StrickanleitungMit Anleitung: So stricken Sie eine Maus

strickanleitung maus elsie
Strick- und Bastelanleitungen, Stricktechniken und mehr gibt‘s auf www.cats-and-hats.de
Foto: Steffi Hochfellner/Steffi Dobbertin

Elsie, die kleine weiße Maus

Garantiert probegestrickt! Mit dieser Strickanleitung können Sie nichts falsch machen. Masche für Masche stricken Sie die süße Maus Elsie.

Die Abkürzungen auf einen Blick:

  • re.: Rechts
  • li.: Links
  • Rd.: Runde
  • str.: stricken
  • MS: Mustersatz
  • M.: Masche
  • Nd.: Nadel
  • zun.: zunehmen
  • U.: Umschlag
  • abk.: abketten
  • LL.: Lauflänge
  • fortl.: fortlaufend
  • R.: Reihe
  • zun.: zunehmen
  • Rdm.: Randmasche
  • abn.: abnehmen
  • übz/überz.: überziehen
  • Anschl.: Anschlag
  • knl.: Knäuel
  • N.: Nadel
  • U: Umschlag
  • Lm.: Luftmasche


Material

  • Lana Grossa Cool Wool Merino Superfein (100 % Schurwolle LL 160 m/50 g), weniger als ein halbes Knäuel in Naturweiß, kleine Reste in Weinrot und Flieder, Minirest in Rosa.
  • 2 Tieraugen 6 oder 8 mm Durchmesser (Plastik-Halbperlen aus dem Bastelbedarf, z. B. von Rayher, www.rayher-hobby.de) oder schwarze Perlen
  • Nadelspiel, 2,5 – 3 (oder andere Stärke gemäß gewählter Wolle)
  • Stopf- oder Polsternadel, Nähnadel
  • helle Füllwatte
  • Optional: Feinstrumpf (ohne Loch und Laufmaschen), eine kleine Handvoll Rundkornreis
    oder Kunststoffgranulat

 

Strickanleitung für die Maus

Maschenprobe

Stricken Sie möglichst fest, damit die Füllwatte nicht durchscheint. Bei der angegebenen Referenzwolle ist die optimale Maschenprobe: 27 Maschen x 38 Reihen auf 10 x 10
Zentimeter.

Elsie misst vom Bauch bis zu den Ohrenspitzen etwa 17 cm.

Wenn eine Runde oder Reihe nicht explizit angegeben wird, die Maschen in der Farbe wie in der zuletzt angegebenen Runde oder Reihe stricken, wie sie erscheinen.


Körper und Kopf

Der Körper wird von unten nach oben gearbeitet. 9 M in Weinrot anschl, auf 3 Nd verteilen (je 3 M) und glatt re in Rd str. 2. Runde: 9 x aus jeder M 2 M herausstr (= 18 M) 4. Runde: 9 x aus jeder 2. M 2 M herausstr (= 27 M) 6. Runde: 9 x aus jeder 3. M 2 M herausstr (= 36 M) 8. Runde: 8 x aus jeder 4. M 2 M herausstr (die letzte Zunahme weglassen) (= 44 M) 9. bis 12. Runde (Weinrot): Alle M re str. 13. bis 26. Runde: Immer 2 Rd Flieder und 2 Rd Weinrot im Wechsel str (insgesamt 7 Streifen, der letzte Streifen ist Fliederfarben). Fliederfarbenen Faden abschneiden. 27. bis 32. Runde (Weinrot): Immer eine Rd re und eine Rd li im Wechsel str (= 3 Rippen kraus re). Weinroten Faden abschneiden. 33. und 34. Runde (Naturweiß): Alle M re str. Danach die M auf 4 Nd verteilen (je 11 M). Von jetzt ab bis zum Ende in Naturweiß str. 35., 40., 45. und 50. Runde: 1. und 3. Nadel: Jeweils die viertletzte und die drittletzte M re zusstr. 2. und 4. Nadel: Jeweils die 3. und 4. M re abgeh zusstr (= 28 M, auf jd Nd liegen 7 M). 50. bis 54. Runde: Alle M re str. 55. Runde: Nur die M von der 1., 2. und 3. Nd re str. Die 7 M von der 4. Nd auf die 1. Nd schieben. Nun eine abgewandelte Jojo-Ferse über die 14 M der 1. Nd arb. Achtung: Es wird zum Teil in Reihen, zum Teil in Runden gearbeitet. Eine genaue Erklärung der verkürzten Reihen finden Sie im Technik-Anhang. (1. Nd = 14 M, 2. Nd = 7 M, 3. Nd = 7 M)

ACHTUNG! Zur Arbeitserleichterung beginnt die Runden- bzw. Reihenzählung nun wieder bei 1!

1. Reihe (Hinr): 14 M re, Arbeit wenden (Aw) 2. Reihe (Rückr): Wendemasche (WM), 13 M li, Aw 3. Reihe (Hinr): WM, 12 M re, Aw 4. Reihe (Rückr): WM, 11 M li, Aw 5. Reihe (Hinr): WM, 10 M re, Aw 6. Reihe (Rückr): WM, 9 M li, Aw 7. Reihe (Hinr): WM, 8 M re, Aw 8. Reihe (Rückr): WM, 7 M li, Aw 9. Runde (!): WM, über alle M von Nd 1, 2 und 3 eine volle Runde re str, dabei die doppelt erscheinenden Wendemaschen wie eine M behandeln. Eine Runde besteht also nach wie vor aus 28 M. 10. und 11. Runde: Alle M re str. 12. Reihe (Hinr): 14 M re, Arbeit wenden (Aw) 13. Reihe (Rückr): Wendemasche (WM), 13 M li, Aw 14. Reihe (Hinr): WM, 12 M re, Aw 15. Reihe (Rückr): WM, 11 M li, Aw 16. Reihe (Hinr): WM, 10 M re, Aw 17. Reihe (Rückr): WM, 9 M li, Aw 18. Reihe (Hinr): WM, 8 M re, Aw 19. Reihe (Rückr): WM, 7 M li, Aw 20. Runde (!): WM, über alle M von Nd 1, 2 und 3 eine volle Runde re str, dabei die doppelt erscheinenden Wendemaschen wie eine M behandeln. Eine Runde besteht also nach wie vor aus 28 M. (1. Nd = 14 M, 2. Nd = 7 M, 3. Nd = 7 M)

Die Rundenzählung beginnt wieder bei 1. 1. bis 4. Runde: Alle M re str. Dies ist die ideale Stelle, die Fäden zu vernähen und den Körper auszustopfen. Ziehen Sie das Loch unten am Körper mit dem Anfangsfaden zusammen und ziehen Sie dann den Faden nach innen. Körper auf links stülpen, alle noch hängenden Fäden vernähen, Körper wieder auf rechts stülpen. Sie können den Körper nun mit locker gezupfter Füllwatte ausstopfen oder vorher noch einen Beanie-Beutel einbringen. Und das geht so: Eine kleine Handvoll Reis oder Kunststoffgranulat in den Nylon-Strumpf füllen. Bitte beachten Sie: Sollten Sie Reis verwenden, ist Elsie nicht waschbar! Den Strumpf so verknoten, dass der Beutel noch nachgiebig ist. Restliches Strumpfmaterial einige Zentimeter über dem Knoten abschneiden, Beanie-Beutel in den Körper schieben und auf dem Boden platzieren. Der Knoten sollte nach oben zeigen. Nun den restlichen Körper mit locker gezupfter Füllwatte ausstopfen. Weiterstricken.

5., 8., 11. und 14. Runde: 1. Nadel: Jeweils die ersten beiden M re abgeh zustr und die letzten beiden M re zusstr. 2. Nadel: Jeweils die 1. und 2. M re abgeh zusstr. 3. Nadel: Jeweils die letzten beiden M re zusstr. (= 12 M)

Nach der 14. Runde die Schnauze mit Füllwatte ausstopfen. Dann den Faden abschneiden, in eine Stopfnadel fädeln und 2 x im Kreis durch alle M ziehen, dabei die Stricknadeln entfernen. Die Maschen mit dem Faden fest zusammenziehen und den Faden möglichst unsichtbar mit ein paar Stichen sichern. Nadel durch das ausgestopfte Strickstück ziehen, an beliebiger Stelle austreten lassen und Faden durchziehen. Faden dicht am Strickstück abschneiden, er zieht sich von selbst nach innen.


Nase

15 M in Rosa anschl, auf 3 Nd verteilen (je 5 M) und glatt re in Rd str. 1. bis 5. Runde: Alle M re str. 6. Runde: 5 x jeweils die 2. und 3. M re zusstr (= 10 M). 7. und 8. Runde: Alle M re str.

Nach der 8. Runde die Maschen zusammenziehen, wie am Ende der Anleitung für den Körper beschrieben, in diesem Fall den Faden nach innen ziehen und innen sichern und vernähen. Den noch hängenden Faden in eine Stopfnadel fädeln und mit kleinen Heftstichen einmal um die Anschlagkante nähen, die Anschlagkante leicht zusammenziehen, Faden sichern. Nase fest ausstopfen, über die Schnauzenspitze stülpen und im Matratzenstich ringsherum annähen.


Gesicht:

ACHTUNG! Perlen und ggf. Plastiknasen, egal ob aufgeklebt oder aufgenäht, entsprechen nicht den Sicherheitsstandards für Kleinkinderspielzeug. Sollten Sie die Katze für ein kleines Kind arbeiten, sticken Sie das Gesicht bitte vollständig auf. Schneiden Sie zwei kleine Kreise aus schwarzen Filz oder Papier aus und schieben sie solange auf dem Kopf herum, bis ihr neuer Freund zufrieden in die Welt schaut. Fixieren Sie die Kreise mit Stecknadeln. Nun fädeln Sie einen Faden in der Farbe des Kopfes auf eine Stopf- oder Bastelnadel, stechen unter dem Filz oder Papier des einen Auges in den Kopf und führen die Nadel unter dem anderen Auge wieder aus. Entfernen Sie Stecknadeln und Kreise. Stechen Sie ca. eine Masche neben dem Fadenaustritt wieder ein und führen die Nadel zurück, bis sie ca. eine Masche neben dem Einstichpunkt wieder herauskommt. Die beiden Fadenenden einfach verknoten und fest zusammenziehen. Es bilden sich zwei Augenhöhlen, deren Tiefe Sie mit den Fadenenden steuern können. Verknoten Sie die Fadenenden doppelt. Jetzt führen sie beide Fäden noch einmal auf die andere Seite, verknoten wieder doppelt und stechen die Nadel quer durch den Kopf, bis sie an beliebiger Stelle austritt. Faden eng am Gestrick abschneiden. Mit dem verbleibenden Faden ebenso verfahren. Klebstoff auf die Rückseite der Plastikhalbperlen streichen und die Augen in die Höhlen drücken. Hält nach wenigen Minuten ganz prima! Alternativ können Sie natürlich auch schwarze Perlen in die Höhlen nähen.


Ohren

16 M in Naturweiß anschl, auf 3 Nd verteilen (1. Nd = 5 M, 2. Nd = 5 M, 3. Nd = 6 M) und glatt re in Rd str. 1. bis 6. Runde: Alle M re str. 7. Runde: 1. Nadel: Die letzten beiden M re zusstr.
2. Nadel: Die ersten beiden M re abgeh zusstr. 3. Nadel: 1 M re str, 2 M re zusstr, 2 M re abgeh zusstr, 1 M re str (= 12 M). 8. Runde: 1. Nadel: Die letzten beiden M re zusstr. 2. Nadel: Die ersten beiden M re abgeh zusstr. 3. Nadel: 2 M re zusstr, 2 M re abgeh zusstr (= 8 M). Nach der 8. Runde die Maschen zusammenziehen, wie am Ende der Anleitung für den Körper beschrieben, in diesem Fall den Faden nach innen ziehen und innen sichern und vernähen. Den noch hängenden Faden in Stopfnadel fädeln. Eine Seite des Ohrs etwa bis zur Mitte falten (Bild x) und mit einigen Stichen fixieren. Im Matratzenstich Ohr stumpf an den Kopf nähen.


Füße

14 M in Naturweiß anschl, auf 3 Nd verteilen (1. Nd = 4 M, 2. Nd = 4 M, 3. Nd = 6 M) und glatt re in Rd str. 1. bis 11. Runde: Alle M re str. 12. Runde: 1. Nadel: Die letzten beiden M re zusstr. 2. Nadel: Die ersten beiden M re abgeh zusstr. 3. Nadel: 1 M re str, 2 M re zusstr, 2 M re abgeh zusstr, 1 M re str (= 10 M). 13. Runde: 1. Nadel: Die letzten beiden M re zusstr. 2. Nadel: Die ersten beiden M re abgeh zusstr. 3. Nadel: 2 M re zusstr, 2 M re abgeh zusstr (= 6 M).
Nach der 13. Runde die Maschen zusammenziehen, wie am Ende der Anleitung für den Körper beschrieben, in diesem Fall den Faden nach innen ziehen und innen sichern und vernähen. Füße locker ausstopfen, Anschlagkante flach legen, zusammennähen. Füße im Matratzenstich flach an den Körper nähen.


Arme

8 M in Naturweiß anschl, auf 3 Nd verteilen (1. Nd = 3 M, 2. Nd = 2 M, 3. Nd = 3 M) und 12 Runden glatt re str. Nach der 12. Runde die Maschen zusammenziehen, wie am Ende der Anleitung für den Körper beschrieben. Arme locker ausstopfen und im Matratzenstich flach an den Körper nähen.


Schwanz der Strickmaus

9 M in Naturweiß anschl, auf 3 Nd verteilen (je 3 M) und glatt re in Rd str. 3 x in jeder 12. Rd an beliebiger Stelle 2 M re zusstr, bis sich nur noch insgesamt 6 M auf den Nd befinden. Noch 12 Rd str, dann die Maschen zusammenziehen, wie am Ende der Anleitung für den Körper beschrieben. Schwanz am dicken Ende locker ausstopfen und stumpf an den Körper nähen.

Die komplette Anleitung finden Sie hier!

Kategorien: