Mit dem Hula-Hoop-Training abnehmen

hula hoop training abnehmen
Der Reifen, der alle begeistert!
Foto: (c) GlobalStock - iStockphoto.com

Entdecken Sie die Funsportart wieder!

Ob zu Hause, im Park, Garten oder am Strand - das Hula-Hoop-Training ist zurück! Wir stellen die alte Trendsportart en détail vor.

Der Kult-Reifen ist zurück und so stark wie nie! Selbst Stars wie Beyoncé , Liv Tyler oder Michelle Obama haben das Ganzkörpertraining für sich wiederentdeckt, das vor allem die Körpermitte stärkt. Wir stellen das Hula-Hoop-Training en détail vor und danach gibt´s keine Ausreden für mehr Spaß beim Sport . Hoop, hoop!

Was kann das Hula-Hoop-Training wirklich?

Das Einfache ist manchmal doch das Effektivste! Und soviel sei gesagt: mit dem Hula-Hoop-Training können Sie nicht nur die Taille verschmälern und abnehmen!
Es ist ein hochintensives Herz-Kreislauf-Training - der Kalorienverbrauch liegt bei circa 500 - 900 kcal pro Stunde (vergleichbar mit Laufen) - das zudem effektiv und stärkend auf die Rückenmuskulatur wirkt.

Es massiert, ist durchblutungsfördernd und stärkt den Beckenboden. Zudem wird der gesamte Körper mobilisiert, die Gelenke werden geschont, das Gleichgewichts- und Koordinationsvermögen geschult, die motorischen und koordinativen Fähigkeiten verbessert und das Bindegewebe gestrafft.

Doch nicht nur körperlich hat das Hula-Hoop-Training eine Menge zu bieten. Auch mental sind die Effekte des Kult-Klassikers nicht außer Acht zu lassen. Hula-Hoop reduziert Stress, verbessert das Körpergefühl und damit die Selbstwahrnehmung und das Selbstbewusstsein. Es fördert die Kreativität, macht den Kopf frei und vor allem macht es großen Spaß! Aber: Hula Hoop ist nicht gleich Hula Hoop!

Welcher Reifen ist der richtige?

Die Hoops aus den Kindertagen waren leicht, meist aus Plastik oder Holz. Heute gibt es diese Modelle immer noch, jedoch hat sich die Produktpalette um einiges vergrößert.
Vor allem die Power-Hoops sind schon richtige Fitnessgeräte. Von den unterschiedlichsten Materialien über Gewichte und Massagenoppen ist alles dabei.

Als Hoop-Anfänger empfiehlt es sich mit den größeren, aber schwereren Modellen einzusteigen, um die richtige Technik zu erlernen.
Denn je größer der Durchmesser, umso langsamer die Drehung, und mehr Gewicht bedeutet gleichzeitg eine höhere Fliehkraft.

Der optimale Hula-Durchmesser wird durch das Messen der Höhe ermittelt. Im Stand vom Boden bis zum Bauchnabel gemessen, ergibt den idealen Reifen-Durchmesser.

Wer Hoop Dance und Tricks machen möchte, ist nach dem Erlernen der richtigen Technik mit einem kleinen und leichten Reifen am besten dran. Denn der erfordert weniger Kraftaufwand.
Wer das Hula-Hoop-Training als Fitness-Workout zum Muskelaufbau und zur Fettverbrennung nutzt, der sollte bei einem größeren und schwereren Modell bleiben bzw. darauf umsteigen.

Die richtige Technik fürs Hula-Hoop-Training

Wer den besten Hüftschwung hat, kann es am besten?! Fehlanzeige. Hula Hoop ist kein Hüftkreisen, sondern gleicht einem Pendel. Wenn Sie es richtig machen wollen, stellen Sie sich lieber in einem Parallelstand auf und lassen die Hüften nach links und rechts pendeln. Koordinativ anspruchsvoll wird es, wenn Sie regelmäßig die Richtung wechseln.

Soweit sind Sie bereits und wollen den Reifen jetzt von den Beinen bis zur Brust am Körper entlang hoch- und runtertanzen lassen? Pendeln Sie in Schrittstellung vor und zurück, die Knie sind dabei leicht gebeugt, der Oberkörper gerade und der Blick geht nach vorne. Von den Hüftknochen bis zu Brust kann der Hoop nun rauf und runter wandern - wechseln Sie für mehr Intensität regelmäßig Richtung und Tempo.

Hula-Hoop im Studio: Trend-Varianten des Klassikers

Varianten des Hula-Hoop-Trainings kommen in den hiesigen Fitnessstudios mit Namen wie Hot Hula oder Hoopilates daher. Was sich dahinter verbirgt? Hot Hula ist ein Dance-Workout, bei dem zu polynesischen Trommelklängen fließende Bewegungen mit dem Hoop durchgeführt werden. Pro Stunde können so 500 - 900 kcal verbrannt werden!

Und bei Hoopilates verschmilzt das Beste aus dem Hula-Hoop-Training mit den Vorteilen von Pilates zu einem Workout.

Hört sich super an? Dann nichts wie ran an den Reifen und viel Spaß!

Kategorien: