Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Wunderweib

Kaschieren wie die Stars: 30 Blitz-Tricks gegen Hüftgold, Pölsterchen & Co.

Wunderweib,
Tags:
reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Kaschieren wie die Stars: Ein V-Ausschnitt wie Kirsten Dunst

Kirsten Dunsts (29) simplen Fashion-Trickser hat jede Frau im Schrank! Oberteile mit V-Ausschnitt strecken die Figur im Gegensatz zur Rundhals-Variante. Vorsicht auch bei Rollkragen, sie lassen den Oberkörper gedrungen wirken. Tipp: Den Pulli niemals hauteng kaufen, sondern lieber eine Nummer größer wählen. Denn damit sehen wir gleich schmaler aus.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Modische Täuschung wie Kate Winslet

Hüftgold, breite Taille oder Reiterhosen - all das gerät bei diesen sexy Entwürfen ins Abseits. Kate Winslet (36) hat außerdem eine clevere Farbkombi gewählt . Denn hell tritt bei diesem Kleid hervor und dunkel verschwindet. Außerdem: Finger weg von glänzenden Stoffen! Matte Materialien hingegen verstärken dieses Prinzip noch.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Stylishe Verhüllung wie Mini Driver

Daunenjacken machen uns nach einem Naschtag schnell zum Michelin-Männchen. Deshalb, wie Mini Driver (31), lieber zu angesagten Capes greifen. Darunter verschwinden unliebsame Röllchen ruck, zuck. Aber man sollte dazu Jeans oder Röcke mit schmalen Schnitten tragen. Weite Hosen würden das Outfit nämlich ungewollt wuchtig erscheinen lassen.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Jeans mit Schlag wie Hayden Panettiere

Hayden Panettiere (22) kennt den perfekten Cut für kräftigere Oberschenkel: die Schlaghose. Sie macht kleinen Frauen Endlosbeine. Und das nach unten weiter werdende Hosenbein gleicht die Proportionen aus. Schöner Nebeneffekt: Unter dem Saum werden Killer-Heels versteckt, die uns mal eben zehn Zentimeter größer schummeln. Eine gute Alternative: gerade geschnittene Denim-Varianten. Finger weg von Skinny-Jeans und Hüfthosen.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Die perfekte Länge wie Claire Danes

Claire Danes (32) weiß gekonnt von ihren kräftigeren Waden abzulenken. Kleider oder Röcke sollten immer kurz über dem Knie enden, sodass noch eine schmale Hautpartie zu sehen ist. Endet der Saum auf dem Knie, wirkt der Körper zu kompakt.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Hosen mit Bügelfalte wie Angelina Jolie

Dieser Schnitt strukturiert und teilt das Bein optisch in zwei Hälften. Wer draufschaut, nimmt nur noch den halben Oberschenkel wahr. Gedeckte Töne von Grau bis Anthrazit sind hier von Vorteil. Bloß keine Signalfarben wie Knallrot, denn sie würden die Partie ungünstig betonen. Angelina Jolie (36) kann die Bügelfaltenhose natürlich auch in Weiß gut tragen!

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Kettenreaktion wie Berenice Bejo

XXL-Klunker wie beispielsweise Anhängerketten in Y-Form strecken wunderbar die weibliche Silhouette und lenken obendrein von kritischen Zonen ab. Sie funktionieren besonders gut als Blickfang bei dezenten einfarbigen Looks. Alles richtig gemacht hat Schauspielerin Berenice Bejo (35) mit ihrer langen Kette.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: "Wrap to go" wie Susan Sarandon

Weibliche Rundungen? Dann sollte ein Wrap-Dress nicht fehlen! Damit wird nichts versteckt, sondern charmant umspielt. Die modische Diätformel: Durch die Wickeltechnik sitzt es IMMER wie angegossen, wo andere Schnitte längst spannen würden. Bauch und zu viel Oberweite verwandelt es in feminine Kurven. Die belgische Designerin Diane von Furstenberg entwickelte diesen Schnitt und sorgte damit schon in den Siebzigern für Furore. Heute laufen Stars wie Susan Sarandon (65) darin über den roten Teppich.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Ein Zickzack-Revers wie Michelle Trachtenberg

Durch das schräg auslaufende Revers wird die Bauchpartie optisch verkleinert und der Oberkörper gestreckt - ganz so wie beim Outfit von Schauspielerin Michelle Trachtenberg (26). Auch die Farbwahl ist perfekt. Denn der schwarze Blazer schafft Tiefe, lässt zudem Hüfte und Bauch verschwinden, das helle Shirt darunter rückt dafür in den Hintergrund.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Hoch hinaus wie Reese Witherspoon

Diese spitze Schuhform streckt und zaubert ein paar extra Zentimeter ans Bein. Runde Enden lenken dagegen gleich das Augenmerk auf knubbelige Knie oder andere Rundungen. Grundsätzlich sind Heels bei Kilofrust immer vorteilhafter als Flats. Reese Witherspoon (35) schummelt sich mit Mega-Heels einige Zentimeter dazu.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Ein Taillen-Gürtel wie Salma Hayek

Salma Hayek (45) liebt ihre Kurven. Trotzdem will die nur 1,57 m große Hollywood-Beauty nicht gedrungen aussehen. Ihr Styling-Trick: ein breiter Taillen-Gürtel. Damit gleicht sie ganz einfach die Proportionen aus. Er gibt dem Oberkörper mehr Kontur, schafft eine sexy Mitte und verdeckt Pölsterchen. Ihr Two-Tone-Dress ist dazu der ideale Fashion-Partner. Denn die Farben formen den Körper zusätzlich.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Ein blickdichte Strumpfhose wie Caroline Sieber

Stämmige Oberschenkel und kurze Kleider passen nicht zusammen? Blööödsinn! Das Geheimnis sind schwarze Tights ab 40 Den. Sie lassen das Bein schmaler wirken. Glänzende, gemusterte, transparente oder weiße Strumpfhosen tragen unschön auf. Stylistin Caroline Sieber (29) kennt den Trick natürlich!

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Eine Washed-Denim wie Katherine Heigl

Wenn bei Stars wie Katherine Heigl (33) die Hose spannt, holen sie ihre Lieblingsjeans hervor. Ist die leichte Waschung in der Beinmitte etwas heller als außen, erscheint das Bein dünner. Das funktioniert aber nur bei dunklem Denim. Kombiniert man dazu Stiefel und einen langen Cardigan, erhöht sich der Blitzdiät-Effekt!

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Breite Träger wie Christina Hendricks

Wer, wie Christina Hendricks (36), schnell an den Oberarmen zulegt, sollte die Schultern mit Stoff bedeckt halten. Denn schon minimale Ärmel nehmen hier das Volumen weg. Neckholder und Spaghettiträger sind dagegen absolute No-Gos. Wenn Träger, dann sollten sie möglichst weit außen auf den Schultern liegen, sodass sie eine streckende V-Linie bilden.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Schlaue Farb-Partner wie Malin Akerman

Mit dieser Kombi wird Malin Akerman (33) gerne zur grauen Maus. Stiefel und Hose Ton in Ton verleihen der 1,71 m großen Beauty nämlich noch mehr Größe. Der Trick: Durch die fortgeführte Linie bis zu den Zehenspitzen wirken die Beine wesentlich länger.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Ein Longpulli wie Denise Richards

So einen stylishen Wollfreund, wie ihn Denise Richards (30) schon trägt, braucht jetzt JEDE Frau im Schrank! Kombiniert mit Leggings oder Slim-Pants versteckt er das bisschen Zuviel an Bauch, Hüfte und Po und lenkt den Blick geschickt auf die Beine. Das Tolle: Durch den Kontrast wirken die Oberschenkel in schmalen Hosen dünner, als sie es vielleicht sind.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: A-Linien-Röcke wie Scarlett Johansson

Bye-bye, Problemzone! Kräftige Oberschenkel verhüllen leicht ausgestellte A-Röcke perfekt. Finger weg von eng anliegenden Pencil-Skirts, sonst droht Quetsch-Gefahr. Je auffälliger das Rockmuster, desto schlichter sollten Oberteil und Schuhe sein. Um noch mehr Ruhe hineinzubringen, empfiehlt es sich, Ton in Ton zu bleiben. Paradebeispiel: Scarlett Johansson (27)!

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Nude-Pumps wie Rachel McAdams

Rachel McAdams (33) streckt mit hautfarbenen Schuhen die Figur und zaubert sich längere Beine. Tipp: Plateau-Varianten schenken zusätzliche Zentimeter. Ankle-Boots dagegen stauchen, weil sie durch den hohen Schaft die schmale Stelle am Knöchel bedecken und das Bein verkürzen.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Ganz in schwarz wie Natasha Bedingfield

Eintönigkeit ist hier Trumpf! Durch die Verbindung aus schwarzen Pumps, Tights und Kleid nimmt das Auge die Proportionen nicht mehr richtig wahr. So mogelt sich auch Natasha Bedingfield (30) schlanker. Dieser Kilo-Killer-Look funktioniert auch mit anderen dunklen Farben wie Marine oder Anthrazit.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Kontrast-Kleider wie Charlize Theron

Klug geshoppt: Charlize Therons (36) Bauchansatz verschwindet bei diesem Dress hinter dem schwarzen "Dreieck". Denn der Einsatz gibt den Pfunden keine Chance, sich in den Vordergrund zu stellen! Und die Vorzüge der Schauspielerin werden durch den hellen Creme-Ton betont.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Kaschieren wie die Stars: Eine große Handtasche wie Kim Kardashian

Übergrößen-Modell? Gerne, aber bitte nur bei der Henkeltasche! Kim Kardashian (31) macht es genau richtig und versteckt mit der "Birkin"-Bag Bauch und ausladende Hüften. Zusätzlich lenken Accessoires in Knallfarben oder mit riesigen Blumenmustern noch mehr von den Problemzonen ab. Weiterer Pluspunkt: Mit diesem Trick wird man außerdem zierlicher wahrgenommen.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Und dazu: der passende Beauty-Look...

Kaschieren wie die Stars: Ein Bienenkorb wie Adele

Adele (23) hat zwei Vorlieben, die bestens zusammenpassen: gutes Essen und dramatische Hochsteckfrisuren. Ein betonter Hinterkopf streckt ein rundliches Gesicht und den Hals. Gleichzeitig nimmt man dadurch sofort eine elegantere Körperhaltung ein.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Und dazu: der passende Beauty-Look...

Kaschieren wie die Stars: Ein Mittelscheitel wie Ashley Greene

Schon mit einem mittigen Scheitel im Sleek-Look kann man das Gesicht ausgewogener und schmaler erscheinen lassen. Das nutzt auch "Twilight"-Darstellerin Ashley Greene (24).

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>

Und dazu: der passende Beauty-Look...

Kaschieren wie die Stars: Highlighter wie Jessica Lowndes

Jessica Lowndes (23) hat sich diesen Make-up-Trick vom "90210"-Set abgeguckt. Dabei wird die T-Zone geschickt mit einem Highlighter modelliert. Nasenrücken, Stirn und Kinn wirken so plastischer und die gesamte Partie rückt im Gegensatz zu den runden Wangen ins Rampenlicht.

Die Lieblingslooks der Woche:Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Mode & Beauty-Newsletter >>