Mit dem Yoni-Ei zum Vagina-Workout

yonititel
Mit dem Yoni-Ei zum Vagina-Workout
Foto: iStock
Inhalt
  1. Das Ei, das deine Vagina in Topform bringt
  2. Doch wie funktioniert das Yoni-Ei?
  3. TIPP

Das Ei, das deine Vagina in Topform bringt

Das Yoni-Ei ist ein Multifunktions-Talent: Das Edelstein-Ei wirkt vitalisierend und stärkend. Und zwar auf unsere Vagina. Dafür muss man es bloß in die Scheide einführen und tun, was man eben tun muss.

Die Übungen mit den eierförmigen Edelsteinen sollen folgende Wirkungen entfalten:

- Stärkung und Massage der Beckenbodenmuskulatur

- Steigerung der Durchblutung

- Unterstützung der Verdauung

- Steigerung des Lustempfindens und der Orgasmusfähigkeit

- Reinigung und Energetisierung des Intimbereiches

- Schutz vor Infektionen und Pilzerkrankungen

- Hilfe nach sexuellen Traumata

Yoni-Eier gibt es aus verschiedenen Edelsteinen gefertigt, z.B. aus Jade, Bergkristall, Rosenquarz oder rotem Jasper.

Die Eier sind zwischen drei und fünf Zentimeter groß - entsprechen somit in etwa dem Durchmesser eines (erigierten) deutschen Durchschnittspenis . Fast schon selbsterklärend, dass das Yoni-Ei in die Vagina eingeführt werden muss, um seine Wirkung zu entfalten.

Doch zunächst einmal: Mit heißem Wasser abkochen und warten, bis es lauwarm ist. Dadurch ist es a) frei von Keimen und b) angenehm warm.

Doch wie funktioniert das Yoni-Ei?

1. Man nehme das Yoni-Ei und öle es nach belieben ein, z.B. mit handelsüblichem Gleitmittel oder Vaseline.

2. Als nächstes führe man das Yoni-Ei in die Vagina ein (mit der dicken Seite zuerst!).

3. Liegt es komplett in der Vagina, spanne man sie an. Dann entspanne man sie wieder. Abwechselnd über einige Minuten wiederholen, idealerweise so: Einatmen, Atem anhalten, anspannen, in Gedanken bis zwölf zählen, langsam ausatmen, entspannen, normal weiter atmen und in Gedanken wieder bis zwölf zählen.

FERTIG!

Jetzt kann man noch einige Beckenbodenübungen mit dem Yoni-Ei machen:

1. Man stelle sich mit dem eingeführten Yoni-Ei hin.

2. Man kreise das Becken, abwechselnd rechts- und linksherum.

3. Jetzt beschreibe man mit dem Becken eine liegende Acht, abwechselnd rechts- und linksherum.

4. Man lege sich wieder hin und lasse das Yoni-Ei in der Vagina ruhen (die Muskulatur beschäftigt sich auch passiv noch mit dem Ei).

(ww7)

TIPP

Bevor man das Yoni-Ei zum ersten Mal in die Vagina einführt, sollte man sicherheitshalber ein Bändchen (z.B. Zahnseide - aber ohne Menthol) drum herum wickeln und heraus baumeln lassen, sodass man später nur daran ziehen muss, um es heraus zu kriegen. (Einige Yoni-Eier haben am schmalen Punkt oben zwei Löcher, wo man das Bändchen durchfädeln kann)

Wer schon geübt ist, kann das Yoni-Ei ohne Bändchen einführen und es mittels Vagina-Muskulatur herausschieben.

Sex-Mythen, die wir früher glaubten:

 

Kategorien: