Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Joy

Die sechs Kult-Blogs

Joy,

Internationale Style-Bloggerinnen

Mit der ganzen Welt vernetzt sein, immer wissen, was wo läuft: Sechs internationale Style-Bloggerinnen geben Ihnen ganz persönliche Insidertipps, verraten die neuesten Must-haves und zeigen die Hotspots ihrer Stadt.

Stockholm

stylebykling.nowmanifest.com

Name: Elin Kling (29)

Beruf: Model, Designerin, Fashion Director

Klicks pro Monat: 950.000

Stil: Ich mag es klassisch-minimalistisch in Schwarz-Weiß mit Boyfriend-Akzenten – wie es mein neu gegründetes Label Nowhere zeigt.

Lieblings-Look: Jeans, T-Shirt, High Heels und Tasche von Céline. Dazu rauchgrauen Lidschatten ohne Wimperntusche.

New Trends: Wir in Schweden experimentieren nicht so gerne, sondern legen Wert auf zeitlosen Geschmack. Aktuell sehr gefragt: die Designerin Rodebjer mit ihren Marlenehosen, bodenlangen Röcken und fließenden Stoffen. Und 2012 geht nichts ohne schwarze Bermudas von Tibi!

Erfolge: Elin entwarf 2011 eine Kollektion für H&M und gründete das Modemagazin „Style By“.

New York

mypreciousconfessions.blogspot.com

Name: Chantal van der Meijden alias „Cocorosa“ (32)

Beruf: Bloggerin und Trendscout

Klicks pro Monat: 280.000

New Trends: Pastelltöne! Mein Favorit sind mintgrüne Boots von Dr. Martens, die ich am liebsten zu einem zarten Chiffonrock kombiniere. Ebenfalls sehr hip in New York: bauchfreie „Cropped“-T-Shirts und Neonpink.

 
 

Hotspots: Ich besuche gerne die Konditorei „Little Cupcake Bakeshop“ in Soho mit ihren leckeren Törtchen und der verspielten Einrichtung. Danach Shoppen im „INA’s“ – ein Secondhandstore, der die Garderobe von „Sex and the City“ besitzt – und nachts Tanzen im „Boom Boom Room“ in Manhattan.

Tipp: Für Mode gebe ich 300 Euro im Monat aus. Weil New York teuer ist, gehe ich gerne in den neuen „Trickle Me Down“-Fabrikräumen shoppen. Diese Outlets kaufen Restbestände von jungen Designern aus Holland und Belgien wie Spijkers & Spijkers oder Raf Simons auf und verkaufen sie günstig weiter.

 

Tokio

www.tokyofashiondiaries.com

Name: Misha Janette (28)

Beruf: Modejournalistin

Klicks pro Monat: 200.000

Inspiration: Der trashige Streetstyle im In-Viertel Shibuya – bekannt aus dem Film „Lost in Translation“ – hat’s mir angetan.

Shopping: Absolut angesagt bei uns sind momentan günstige Modeketten: H&M, Topshop und Forever 21 haben gerade ihre ersten Filialen in Japan eröffnet.

New Trends: Die Japaner fahren dieses Jahr total auf die Neunziger ab und alle tragen weite T-Shirts – bevorzugt natürlich die Vintage-Variante, aber unbedingt in Pastelltönen. Dazu immer ein bisschen Kitsch, sehr in sind „Sweet Charms“, also Schmuckanhänger in Kuchenformen.

London

www.stylebubble.co.uk

Name: Susanna Lau alias „Susie Bubble“ (28)

Beruf: Freie Redakteurin (unter anderem für „The Guardian“, „Dazed Digital“, „POP“)

Klicks pro Monat: 1,2 Millionen

Style: Ich experimentiere viel mit Farben, Prints und extremen Silhouetten – zum Beispiel trage ich gerne unter Kleidern weit geschnittene Hosen.

Lieblings-Stores: Im Kultladen „Liberty London“ finde ich meine knallbunten Accessoires. Für Mode von Nachwuchsdesignern gehe ich zu „Browns Focus“ und die exklusive Boutique „Dover Street Market“ liebe ich wegen der großen Designerauswahl. Die ist allerdings recht teuer. Ich gebe monatlich um die 1.200 Euro für Klamotten aus – aber nie mehr als 600 Euro für ein Teil.

New Trends: Wir in London schätzen Stilbrüche: Angesagt sind futuristische Kunststoffmaterialien zu Sixties-Schnitten, zum Beispiel von Richard Nicoll, metallisch schimmernde Lurex-Shirts in zarten Pastelltönen und Kleider mit frechen Kritzel-Prints.

Paris

www.thecherryblossomgirl.com

Name: Alix Bancourt (27)

Beruf: Stylistin und Designerin

Klicks pro Monat: 450.000

Lieblings-Designer: Chloé, Miu Miu und Sonia Rykiel mit ihrem romantisch-femininen Stil sind meine Favoriten.

 
 

Shopping: Ich liebe den Look der Sechziger und Siebziger. Deshalb kaufe ich vor allem in Vintage-Läden, zum Beispiel dem „Mamz’Elle Swing“ im Marais-Viertel, ein. Designerschuhe bestelle ich über Yoox.

New Trends: Die Fashion Week hat es schon gezeigt: Der letzte Schrei in Paris sind Plisseeröcke, weiße Spitzenkleider und Oberteile aus transparenten Organzastoffen. Alles ein bisschen wie im Märchen und deshalb genau mein Ding!

Inspiration: Ich bin ein Fan von Sofia-Coppola-Filmen wie „Marie Antoinette“ oder „The Virgin Suicides“. Auch den verspielten Look von Kirsten Dunst mag ich.

Erfolg: Alix hat Dessous für Etam entworfen (www.etam.fr).

Los Angeles

www.becauseimaddicted.net

 
 

Name: Geri Hirsch (28)

Beruf: Bloggerin

Klicks pro Monat: 150.000

Lieblings-Stücke: Rote Skinny Jeans, Zehn-Zentimeter-High-Heels und meine Kette mit einem G-Anhänger, die mir meine Oma zum 16. Geburtstag geschenkt hat.

Hotspots: Vormittags relaxe ich gerne im Malibu Creek State Park, danach stöbere ich nach rockig-schicken Outfits im „Opening Ceremony“ oder coolen Wohn-Accessoires im Fifties-Look – die gibt es zum Beispiel in den „Empiric Studios“. Dann geht’s zum Abendessen ins „Eveleigh“ am Sunset Boulevard.

New Trends: Grafische und florale Prints, zum Beispiel aus der „Hippie Chic“-Kollektion von Proenza Schouler. Und L.A. liebt Jeans im farbenfrohen Aquarellmuster.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Trends:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: