Mit Anleitung: Klassische Strickjacke und Pulli

strickleitung fuer jacke und pulli
Foto: deco&style

Zeitlose Klassiker

Anziehen und wohlfühlen könnte das Motto für diese beiden edlen Strickteile lauten. Wir verraten Ihnen, wie Sie den Pulli und die Jacke ganz einfach nachstricken können.

Die Abkürzungen auf einen Blick:

  • re.: Rechts
  • li.: Links
  • Rd.: Runde
  • str.: stricken
  • MS: Mustersatz
  • M.: Masche
  • Nd.: Nadel
  • zun.: zunehmen
  • U.: Umschlag
  • abk.: abketten
  • LL.: Lauflänge
  • fortl.: fortlaufend
  • R.: Reihe
  • zun.: zunehmen
  • Rdm.: Randmasche
  • abn.: abnehmen
  • übz/überz.: überziehen
  • Anschl.: Anschlag
  • knl.: Knäuel
  • N.: Nadel
  • U: Umschlag
  • Lm.: Luftmasche

 

Material für die Jacke:

  • Lana Grossa-Qualität "Merino Air" (90% Schurwolle (Merino), 10% Polyamid, LL = ca. 130 m/50 g): ca. 200 (250 -300) g Taupe (Fb. 10)
  • Lana Grossa Qualität "Yak Merino" (30% Schurwolle (Merino), 28% (Baby) Alpaka, 22% Polyamid, 20% Yak, LL = ca. 110 m/50 g): ca. 300 (350 - 400) g Grège (Fb. 10)
  • Stricknadeln Nr. 5.5, 7 und 9
  • 1 Rundstricknadel Nr. 7, 80 cm lang
  • 1 Lederschließe von Union Knopf, Art. 59976, 100 mm, Fb. 20 dunkelbraun

 

Größe: 36/38 (40/42 - 44/46)

Die Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammern vor, für Größe 44/46 nach dem Gedankenstrich. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für alle drei Größen.

 


Strickanleitung für eine klassische Strickjacke

Kettenrand:

Die 1. M jeder R re str. Die letzte M jeder R wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der M weiterführen. Hinweis: Alle Teile mit Kettenrand stricken!

Kraus re:

Hin- und Rück-R re str.

Glatt li:

Hin-R li, Rück-R re str.

Glatt re:

Hin-R re, Rück-R li str.

Maschenproben:

12 M und 20 R glatt li mit Nd. Nr 7 und einfachem Faden Yak Merino = 10 x 10 cm; 10 M und 14 R glatt li mit Nd. Nr. 9 und doppeltem Faden Yak Merino = 10 x 10 cm; 15.5 M und 25 R glatt li mit Nd. Nr. 5.5 und einfachem Faden Merino Air = 10 x 10 cm.

Hinweis: Die Pfeile im Schnittschema geben jeweils die Strickrichtung an!

Rückenteil:

Am Saumrand beginnen. 86 (92 - 98) M mit Nd. Nr. 5.5 und einfachem Faden Merino Air anschlagen. Für die Blende 2.5 cm = 9 R kraus re str., dabei mit 1 Hin-R beginnen und enden. Dann glatt li weiterarb., dabei mit 1 Rück-R re beginnen. Nach 42.5 cm = 107 R ab Blendenende beids. für die Armausschnitte 3 M abk., = 64 (70 - 76) M. Nun wieder gerade weiterstr. In 22 (23 -24) cm = 56 (58 - 60) R Armausschnitthöhe beids. für die Schulterschrägungen 5 M abk., dann in jeder 2. R noch 3 x je 5 (6 - 7) M abk. Gleichzeitig mit der 2. Schulterabnahme für den runden Halsausschnitt die mittl. 14 m abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 1 x 3 M und 1 x 2 M abk. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Linkes Vorderteil:

Quer in Pfeilrichtung ab Seitennahtlinie beginnen. Dafür 56 M mit Nd. Nr. 7 und einfachem Faden Yak Merino anschlagen. Glatt li str., dabei für den Armausschnitt am re Rand in der 3. R ab Anschlag 1 M zun., dann in jeder 2. R 1 x 1 M zun., 1 x 2 M, 1 x 3 M, 1 x 4 M und für die restliche Armausschnitthöhe 1 x 16 (17 - 19) M dazu anschlagen = 83 (84 - 86) M. Nach 7 cm = 14 R ab Anschlag ist das Ende des Armausschnitts erreicht. Nun am re Rand für die Schulterschrägung in jeder 4. (6. - 6.) R 4 x je 1 M zun. = 87 (88 - 90) M. In 12 (14 - 16) cm = 24 (28 - 32) R Schulterbreite am re Rand für den Kragen 11 M dazu anschlagen = 98 (99 - 101) M. Bei zunehmender M-Zahl mit der Rundnd. Nr. 7 weiterstr. Das Teil nun gerade fortsetzen. In 8 cm = 16 R Kragenbreite für die 2. Kragenhälfte glatt re weiterarb., da sie beim Zusammennähen des Teils nach außen umgeschlagen wird. Nach 8 cm = 16 R ab Musterwechsel die M locker abk.

Rechtes Vorderteil:

Gegengleich zum li Vorderteil str.

Taschen (2 x str.):

18 M mit Nd Nr. 9 und doppeltem Faden Yak Merino anschlagen. Glatt li quer in Pfeilrichtung str. Nach 12 cm = 18 R ab Anschlag die M abk.

Ärmel:

36 (38 - 40) M mit Nd. Nr. 7 und einfachem Faden Yak Merino anschlagen. Für die Blende 1 cm = 3 R kraus re str., dabei mit 1 Rück-R beginnen. Dann für den hohen Bund glatt li weiterarb. Nach 21 cm = 42 R ab Blendenende die M locker abk. Nun mit Nd. Nr. 5.5 und einfachem Faden Merino Air aus dem Abkettrand 46 (48 - 52 auffassen [= 10(10 - 12) x je 1 M nach jeder 3. M zun.]. Beids. für die Schrägungen in der 8. R ab Bundende 1 M zun., dann in jeder 12. R noch 2 x je 1 M zun. = 52 (54 - 58) M. Nach 18 cm = 46 R ab Bundende beids. für die Ärmelkugel 3 M abk., dann in jeder 2. R 1 x 2 M, 3 x je 1 M, in der 4. R 1 x 1 M, in jeder 6. R 4 x je 1 M, in der 4. R 1 x 1 M und wieder in jeder 2. R noch 2 x je 1 M und 1 x 2 M abk. In der folgenden R. die restl. 16 (18 - 22) M abk.

Ausarbeiten:

Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen. Die Kragenschmalseiten so zus.-nähen, dass die letzte Hälfte der Naht zunächst auf der Außenseite liegt. Dann den Innenrand des Kragens an den rückwärtigen Halsausschnittrand nähen. Kragen zur Hälfte nach außen umschlagen und gegennähen. Die außenliegende Naht befindet sich nun auf der Unterseite. Taschen laut Schnittschema entlang der vorderen Blende und bündig mit dem Saumrand aufnähen. Ärmel einsetzen. Verschluss laut Modellbild in Taillenhöhe aufnähen.

 

Material für den Pulli:

  • Lana Grossa Qualität "Alta Moda Super Baby" (67% Schurwolle, 30% (Baby) Alpaka, 3% Polyamid, LL = ca. 60 m/50 g): ca. 750 (800 - 850) g Viola meliert (Fb. 4) bzw Taupe (Fb. 10)
  • Stricknadeln Nr. 10
  • je 1 Rundstricknadel Nr. 9 und 10, 60 cm lang

Größe: 36/38 (40/42 - 44/46)

 

Strickanleitung für einen klassischen Pulli

Rippen:

1 M re, 1 M li im Wechsel stricken.

Glatt re:

Hin-R re, Rück-R li str.

Rautenzopfmuster:

Nach der Strickschrift str. Die Zahlen re außen bezeichnen die Hin-R. In den Rück-R die M str., wie sie erscheinen. In der Breite über 27 M zwischen den Pfeilen beginnen, dabei in 3. R wie gezeichnet 5 M zun. = 32 M. In der Höhe die 1. - 18. R 1 x str., dann die 7.-18. R fortlaufend wiederholen.

Maschenproben:

11.5 M und 15.5 R glatt re mit Nd. Nr. 10 = 10 x 10 cm; 32 M und 15.5 R Rautenzopfmuster mit Nd. Nr. 10 = 17 x 10 cm.

Rückenteil:

63 (67 - 71) M mit Nd. Nr. 10 anschlagen. Für den Bund 12 cm = 21 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M li enden. Dann in folgender Einteilung weiterarbeiten: Rand-M 17 (19 - 21) M glatt re, 27 M Rautenzopfmuster, 17 (19 - 21) M glatt re, Rand-M. In der 3. R ab Bundende im Rautenzopfmuster wie beschrieben und gezeichnet 5 M zun. = 32 M bzw. insgesamt 68 (72 - 76) M. Nach 31 (32 - 33) cm = 48 (50 - 52) R ab Bundende beidseitig für die Armausschnitte 3 M abk., dann in jeder 2. R noch 2 x je 1 M abk. = 58 (62 - 66) M. Nun wieder gerade weiterstr. In 18 (19 - 20) cm = 28 (30 - 32) R Armausschnitthöhe alle M gerade abk., dabei über dem Rautenzopfmuster abwechselnd 1 x 2 M zus. und 1 x 1 M abk., damit de rRand nicht wellt.

Vorderteil:

Wie das Rückenteil str., jedoch mit rundem Halsausschnitt. Dafür bereits in 11 (12 - 13) cm = 16 (18 - 20) R Armausschnitthöhe die mittleren 12 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstricken. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 1 x 3 M, 3 x je 2 M und 1 x 1 M abk. Die restlichen 13 (15 - 17) Schulter-M am äußeren Randin gleicher Höhe wie am Rückenteil abk. Die andere Seite gegengleich beenden.

Ärmel:

45 (47 - 51) M mit Nd. Nr. 10 anschlagen. Für den Bund 8 cm = 15 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M li enden. Dann glatt re weiterarbeiten. Beidseitig für die ausgestellte Form in der 3. R ab Bundende 1 M abn., dann in jeder 16. R noch 3 x je 1 M abn. = 37 (39 - 43) M. Nach 37 cm = 58 R ab Bundende beidseitig für die Ärmelkugel 2 M abk., dann in jeder 2. R noch 9 x je 1 M und 1 x 2 M abk., in der folgenden R die restlichen 11 (13 - 17) M abk.

Ausarbeiten:

Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen. Mit der Rundnd. Nr. 9 aus dem Halsausschnittrand 72 M auffassen. Für den Rollkragen Rippen in Rd str. In 6 cm Kragenhöhe auf die Rundnd. Nr. 10 wechseln und gleichzeitig verteilt 5 M markieren. Dann in folgender Rd jeweils vor diesen M 2 M mustergemäß verschränkt aus dem Querfaden zun. = 10 zugenommene M = insgesamt 82 M. Diese Zunahmen nach weiteren 5 cm noch 1 x wdh. = 92 M. In 26 cm Kragenhöhe die M locker abk., wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen.

Strickschema für die Jacke:

Strickschrift für den Pulli:

Strickschema für den Pulli:

Hier finden Sie die Anleitung als PDF für zu Hause zum Download!

Kategorien: