Microblading: Tolle Augenbrauen ohne etwas dafür zu tun

mikroblading artikel
Microblading ist der neue Trend beim Permanent-Make-up
Foto: Istock

Microbalding verspricht tolle Augenbrauen und das für rund zwei Jahre. Wir sind der Permanent-Make-up-Technik auf den Grund gegangen.

Permanent-Make-up hört sich für mich immer nach umrandeten Lippen, straken Lidstrichen oder dunklen Balken-Augenbrauen an. Beim Microblading ist das anders: Diese Permanent-Make-up-Technik soll besonders natürlich aussehen. Und weil dicker Augenbrauen ja sowieso gerade total angesagt sind, lassen sich viele Frauen ihre Augenbrauen dank Microblading künstlich verdichten.

Wie funktioniert Microblading?

Microblading ist eine Technik, die für Frauen geeignet ist, deren Augenbrauen entweder zu dünn oder ausgefallen sind. Mit einem kleinen Stift oder Skalpell wird Farbe in die Brauen eingeritzt. Es kommt dabei keine Maschine zum Einsatz. So entsteht ein natürlicheres Ergebnis als bei herkömmlichen Permanent-Make-up.

Was ist der Unterschied zum normalen Permanent-Make-up?

Herkömmliches Permanent-Make-up arbeitet mit Tattoo-Maschinen. Beim Permanent-Make-up wird oft ein nicht so natürliches Ergebnis erzielt. Die Augenbrauen können sehr balkenartig aussehen. Beim Mircoblading wird die Farbe in die Haut geritzt. So entstehen unterschiedliche Farbtöne und ein ganz natürliches Ergebnis.

Die Behandlung muss mehrfach wiederholt werden, bis das endgültige Ergebnis erscheint. Die Kosten können ganz unterschiedlich sein. Das hängt von der jeweiligen Kosmetikerin ab. Zwischen 100 Euro und 300 Euro solltest du allerdings schon einplanen.

Hier siehst du im Video, wie Microblading funktioniert

Was sind die Risiken?

Die Farbe wird mit einem kleinen Stift oder Skalpell in die Haut gebracht. Das kann weh tun und birgt ein gewisses Infektionsrisiko. Du kannst vor dem ersten Termin auch eine betäubende Creme nutzen, die die Schmerzen etwas mindert.

Außerdem handelt es sich um eine dauerhafte Behandlung. Falls das Ergebnis nicht gefällt, kann es nicht einfach rückgängig gemacht werden. Es dauert rund zwei Jahre bis die Augenbrauen wieder im Urzustand sind. Wer sich nicht ganz sicher ist, sollte lieber die Finger vom Microbalding lassen und zum Augenbrauen-Stift greifen.

Kategorien: