Mit Aurora in den Urlaub: 5 sonnige Rezepte

aurora kleine zitronentoertchen

Sommerlicher Genuss

Die sonnigen Rezepte von Aurora schmecken nach Sommer, Strand und Meer. Tarte Tatin und Bagels bringen das Urlaubsgefühl in die heimische Backstube.

Bis zu Ihrem nächsten Urlaub dauert es noch ein paar Wochen? Vielleicht liegt er auch schon etwas zurück? Nicht traurig sein. Mit Aurora reisen sie an die schönsten Buchten Frankreichs, erleben die Weiten Amerikas und lassen die Seele an den Stränden Italiens baumeln - alles an nur einem Tag.

Aurora verlängert die Reisezeit und bringt das sommerliche Urlaubsgefühl in die heimische Backstube. Genießen sie die kulinarischen Köstlichkeiten von Aurora mit allen Sinnen und schwelgen in der landestypischen Kultur.

Halten Sie Ihre Urlaubserinnerung fest und backen den französischen Klassiker Tarte Tatin. Oder Sie bereiten Ihren Freunden eine kleine Freude und bringen ihnen das italienische Hefebrot Focaccia mit. Die Sommer Rezepte von Aurora sind mit Liebe gemacht und schmecken nach den beliebtesten Urlaubsregionen.

 

Kleine Zitronentörtchen

 

Zutaten (6 Stück)

Für den Teig: 250 g Aurora Weizenmehl Type 405 Klassik, 100 g weiche Butter, 100 g Puderzucker, 1 Ei, 1 Prise Salz

Für die Füllung: 3 Blatt Gelatine, 155 ml Zitronensaft, 3 Eier, 150 g Zucker, 1 Prise Salz, 225 g kalte Butter

Für den Baiser: 4 Eiweiß, 1 Prise Salz, 60 g Zucker

Außerdem: Mehl für die Arbeitsfläche, Fett und Mehl für die Tarteletteförmchen, Backpapier, Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zubereitung

1. Mehl mit Butter, Zucker, Ei und Salz zu einem glatten Teig verkneten und für ca. 60 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3-5 mm dick ausrollen, Kreise (Æ 10 cm) ausstechen und die gefetteten, bemehlten Tartelettförmchen (Æ 8 cm) damit auskleiden. Dabei den Rand leicht hochziehen und andrücken. Den überstehenden Rand mit einem scharfen Messer abschneiden. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Teig mit Backpapier belegen, mit Hülsenfrüchten beschweren und im vorgeheizten Backofen (160°C) ca. 10 Minuten auf der mittleren Schiene vorbacken. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und weitere ca. 10 Minuten goldgelb backen. Anschließend auskühlen lassen.

2. Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zitronensaft, Eier, Zucker und Salz verrühren und auf einem Wasserbad mit einem Schneebesen aufschlagen, bis die Masse dicklich ist. Dabei darauf achten, dass die Masse nicht gerinnt. Aufgeschlagene Masse vom Wasserbad nehmen und ausgedrückte, abgetropfte Gelatine darin auflösen. Leicht abkühlen lassen. Die Butter in kleinen Würfeln nach und nach zugeben und unterrühren, bis sie vollständig aufgelöst ist. Die vorgebackenen Tartelettes damit befüllen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3. Eiweiß, Salz und Zucker zu einem festen Eischnee schlagen. Mit einem Löffel auf den Törtchen verteilen und mit einem Küchenbrenner oder unter dem Grill goldbraun abflammen. Gekühlt servieren.

 

Focaccia mit Gewürzsalz

 

Zutaten

Für den Teig: 500 g Aurora Weizenmehl Type 405 Klassik, 1/2 Würfel Hefe, 1 TL Zucker, 1 1/2 TL Salz, ca. 350 ml lauwarmes Wasser, 170 g getrocknete Tomaten (in Öl gelegt), 4-5 Zweige Rosmarin

Für das Gewürzsalz: 4-5 Zweige Rosmarin, 1 kleines Bund Thymian, 100 g Fleur de Sel

Außerdem: Olivenöl, 2-3 TL Maisgrieß, 60-80 g entsteinte, schwarze Oliven

Zubereitung

1. Mehl, Hefe, Zucker, Salz und Wasser zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Tomaten und Rosmarin klein schneiden. Dabei 2 EL gehackten Rosmarin beiseite stellen und den Rest unterkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf Blechgröße ausrollen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Backpapier mit Olivenöl bestreichen und mit Maisgrieß bestreuen. Den Teig darauf geben. Abgedeckt weitere ca. 60 Minuten gehen lassen.

3. Mit nassen Fingern Mulden in den Teig eindrücken und klein geschnittene Oliven darin verteilen. Mit reichlich Olivenöl bestreichen und mit dem zurückbehaltenen Rosmarin bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (200°C) auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen.

4. Für das Kräutersalz Kräuter sehr fein hacken und gut mit Salz mischen.

 

Rosinen-Zimt-Bagel

 

Zutaten (12 Stück)

Für den Teig: 1/2 Würfel Hefe, ca. 300-320 ml lauwarmes Wasser, 500 g Aurora Weizenmehl Type 550, 1 1/2 EL Zucker, 1 EL Zimt, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 TL Salz, 2 EL Sonnenblumenöl, ca. 100 g Rosinen

Außerdem: Mehl für die Arbeitsfläche, 1 EL Honig, 1 TL Natron

Zubereitung

1. Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Mehl mit Zucker, Zimt, Vanillezucker und Salz mischen, Wasser und Öl zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Rosinen unterarbeiten und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen.

2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, in 12 gleich große Stücke teilen und diese zu Kugeln verarbeiten. Mit Hilfe eines Kochlöffelstiels in die Mitte der Kugeln ein Loch bohren und durch kreisende Bewegungen das Loch (Ø 3-4 cm) vergrößern. Auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

3. In einem großen Topf ca. 2 Liter Wasser mit Honig aufkochen und Natron einrühren. Die Bagelringe mit der Oberseite nach unten ca. 30 Sekunden im siedenden (nicht kochendem) Wasser ziehen lassen, mit einem Schaumlöffel wenden und nochmals ca. 30 Sekunden ziehen lassen. Bagel herausnehmen, abtropfen lassen und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Auf der mittleren Schiene bei 190°C ca. 15-20 Minuten hellbraun backen.

 

Eiscreme Sandwich

 

Zutaten (20 Stück)

Für den Teig: 500 g Aurora Weizenmehl Type 405 Klassik, 3 TL Backpulver, 200 g weiche Butter, 400 g Zucker, 2 Eier, abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange, 1 Prise Salz

Außerdem: Mehl für die Arbeitsfläche, etwas Wasser, 150 g Mandelblättchen, ca. 1,5 l Vanille Eiscreme

Zubereitung

1. Butter mit Zucker schaumig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und mit Orangenschale und Salz hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten und für ca. 120 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 7 mm dick ausrollen und mit einem runden Ausstecher (Ø 7 cm) ausstechen. Die Oberfläche leicht mit Wasser bepinseln und in Mandelblättchen eindrücken. Auf mit Backpapier belegte Backbleche legen und im vorgeheizten Backofen (160°C) auf der mittleren Schiene ca. 12 Minuten backen. Nach dem Backen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

3. Eis kurz antauen lassen. Mit einem Esslöffel Eis auf die Hälfte der Kekse geben, glatt streichen und einen Keks darauflegen. Leicht andrücken und für ca. 5-10 Minuten in das Tiefkühlfach legen.

 

Tarte Tatin

 

Zutaten

Für den Teig: 250 g Aurora Weizenmehl Type 405 Klassik, 125 g weiche Butter, 1 EL Puderzucker, 1 Ei, 2 EL Milch, 1 Prise Salz

Für den Belag: 1 kg säuerliche Äpfel, 160 g Zucker, 4 EL Rum, 60 g Butter

Außerdem: Mehl für die Arbeitsfläche, Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

1. Mehl mit Butter, Puderzucker, Ei, Milch und Salz zu einem glatten Teig verkneten und für ca. 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Die Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Den Zucker in eine ofenfeste Pfanne geben. Den Rum unter Rühren zugeben und den Zucker bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Die Apfelhälften und die Hälfte der Butter zugeben und unter mehrmaligem Wenden die Äpfel darin ca. 2-3 Minuten garen, so dass sich diese auch rundum mit Karamell vollgesogen haben. Vom Herd nehmen und die Apfelhälften gleichmäßig mit der glatten Seite nach oben in der Pfanne verteilen, so dass diese nicht übereinander liegen. Anschließend die restliche Butter darauf geben.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf Pfannengröße (Ø 26 cm) ausrollen und die Teigdecke auf die Äpfel legen. Den Teigrand mit einem Löffel so um die äußeren Äpfel drücken, dass diese umschlossen sind. Die Pfanne im vorgeheizten Backofen (180 °C) ca. 20-25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

4. Nach dem Backen einen großen Teller auf die Pfanne legen, gegeneinanderdrücken und mit Schwung umdrehen. Die Tarte Tatin aus der Pfanne herauslösen, dabei auf herauslaufende Flüssigkeit achten und abkühlen lassen. Nach Belieben mit Vanilleeis servieren.

Kategorien: