Ich

Zuhause

Welt
Adel Exklusiv Alles für die Frau Auf einen Blick Avanti Bella Das neue Blatt Das neue Fernsehwoche Freizeitwoche Laura wohnen kreativ Laura Mach mal Pause Mini My Way Neue Post Schöne Woche Tina Tina Woman Woche Heute Happinez Meins
Joy

Röcke für jede Figur

Joy,

Die Problemzonen der Stars

Tellerrock, Minirock und Bleistiftrock – bei so vielen Rockmodellen verliert man schon mal den Überblick. Schön sind sie alle, doch welches Modell passt am besten zu welcher Figur? Wir erklären anhand von Promis wie Selena Gomez und Kim Kardashian, wie der perfekte Rock aussieht.

Ist es nicht beruhigend zu wissen, dass auch Stars nicht makellos sind? Einige haben sehr weibliche Hüften wie etwa Leona Lewis, andere dafür wenig Taille wie Keira Knightley. Doch auch diese kleinen Problemzonen kann man mithilfe eines vorteilhaften Rocks ganz einfach wegzaubern. Hier kommen unsere Styling-Tipps.

Sehen Sie die Dos und Don’ts der Stars in der Galerie (20 Bilder).

Wer sehr weibliche Rundungen hat wie etwa Kim Kardashian, der kann sie mit Tellerröcken aus fließenden Stoffen kaschieren. Eine schmale Taille sollte dafür besonders betont werden, zum Beispiel durch Gürtel oder Taillenröcke. Absolutes No-Go sind dagegen auffällige Muster wie Querstreifen.

Schmale Frauen wie Keira Knightley dagegen zaubern sich entweder mit einem ausgestellten Taillenrock eine schöne Silhouette. Oder aber sie betonen die Taille überhaupt nicht und tragen stattdessen Modelle, die auf der Hüfte sitzen.

Bei sehr kurvigen Frauen wie Queen Latifah bewirken Ton-in-Ton-Outfits wahre Wunder. Muster und auffällige Applikationen tragen nur unnötig auf. Besser nicht: Zu kurze Miniröcke lassen die Beine kräftiger erscheinen und schummeln Hüftgold hinzu.

Auch eine Problemzone, allerdings etwas anderer Art, kann die Körpergröße sein. Ashley Olsen zum Beispiel ist mit 1,59 Meter zwar klein, kann sich aber mit der unschlagbaren Kombination aus Minirock und High Heels ein paar Zentimeter hinzumogeln. Die Länge des Rockes sollte dabei nicht über das Knie reichen.

Kaum zu glauben, aber manche große Frauen wie Katherine Heigl wollen sich tatsächlich kleiner schummeln. Das geht am besten mit knie- oder wadenlangen Röcken, die idealerweise noch gemustert sind.

Werden diese Tipps befolgt, kann man das Beste aus jeder Figur herausholen. In der Galerie sehen Sie Stars, die sich die Stylingregeln zu Herzen genommen, aber auch mal kräftig daneben gegriffen haben.

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Mode:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Wunderweib empfiehlt:

Mehr Themen: