Modehaus Fendi launcht MyBaguette App

fendi my baguette tasche app
Mit der neuen MyBaguette App kann man seine eigene Tasche gestalten.
Foto: Fendi

So wird jeder zum Taschen-Designer

Die Kunden mitmachen zu lassen, gehört bei vielen Modehäusern mittlerweile zum guten Ton. Jetzt geht Fendi einen neuen Schritt und lässt Hobby-Künstler die legendäre Baguette selbst gestalten - per App.

Ihren It-Bag Status holte sich die Baguette von Fendi schon Ende der 90er Jahre ab, als sie von Sarah Jessica Parker alias Carrie in Sex and the City unterm Arm getragen wurde. Das lies die Verkäufe der 1997 von Silvia Venturini Fendi designten Tasche ins Unendliche schießen. Die Warteliste wurde so lang, das Kunden praktisch bettelten, um ganz oben zu stehen.

Seitdem wurde die längliche Tasche in so ziemlich jedem möglichen Material hergestellt. 2007 brachte Fendi sogar ein DIY-Kit auf dem Markt, mit dem man seine Baguette Bag selbst gestalten konnte. Im Set enthalten: ein weißes Baguette Canvas-Modell und Stifte - für rund 4.000 Euro!

Was 2007 weniger gut funktionierte, macht jetzt die Technik wett: Gerade launchte die Marke die kostenlose App MyBaguette, mit der jeder zum Designer werden kann (und kleine Malfehler nicht ganz so katastrophal sind, wie auf der sündhaft teuren echten Version).

Seine fertigen Kunstwerke kann man anschleißend an Fendi senden, wo die schönsten Designs für die virtuelle Art-Gallery der App ausgewählt werden. Der Clou an der Sache: Silvia Venturini Fendi sucht jeden Monat die schönste Tasche aus!

Zur Inspiration hat Fendi schon mal einige Künstler gebeten, die Baguette zu gestalten. Die Ergebnisse gibt's in der Galerie und im Video unten zu sehen. Na dann: Frohes Schaffen!

Nina Pandolfo gestaltet die Baguette Bag

Kategorien: