GesundheitMit dem Nacken knacken: gefährlich oder nicht?

Inhalt
  1. Wie entsteht das Knack-Geräusch?
  2. Ist Nacken knacken ungesund?
  3. Ist Nacken knacken gefährlich?

Immer mehr Deutsche leiden unter Nackenschmerzen. Viele helfen sich selbst, indem sie mit dem Nacken knacken. Doch hilft es wirklich? Oder ist es sogar gefährlich?

Fakt ist: Was die einen als Erleichterung ansehen, ist für andere ein Schrecken: Das Knacken mit dem Nacken.

Die einen meinen, es sei ungesund, würde Gelenkschmerzen und Lähmungen fördern. Die anderen meinen, es sei harmlos und tue enorm gut. Was ist denn nun wahr?

Wie entsteht das Knack-Geräusch?

Wenn wir unseren Nacken knacken, dehnen wir die Gelenkkapseln. So wird Stickstoff, Sauerstoff und Kohlendioxyd freigesetzt. Eine Luftblase entsteht, zerplatzt - und macht eben "knack."

Ist Nacken knacken ungesund?

Jein. Wer glaubt, Nacken knacken führt zu Arthritis, der irrt. Aber: Nackenknacken ist auch keine Nonplusultra-Lösung. Der Nacken schmerzt danach zwar weniger - allerdings hält diese Erleichterung nur kurzfristig an. Denn nur, weil es knackt, heißt es noch lange nicht, dass man sich auch (dauerhaft) eingerenkt hat.

Wer chronisch verspannt ist, sollte also lieber professionelle Hilfe suchen - etwa beim Chiropraktiker oder Masseur.

Ist Nacken knacken gefährlich?

Wer zu sehr drückt und zieht, läuft Gefahr, sich zu überdehnen. Fazit: Ab und an ein bisschen Knacken ist kein Weltuntergang. Bei Schmerzen oder Verrenkungen aber lieber einen Arzt aufsuchen.

Kategorien: