Mila Kunis für Magazin-Cover extrem gephotoshopt

mila kunis fuer magazin cover extrem gephotoshopt
Mila Kunis extrem photogeshoppt für W Magazine
Foto: Getty Images, W Magazine

Photoshop-Panne Mila Kunis

Nicht mal vor schwangeren Frauen machen die Hochglanz-Magazine halt! Mila Kunis besitzt derzeit das Strahlen einer werdenden Mutter und ist von Natur aus bildschön. Einer Zeitschrift war sie offenbar trotzdem nicht attraktiv genug fürs Titelblatt.

Gewöhnlich macht das „W Magazine“ mit skandalösen oder besonders künstlerischen Titelbildern von sich reden, die aktuelle Ausgabe mit Mila Kunis auf dem Cover sorgt jedoch für genervtes Kopfschütteln: Hier wurde Photoshop extrem betrieben, um die schwangere Schauspielerin noch perfekter aussehen zu lassen.

Die übelsten Photoshop-Pannen zeigt die Galerie!

Die Augen wurden optisch vergrößert, der Schmollmund betont, ebenso wie die Wangenknochen. Im Grunde hätte man gleiche eine Barbie-Version von Mila Kunis für das Shooting verwenden können. Schade, zumal sie sich im Interview mit der Zeitschrift so natürlich wie eh und je präsentierte. Dabei verriet sie, dass sie ihren allerersten Kuss von Ashton Kutcher im Rahmen der „70s Show“ bekam, und erklärte offenherzig weiter: „ Ich habe die Liebe meines Lebens gefunden. Wir schwärmen alle mal für einen Filmstar. Ich heirate meinen.“

Seufz, wie romantisch – wenn die arme Mila in dem Zusammenhang bloß nicht als Photoshop-Zombie vom Cover blicken würde!

Mila Kunis im Glück: Nackter Babybauch und zärtliche Küsse – HIER ansehen!

Kategorien: