Modern Walking

modern walking

Laufend zum Fitnessziel

Abnehmen, Energie tanken, die Haltung verbessern – fünf neue Varianten der sanften Gangart führen Sie auf direktem Wege an jedes Fitnessziel.

Was auch immer Sie sich für den Sommer vorgenommen haben – Sie sind nur ein paar Walking-Schritte davon entfernt! „Denn Gehen ist nicht mehr nur Ausdauersport“, sagt Personal Trainer Roman Benicke, „sondern Laune-Lifter, Figurformer und Energiespender in einem – dank neuer, innovativer Varianten.“

Wer Verspannungen lösen will, streut Yoga-Moves in seine Runde ein. Spezielle Haltungsübungen to go pushen die Ausstrahlung. Speedwalken hilft durch Temposteigerungen beim Abnehmen. Und eine vom Tai-Chi inspirierte Gangart spendet neue Energie.

„Schlechte Stimmung? Dank der Atemtricks des Breathwalkings lassen Sie trübe Gedanken blitzschnell hinter sich“, versichert Benicke. Suchen Sie sich – je nach individueller Zielsetzung – einen der fünf Stile aus und führen Sie die gezeigten Übungen auf Ihrer Walking-Runde aus.

„Optimal für Body und Soul ist ein Durchwechseln der Programme“, rät der Experte. Tipp: Sie können ruhig täglich walken, da sich der Körper nach den sanften Einheiten schnell regeneriert. Auf geht’s!

Mit Speed Schritt für Schritt schlanker

Beim Walken liegt der Puls zwischen 110 und 130 Schlägen pro Minute – ideal, um Fett zu verbrennen. Wer jedoch zwischendurch das Tempo anzieht, pusht den Kalorienverbrauch zusätzlich.

Die besten Wege zum Fitnessziel in unserer Galerie (9 Bilder).

Faustregel: im Wechsel fünf Minuten locker und eine Minute so zügig wie möglich gehen. Wichtig: Auch beim Speed-Walken bleibt ein Fuß immer am Boden. Vorab die Vorübung und das Warm-up, danach das Cool-down nicht vergessen! Trainieren Sie nach unserem Vier-Wochen-Plan, so knacken Sie zwei Kilo.

Yoga to go entspannt

Ein Meeting jagt das nächste, die Kollegin ist krank und Sie wissen nicht mehr, wo Ihnen der Kopf steht? Dann nichts wie raus! Eine halbe Stunde Walken schafft klare Gedanken. Vor allem, wenn Sie unterwegs Yoga-Moves einbauen.

Die besten Wege zum Fitnessziel in unserer Galerie (8 Bilder).

Diese verbessern die Konzentration und vertiefen die Atmung. Um die Asanas auszuführen, alle 50 Schritte eine Pause einlegen. Übrigens wirkt das Schrittezählen ebenfalls meditativ.

Haltungs-Moves im Vorbeigehen

Hängende Schultern, ein eingesunkener Brustkorb – langes Sitzen lässt unsere Körperhaltung alles andere als attraktiv wirken. Der dynamische Walking-Gang hilft Ihnen dabei, ein Körpergefühl zu entwickeln, das Sie im Alltag viel selbstbewusster und souveräner wirken lässt.

Die besten Wege zum Fitnessziel in unserer Galerie (10 Bilder).

Extra-Übungen für unterwegs richten den Oberkörper zusätzlich auf. Führen Sie die fünf Moves während Ihrer Walking-Runde alle fünf Minuten aus. Danach normal weiterlaufen. Insgesamt sollten Sie mindestens 45 Minuten auf der Strecke bleiben.

Tai-Chi-Walking für mehr Energie

Den Körper, Atem, Düfte und die Umgebung intensiv wahrnehmen – das ist Tai-Chi-Walking. Konzentrieren Sie sich auf der nächsten Runde 30 Minuten nur auf sich und Ihre Sinne. Sie werden voller Power zurückkehren!

Die besten Wege zum Fitnessziel in unserer Galerie (9 Bilder).

Zur mentalen Vorbereitung vor dem Walk die „Sink into the sky“-Übung ausführen. Driften die Gedanken beim Gehen ab, führt der „Spinal Twist“ sie zurück.

Ein Breathwalk liftet die Laune

Kommen Sie in den Flow, indem Sie Bewegungs- und Atemrhythmus aufeinander abstimmen: zuerst bei jedem Ein- und Ausatmen drei Schritte gehen, fünf Minuten lang. Dann Tempo steigern: Zehn Minuten lang fünf Schritte pro Ein- und Ausatmung setzen. Fünf Minuten langsamer werden (drei Schritte pro Atemphase).

Die besten Wege zum Fitnessziel in unserer Galerie (6 Bilder).

Erneut für zehn Minuten Tempo steigern. Weiter im Wechsel. Nach einer Stunde strotzen Sie vor Glück. Wer zusätzlich insgesamt vier Mal die Übungen aus der Bildergalerie (links) in den Walk einbaut, strahlt noch mehr!

JOY Online: DIät-Special – Diäten, Rezepte und Styling-Ideen >>

Kategorien: