ANZEIGE

Mit einer Patenschaft Mädchen helfen!

Warum Mädchen
Foto: © Plan

Mit einer Patenschaft Mädchen zu unterstützen, ist ein wirkungsvolles Mittel sich weltweit für Gleichberechtigung einzusetzen. Denn in vielen Entwicklungsländern ist es eine Bürde, ein Mädchen zu sein. Mädchen werden dort täglich von Geburt an in ihren Menschenrechten verletzt – sei es aus Unwissenheit über diese Rechte oder weil Lebensbedingungen, Traditionen und Bräuche ihrer Entwicklung, Selbstverwirklichung und dem gleichberechtigten Aufwachsen im Wege stehen. Mit einer Patenschaft für ein Kind sorgen Sie dafür, dass Mädchenrechte gestärkt werden.

Benachteiligt von Geburt an

Meist sind es Mädchen, die bei ihrer Geburt nicht registriert werden. Auch ihre Sterblichkeitsrate ist sehr viel höher als die der Jungen. Zudem werden Mädchen häufig noch als Kinder schwanger und damit viel zu früh Mutter. Zudem ist das Risiko, sich mit dem HI-Virus anzustecken, für Mädchen drei- bis sechsmal höher als für gleichaltrige Jungen. Darüber hinaus sind Mädchen Gewalt, Missbrauch und Kinderarbeit ausgesetzt.

Hier kannst Du helfen!

Mädchen eine Chance geben

Mädchen können dann wieder lachen. Das bedeutet langfristig auch: Mädchen werden die Zukunft von Entwicklungsländern nachhaltig beeinflussen. Denn Mädchen nutzen die ihnen gebotenen Chancen optimal, geben ihr Wissen als Frau und Mutter an ihr Umfeld weiter, später an ihre eigenen Kinder und an die Gesellschaft, in der sie leben! Stärken Sie Mädchenrechte, unterstützen Sie mit einer Plan Patenschaft Mädchen nachhaltig!

Das geschieht durch gezielte Mädchenförderung:

Wir von Plan International setzen uns in Afrika, Asien und Lateinamerika für die dauerhafte Verbesserung der Lebensbedingungen in unseren Programmländern sowie für die Stärkung der Rechte von Mädchen ein. Dabei setzten wir immer auf Hilfe zur Selbsthilfe. Unterstützen Sie uns dabei! So setzen wir uns zur gezielten Mädchenförderung ein:

  • Bildung: Wir fördern den Schulbesuch und die berufliche Bildung als Basis für ein eigenes Einkommen.
  • Schutz: Etwa durch Geburtsurkunden schützen wir Mädchen u.a. vor Kinderarbeit und Kinderhandel. Zum Schutz vor weiblicher Genitalverstümmelung finden Dialoge mit allen Beteiligten statt.
  • Rechte: Wir informieren Kindern, Eltern, Lehrern und Gemeinden über die Rechte von Mädchen.
  • Aufklärung: Wir klären über die Gefahren von frühen Schwangerschaften, HIV und Aids sowie sexuellem Missbrauch auf.
  • Beteiligung: In Kinder- und Jugendgruppen fördern wir gezielt Mädchen.
  • Gleichberechtigung: Wir bestärken Jungen darin, sich mit ihrer Rolle auseinanderzusetzen und sich für ihre und die Rechte von Mädchen.

Hier kannst Du helfen!