ModetrendsMode der Achtziger: Das ist der Fashion-Schock!

Die Mode aus den Achtzigern tut manchmal auch in den Augen weh
Die Mode aus den Achtzigern ist manchmal schwer zu ertragen
Foto: Istock
Inhalt
  1. Der Body ist back
  2. Die Schulterpolster des Grauens
  3. Jeansjacken in allen Farben
  4. Oversize-T-Shirts mit Schriftzug

Die Mode der Achtziger war schon seltsam. Doch viele Teile, die damals in waren haben sich jetzt schon wieder in unseren Kleiderschrank geschlichen.

Fashion-Fiasko oder ganz normales Trend-Rival? Eigentlich kommt ja jeder Modetrend immer wieder. Das gilt auch immer wieder für Teile aus den Achtzigern. Ob man das nun schön findet oder nicht. Die Modeindustrie ruft die Achtziger in regelmäßigen Abständen zum Modetrend aus. Aber wollen wir dieses Modegrauen wirklich wieder in unseren Schränken haben? Wenn man sich die folgenden Trends anschaut, kommt von uns ein eindeutiges: nein!

Viel erschreckender ist aber eigentlich, dass diese Horrortrends aus den Achtziger sich still und heimlich schon längst wieder in die Läden geschummelt haben. Check es ruhig selbst bei deiner nächsten Shopping-Tour. Die Trends der Achtziger sind längst wieder da. Und mit ihnen all die Teile, die wir eigentlich für immer vergessen wollten.

Der Body ist back

Der Body war das Trendteil in den Achtzigern
Der Body war das Trendteil in den Achtzigern 
Foto: Getty Images

Egal ob bei Zara oder H&M: Bodys findest du gerade überall. Dabei sind die Lieblingsoberteile der Achtziger doch eigentlich total unpraktisch? Das ganze Rumgefummel, wenn man mal zur Toilette möchte. Also wir schicken den Body back to the 80ies. Wir wollen dich in 2017 nicht!

Die Schulterpolster des Grauens

Auch Diana liebte in den Achtzigern Schulterpolster
Auch Diana liebte in den Achtzigern Schulterpolster 
Foto: Getty Images

Ähm ja, Schulterpolster sind wohl bei keiner Frau wirklich vorteilhaft. Auch Prinzessin Diana trug es gerne mal etwas ausladend um die Schultern in den Achtzigern. Aber mal ganz ehrlich: Wer will wirklich aussehen wie ein Football-Spieler in seiner Bluse. Da fragt man sich doch tatsächlich, wo dieser seltsame Trend in den Achtzigern eigentlich herkam?

Jeansjacken in allen Farben

In den Achtzigern liebten alle bunt bedruckte Jeansjacken
In den Achtzigern liebten alle bunt bedruckte Jeansjacken 
Foto: Getty Images

Bunte Jeansjacken mit Graffiti-Aufdrucken sind so eindeutig aus den Achtzigern. Jetzt sind sie bei allen Modeketten zu finden. Aber erinnern sie dich nicht auch irgendwie an dich in der siebten Klasse, wie du auf dem Schulhof stehst und mit deinen Freundinnen quatscht? Eine Jacke, die an die eigene Kindheit oder Jugend erinnert, sollte doch auch bitte da bleiben. Erwachsene Frauen in bunten Jeansjacken? Irgendwie passt da was nicht ...

Oversize-T-Shirts mit Schriftzug

In den Achtzigern hat jeder seine Botschaft mit einem Shirt verbreitet
In den Achtzigern hat jeder seine Botschaft mit einem Shirt verbreitet 
Foto: Getty Images

Du hast etwas zu sagen? Dann schreib es auf ein T-Shirt. So war das zumindest in den Achtzigern. Aber auch heute gibt es jede Menge Spruch-Shirts bei den Modeketten. Wir stehen da eher auf Understatement und folgen dem Motto: Wenn du etwas zu sagen hast, dann bitte nicht mit einem T-Shirt.

Hier gibt's alle Trends der Achtziger zum Nachshoppen:

 

Kategorien: