Mit diesem Löffel-Trick wachst du nie wieder müde morgens auf!

loeffel im mund
Löffel unter die Zunge und schon wachst du morgens munter auf
Foto: Istock

Wenn du mal drüber nachdenkst, worüber beschweren sich die Menschen in deiner Umgebung am meisten? Mir fällt da ganz spontan die Müdigkeit an. Trifft man sich morgens in der Bahn oder Kaffeeküche, gibt es immer das gleiche Thema: "Ich bin so müde", "ich hab so schlecht geschlafen". Dieser Wunder-Trick soll angeblich dafür sorgen, dass du nie wieder müde aufwachst. Wäre ja schön, wenn das klappen würde.

Acht Stunden Schlaf braucht jeder Mensch durchschnittlich pro Nacht. Das schaffe ich meistens nicht. Häufig kommt man erst spät heim, kocht noch, sieht noch fern und schon ist es Mitternacht. Wer morgens arbeitet, muss dann meist schon früh raus. Schnell gibt's ein Schlaf-Defizit und die Augenringe lassen grüßen.

Der einfache Trick: Himalaya-Salz

Salz? Wirklich? Wie soll Salz uns denn helfen zu schlafen? Berühmt wurde Himalaya-Salz 2001 durch ein Buch, in dem beschrieben wurde, wie dieses Salz eine Reihe von Zivilisationskrankheiten verbessern kann. Das Salz soll sogar für Gewichtsverlust sorgen.

Der Einschlaf-Trick geht so: Einfach ein Mischung aus 5 Teelöffeln Honig und einem Teelöffel Himalaya-Salz machen und diese auf einem Löffel unter die Zunge legen. Das soll die Melatonin-Produktion regulieren, die für den Tag-und-Nacht-Rhythmus zuständig ist. Einfach mal ausprobieren!

Begründet wird das dadurch, dass Kochsalz - das Salz, was wir für unser Essen nutzen - den Körper ausspült. Und Himalaya-Salz Elemente enthält, die denen des Körpers ähnlich sind. Wissenschaftlich bewiesen wurde das allerdings nicht. Und mehr Minerale als normales Salz enthält Himalaya-Salz auch nicht. Dennoch: Ähnlich wie bei Homöopathie geht's hier darum auch die Psyche zu beeinflussen. Wer dran glaubt, dem hilft es auch.

Kategorien: