufen kann, kann sich auch leichter stimulieren. Bei vielen Frauen passiert das ganz automatisch. Falls du dich etwas trainieren möchtest, dann schau dich doch mal auf ein paar Pornoseiten um. Auch, wenn das erst komisch klingt und sich vielleicht auch komisch anfühlt, hilft es dir bestimmte Dinge zu visualisieren.

Vielleicht lernst du auch ganz neue Praktiken kennen. Und wenn du diese als Kopfkino abspülen kannst, ist vielleicht auch ein mentaler Orgasmus nicht mehr weit.

Falls du doch ein wenig Hilfe benötigst, findest du sie hier.

 

Kategorien: