Miranda Kerr verrät ihr Glücksrezept

miranda kerr verraet ihr gluecksrezept
miranda kerr
Foto: Getty Images

Star-Porträt: Miranda Kerr

Supermodel Miranda Kerr (30) bewältigt das Ende ihrer Ehe mit Orlando Bloom ziemlich gut. Ihr Geheimnis: schon früh hat sie Rezepte und Tricks gefunden, um Geist und Körper in Balance zu halten. Dieses Glücksrezept hat sie uns nun verraten.

Wen küsst Miranda Kerr? Orlando Bloom (37) spätestens seit Ende Oktober nicht mehr – das Paar reichte nach drei Jahren die Scheidung ein. Vielleicht ist es der milliardenschwere Unternehmer James Packer (46), mit dem sich das Supermodel angeblich tröstet . Mit Sicherheit jedoch knutscht sie ihren Sohn Flynn (3), der jetzt die ganze Liebe seiner Mutter bekommt.

Den Stil der experimentierfreudigen Australierin zeigen wir hier!

Die 30-Jährige zeigt jedenfalls keine Zeichen von Trauer. Bei ihren öffentlichen Auftritten gibt sie sich entspannt gut gelaunt. Immer wieder ist sie mit ihrem Ex zu sehen , sogar Arm in Arm. Die Getrennten unternehmen viel zu dritt, Söhnchen Flynn zuliebe? „Wir fühlen uns immer noch als Familie“, sagt Orlando Bloom. Und Miranda? Wie schafft sie es, so souverän mit diesem privaten Einschnitt umzugehen?

Mirandas Rezept gegen schwierige Phasen im Leben

Angeblich hat die Australierin dafür ein einfaches Rezept : Sie hüpft. Und zwar vor Freude. „Das mache ich in schwierigen Phasen. Nach einigen Minuten habe ich den Stress herausgeschüttelt und fühle mich wie neugeboren.“ Sich dem Kummer hinzugeben, ist nicht ihr Ding: „Wenn du dich glücklich fühlen willst, dann fühlst du dich auch glücklich. Es ist deine Entscheidung.“

Das ist keine plötzliche Einsicht für das ehemalige Victoria’s-Secret-Model, das neuerdings in einer Kampagne mit Swarovski-Kristallen um die Wette strahlt. Schon in ihrem Buch „Treasure Yourself“, zu dem sie jüngst in Australien die Fortsetzung „Empower Yourself“ präsentierte, vermittelte sie Erkenntnisse aus ihren eigenen Erfahrungen.

Sie wuchs auf einer Farm auf

Und Miranda Kerr hat im Leben einiges gelernt, das über die Welt der Laufstege weit hinausreicht. Dass sie in ihr Fuß fassen würde, war sowieso eine Überraschung. Da ihre Mutter bei der Geburt erst 17 war, wuchs sie auf der Farm ihrer Großmutter auf. Dort fand sie ihr Glück nicht bei der Lektüre von Modemagazinen, sondern auf dem Rücken der Pferde.

„Das hat mich total geerdet. Ich war ein richtiger Wildfang. Eine Freundin meldete mich mit 13 für einen Model-Wettbewerb an.“ Tatsächlich gewann sie und absolvierte mit 14 Jahren ein Shooting für ein Teenager-Magazin. Der große Durchbruch war aber noch weit entfernt. Nach ihren ersten Fotos kritisierten die Medien, sie sehe noch zu jung aus, um für sexy Shootings zu posieren .

Harter Schicksalschlag für die junge Miranda Kerr

Davon ließ sich Miranda jedoch nicht entmutigen, sie wollte sowieso erst lieber die Schule fertig machen. Ihre Karriere begann abzuheben, als sie mit 21 in die Staaten ging, wo sie die ersten Kampagnen für große Labels wie Levi’s, L.A.M.B. oder Roberto Cavalli absolvierte.

Da wusste sie aber auch schon, dass das Schicksal hart zuschlagen kann. Als sie 15 war, starb ihr Freund Christopher, mit dem sie zwei Jahre lang zusammen war, bei einem Autounfall. „Ich schrieb ihm danach einen Brief, dass ich mein erstes Kind nach ihm benennen würde.“ Aus diesem Grund lautet Flynns zweiter Name Christopher.

Der berufliche Durchbruch als Vicotoria's-Secret-Engel

Beruflich erlebte sie ihren Durchbruch 2007, als sie zu einem der Victoria’s Secret Angels gekürt wurde – als erste Australierin überhaupt. Doch sie blieb bescheiden: „Ich habe meine Vorgängerinnen Adriana Lima, Heidi Klum und Gisele Bündchen getroffen und dachte: ‚Die sehen unglaublich aus. Was mache ich hier nur? Warum will man mich?‘“ Dabei ist sie keine Person, die sich vor Selbstzweifeln zerfleischt. Sie findet, dass sich jede Frau „über ihre Einzigartigkeit freuen soll. Jede Blume ist auf ihre eigene Weise schön.“

Miranda Kerrs Lieblings-Apps zeigen wir hier!

Das sagt sich für ein erfolgreiches Schönheits- und Sexsymbol leicht, könnte man denken. Aber Miranda Kerr hat im Laufe der Jahre viele Rezepte und Techniken entdeckt, die ihr helfen, mit allen Herausforderungen fertigzuwerden. Und die kann jeder nachmachen. Abgesehen vom Herumhüpfen hat sie verschiedene Gute-Laune-Kicks. Zum Beispiel ihre Lieblings-Apps, bei denen sie sich Ratschläge aller Art holt.

Ihr Ernährungs- und Fitnessplan

Besonders oft bereitet sie den „Miranda-Mix“ zu, einen Cocktail aus Chia-Samen, Kokosbohnen, Goji-Beeren und Proteinpulver. Durch ihre Großmutter, bei der sie den Wert von biologischer Ernährung kennenlernte , entdeckte sie den Saft der Noni-Frucht – der hat über 170 Vitamine und Mineralien. Generell richtet sie sich beim Essen nach der 80/20-Regel – 80 Prozent gesundheitsbewusst, 20 Prozent Sünde.

Hinzu kommen regelmäßige Fitnesseinheiten, aber mit Maß und Ziel. Viermal pro Woche trainiert sie jeweils zwölf Minuten mit einer „Pace Express“-DVD von Dr. Al Sears, einem Programm, mit dem sich besonders effektiv Fett verbrennen lässt. Seit mehr als 15 Jahren macht sie zudem Yoga: „Ich kann dabei sehr gut abschalten und mich ganz auf meinen Körper und Atem konzentrieren.“

Sich nach einer Trennung abzuschotten , käme für Miranda nicht infrage. Selbst wenn sie trauert, lässt sie sich nicht hängen und achtet nach wie vor auf ihre Gesundheit und Ernährung. Und so kann sie auch ein anderes Ziel besser erreichen: „Ich will Harmonie in die Welt bringen.“ Und egal ob beim nächsten Mann alles anders wird – eines bleibt, wie es immer war: Miranda Kerr umarmt das Leben.

Sie können von Stars nicht genug bekommen? Noch mehr Interviews und Einblicke gibt's hier!

Kategorien: