Modeblogger als Näher in Kambodscha

modeblogger kambodscha video sweatshop deadly fashion
Anniken schreibt einen der erfolgreichsten Modeblogs Norwegens. In Kambodscha wird sie mit der harten Realität hinter den Kulissen der Fashion-Branche konfrontiert.
Foto: aftenposten.no

"Sweatshop"-Doku konfrontiert 3 Mode-Fans mit Wirklichkeit

Gelesen hat man schon viel darüber, aber wie sind die Umstände in einer Modefabrik eigentlich wirklich? Um das herauszufinden, schickte eine skandinavische Tageszeitung drei junge Modeblogger nach Kambodscha zum Arbeiten.

"Sweatshop"Modeblogger Anniken Frida Ludwig Kambodscha

Natürlich sollen mit den Filmen nicht nur Modeblogger angesprochen werden, doch besonders sie beschäftigen sich täglich mit der Schnelllebigkeit der Mode, ständig wechselnden Trends und Labels, die dreimal wöchentlich einen neuen Schwung Ware in ihre Geschäfte hängen. Neben Beiträgen wie Outfit-Posts und Kategorien à la "Neu in den Shops" kratzen jedoch die meisten Modeblogs dabei oft nur an der Oberfläche der Fashion-Welt. Dass auch sie ihre Schattenseiten hat, wird in diesem Kontext oft ausgeklammert. Wie wichtig es aber ist, dass in diesen Dingen JEDER umdenkt, zeigt die norwegische Doku-Reihe "Sweatshop" eindrucksvoll. Und von der aufgezeigten Problematik kann sich wirklich niemand freisprechen. Ganz egal, ob Modeblogger oder nicht.





Alle Folgen von "Sweatshop" können Sie sich HIER angucken.

Kategorien: