Mit Glitzer-Mumu zum Frauenarzt?

glitzer mumu h
Manchmal erwarten die Besucherinnen von Frauenärzten außergewöhnliche Überraschungen.
Foto: iStock

Funkelnde Überraschung für den Gynäkologen

Was dieser Frau beim Frauenarzt passiert, ist wirklich unglaublich! Aber wie hätte sie auch ahnen sollen, was im Waschlappen ihrer Tochter versteckt war ...

Ok, eines vorweg: Wir haben keinen blassen Schimmer, ob das hier wirklich passiert ist. Aber wenn, dann ist es DIE Frauenarzt-Story des Jahres! Zu diesem Arzt würden wir uns auch nie wieder hintrauen .... aber lest selbst, was dieser armen Frau bei ihrem letzten Besuch beim Gynäkologen passiert ist:

Ich hatte letztens einen Termin beim Gynäkologen. Ein paar Tage später erhielt ich morgens einen Anruf aus der...

Posted by Karola Quandt on Thursday, 18 June 2015

"Ich hatte letztens einen Termin beim Gynäkologen. Ein paar Tage später erhielt ich morgens einen Anruf aus der Arztpraxis, wo mir mitgeteilt wurde, dass ich für diesen Morgen um 9.30 Uhr zu einem neuen Termin kommen sollte. Ich hatte gerade erst alle für die Arbeit und Schule fertig gemacht - und dabei war es schon 08.45 Uhr. Die Fahrt in seine Praxis dauert ca. 35 Minuten, so dass ich keine Zeit mehr hatte.

Wie die meisten Frauen achte ich gerade vor solchen Besuchen auf ein wenig Extra-Hygiene, aber mit dem Zeitdruck konnte ich nicht viel machen.

Also stürzte ich nach oben, zog meinen Schlafanzug aus, nahm den Waschlappen, der direkt neben dem Waschbecken war, und gab mir eine schnelle Katzenwäsche, um sicherzustellen, dass ich zumindest untenrum vorzeigbar war. Ich warf den Waschlappen in den Wäschekorb, zog ein Kleid an, sprang in den Wagen und fuhr zu meinem Termin.

Ich musste nur kurz im Warteraum sitzen - dann war ich dran. Weil ich ja wusste, wie das abläuft, hüpfte ich auf den Tisch, sah in die andere Ecke des Raumes und stellte mir vor, ich wäre in Paris oder an einem anderen schönen Ort eine Million Meilen entfernt.

Ich war ein wenig überrascht, als der Arzt sagte: "Mein Gott, da hatten wir wohl einen kleinen Extra-Aufwand heute Morgen, nicht wahr?"

Ich reagierte nicht.

Nach der Untersuchung stieß ich einen Seufzer der Erleichterung aus und ging nach Hause. Der Rest des Tages war normal .. Einige Einkäufe, Putzen, Kochen.

Nach der Schule, als meine 6-jährige Tochter spielte, rief sie aus dem Badezimmer: "Mama, wo ist mein Waschlappen?"

Ich sagte ihr, sie solle einen anderen aus dem Schrank nehmen. Sie antwortete: "Nein, ich brauche den, der hier neben dem Waschbecken war. Da hatte ich meinen Glitzer-Staub drin."

Ich gehe nie wieder zu diesem Arzt ........... niemals!"

***

PS: Die Dame, die die Geschichte auf Facebook gepostet hat und deren Post wir hier eingebettet haben, stellt in den Kommentaren klar, dass diese Story ihr nicht selbst passiert ist, sondern nur von ihr irgendwoher kopiert wurde.

Weiterlesen:

9 Dinge, die Sie vor Ihrem nächsten Termin beim Frauenarzt lieber bleiben lassen

Kategorien: