• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » MODE & BEAUTY » Beauty

Top oder flop?


Mascara-Test der Redaktion: Machen Sie schöne Augen ...


Klimper, klimper: Welche Mascara ist nur die Richtige für mich? Die WUNDERWEIB-Redaktion hat Mascara getestet.
Mascara
Foto: © Rick Gomez/Corbis
Die perfekte Mascara schenkt den Wimpern Volumen & Länge.

Kohlenstaub und Vaseline - das sollen vor fast 100 Jahren die Zutaten von Mascara gewesen sein. 2011 sehen die tuschen anders aus: Pflegende Inhaltsstoffe wie Kollagen und Keratin sorgen für geschmeidige Härchen und geben Volumen.

Genauso wie spezielle Mascara-Bürsten: Die gebogene Mascara ist sehr im Trend; ganz neu sind solche, die extrem elastisch sind und jede Wimper mit gleich drei weichen Mascara-Borsten umschmeicheln. Dadurch verteilt sich die Farbe bis in die feinste Spitze.

Toll für kurze Wimpern sind außerdem Mascara-Bürsten in Kugelform. Denn sie erwischen jedes Haar! Übrigens kann man den Mascara-Effekt mit der richtigen Vorbereitung verstärken: Schon vor dem Tuschen die Wimpern in Form bürsten, dann wird der Augenaufschlag noch schöner!

FOTOGALERIE

Mascara: Der WUNDERWEIB-Test

Mascara: Test der Redaktion

Alena Zielinski

Mascara: "Yves Rocher, Mascara Longueur 360°"

Auftragen: Die Wimpern werden beim Tuschen einzeln getrennt und kleben nicht zusammen. Trocknet schnell. Zwei mal tuschen reicht, es wird genug Farbe aufgetragen.

Tragen: Sie ist zwar nicht waterproof, aber sie verschmiert und klumpt nicht, wie ich das von anderen Mascaras her kenne .

Abschminken: Abschminken lässt sie sich sehr einfach.

Fazit: Damit lässt sich gut Wimpern klimpern! Zu empfehlen!

Um 10 Euro

Marieke Abt

Mascara: "L'Orèal Mascara Lash Architect 4D"

Auftragen: Dicke Bürste gleich dicker Effekt? Nicht bei dieser Mascara. Der angepriesene "Falsche Wimpern"-Effekt erfolgt nämlich nicht durch eine ergonomisch geformte Bürste, sondern durch feine Fasern, die sich beim Tuschen an die Wimpern heften.

Tragen: Die "4D Relief"-Fasern verkleben die Wimpern und wischen sich in die Augenwinkel? Von wegen! Die feinen Fasern bleiben, wo sie sein sollen und sorgen für den versprochenen dramatischen Schwung.

Abschminken: Rucki zucki mit Wattepad und Abschminke.

Fazit: Schicke Bürste, schicker Augenaufschlag. Ab in die vierte Mascara-Dimension!

Um 14 Euro

Birte Wloka

Mascara: "Astor Big & Beautiful False Lash Look"

Auftragen: Zunächst stellt sich die Frage, wie herum man mit der gebogenen recht voluminösen Bürste arbeitet. Ich habe mich für die nach außen gewölbte Seite entschieden. Das Auftragen war ok. Feinarbeit wie z. B. das Trennen verklebter Wimpern ist mit der voluminösen, gebogenen Bürste schwierig.

Tragen: Die Mascara trägt sich unkompliziert und ohne abzufärben oder zu verlaufen. Die Wimpern wirken voller und länger als mit herkömmlicher Mascara.

Abschminken: Die Mascara lässt sich mit Wasser und Eye-Make-Up-Entferner gut entfernen.

Fazit: Zum Ausgehen eine gute Lösung, um die Augenpartie in Szene zu setzen, aber nichts für jeden Tag.

Um 6 Euro

Kathrin Wittenbecher

Mascara: "Astor Big & Beautiful False Lash Look"

Auftragen: Die sehr große Bürste mit den langen Borsten kratzt etwas unangenehm am Wimpernrand, wenn man Plastikbürstchen gewöhnt ist. Ansonsten muss man schon dreimal nachtuschen für das gewünschte Ergebnis.

Tragen: Verklebt nicht, brökelt nicht.

Abschminken: Geht mit Augen-Make-Up-Entferner super ab.

Fazit: Gutes Volumen bei mehrmaligem Nachtuschen.

Um 6 Euro

Jana Andres

Mascara: "Maybelline Jade High Heel Mascara"

Auftragen: Die Grip & Extend-Bürste ist sehr lang und zierlich. Die Wimpern verklumpen nicht und werden gut getrennt. Allerdings ist das schmale Bürstchen etwas gewöhnungsbedürftig.

Tragen: Die Wimpern sind dank der High Heel Mascara zwar länger, aber nicht besonders volumniös. Für jeden Tag perfekt, zum Weggehen würde ich aber einen dramatischeren Look bevorzugen.

Abschminken: Problemlos, egal ob mit fertigen Abschminktüchern oder mit Lotion und Wattepad.

Fazit: Gut und unkompliziert für den Alltag.

Um 10 Euro

Cindy Törber

Mascara: "Yves Rocher Volumen-Mascara Fächer-Effekt"

Auftragen: Durch die feine Bürste und die angenehme Konsistenz lässt sich der Mascara seht gut auftragen. Es entstehen keine Klümpchen und alles wirkt sehr natürlich.

Tragen: Im Laufe des Tages hinterlässt der Mascara leider leichte Spuren am unteren Wimpernkranz.

Abschminken: Lässt sich perfekt abschminken.

Fazit: Toller Mascara für einen natürlichen Look. Könnte etwas länger halten.

Um 11 Euro

Jasmin Jeschke

Mascara: "One by One Volum' Express Mascara Maybelline Jade"

Auftragen: Wenn man sich erstmal an die dicke, ovale Bürste gewöhnt hat, lässt sich der Mascara gut auftragen. Zwei Mal tuschen reicht, um genug Farbe auf die Wimpern zu bekommen. Allerdings: Der Mascara zaubert eher Spinnenbeine.

Tragen: Der Mascara ist nicht waterproof, was ich aber besser finde. Er klumpt nicht und macht sich sonst nicht weiter bemerkbar – was ja nur positiv ist.

Abschminken: Den Mascara bekommt man sogar nur mit Wasser runter. Waschgel hinterher und weg ist er.

Fazit: Im Großen und Ganzen ist der Mascara gut. Nur das pinke Design ist nicht so ein Hingucker.

Um 12 Euro

Jeanine Ilsemann

Mascara: "Diorshow 360"

Auftragen: Die rotierende Bürste ist natürlich ein Highlight. Durch anhalten an den Wimpernkranz tuscht die Bürste schön gleichmäßig und definiert die Wimpern sehr gut.

Tragen: Die Wimpern sind ganzen Tag gut geformt und verkleben nicht. Die Tusche, die übrigens eine sehr angenehme Konsistenz hat, trocknet schnell und verschmiert nicht.

Abschminken: Die Mascara lässt sich problemlos wieder abschminken.

Fazit: Leichtes auftragen und super definierte Wimpern den ganzen Tag!

Um 33 Euro

Alena Zielinski

Mascara: "MaxFactor False Lash Effect"

Auftragen: Die Bürste ist ziemlich dick und war am Anfang ungewohnt. Aber am zweiten Tag kam ich wunderbar damit zurecht. Die Wimpern bekommen genug Farbe ab, man muss nicht 4- 5 mal Farbe auftragen. Ein bis zweimal rüber streichen reicht.

Tragen: Bis zum Abend hält die optische Fülle der Wimpern an. Ich hatte keine Mascara Reste unter dem Auge, was ich bei anderen Produkten schon hatte.

Abschminken: Man muss schon mehrmals mit dem Abschmink-Wattepad übers Auge wischen, bis wirklich alle Farbreste verschwunden sind. So ganz einfach runter zu bekommen ist sie nicht. Aber das ist jetzt auch nicht so schlimm.

Fazit: Positiv: Tolles Wimpern Volumen, eine schöne rote Verpackung. Hält ganz toll bis Abends!

Negativ: Etwas längeres Abschminken.

Um 13 Euro


Veröffentlicht in WUNDERWEIB
Tags:  

Noch mehr Mascara:

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Levi’s bringt Leserinnen in Form

Anzeige

Maxi und Levi's feierten den "Women Denim Day"! Ehrengast: die Levi's "Revel", die dank Passformtechnologie eine tolle Silhouette zaubert.

Mehr erfahren
Das sind die Schuhtrends Frühling/Sommer

Anzeige

Boots tragen uns mit frischem Styling in die neue Saison und beweisen ihre absolute Sommertauglichkeit.

Mit Gewinnspiel
Gesichtspflege von lavera

Anzeige

Die Bio-Gesichtspflege von lavera zaubert einen strahlenden Teint. In den Naturkosmetik-Produkten wird auf chemische Inhaltsstoffe ganz bewusst verzichtet

Mit Gewinnspiel
TOSCA: Eleganz hat Erfolg!

Anzeige

500 Leserinnen hatten die Nase vorn: Sie durften TOSCA ausprobieren und sich von dem zeitlosen Klassiker überzeugen.

Sie haben getestet
Beauty-Tipps
Welcher Hauttyp bin ich?

Finden Sie im Test heraus, welchen Hauttyp Sie sind.

Ihre Beautytypologie

Welche Pflege- und Kosmetikprodukte sollten in Ihrem Badschrank nicht fehlen?

Beauty-Videos

Augenbrauen färben? Maniküre? Nackenmasage? Unsere Beauty-Tipps im Video!

Stilberatungen

Alle Beauty-Vorher-Nachher-Shows mit Beauty-und Haar-Beratung!

Beauty-Lexikon

Schönheit von A-Z: Was ist NNMF? Sind Zinkoxid und Collagen gut?