• Gewinnspiele
  • Promi-News
  • Partner
    Anzeige: Finanzen.de
  • Produkttest
 WUNDERWEIB » MODE & BEAUTY » Beauty

Puder: Das Make-up Genie

Puder: Zucker für die Haut

Für einen gleichmäßigen Auftrag! - So pudern Sie richtig!

Mit Schwämmchen oder einer flachen Baumwollquaste lässt sich gepresster Puder ganz leicht und besonders deckend verteilen. Ideal, wenn Sie bestimmte Gesichtspartien pudern möchten. Wichtig: Möglichst immer in Wuchsrichtung der feinen Gesichtshärchen streichen. Ein flach gebundener Puder Pinsel wird gern von Visagisten verwendet, vor allem zur Fixierung des Make-ups. Etwas Puder mit der Spitze aufnehmen, jetzt damit so aufs Handgelenk klopfen, dass sich die Pigmente in den Pinsel-Haaren verteilen.

Klassischer Pinsel: "Powder Brush" von Isadora, ca. 16 Euro

Flache Quaste aus Baumwolle von Beliance, ca. 3 Euro

Kaubuki-Pinsel: "Mineral Powder Brush", UMA, ca. 2 Euro

Schnell schön: Die neuen Sofort-Helfer!

Puder: Zucker für die Haut

Transparent-Puder

Transparenter Puder gibt es entweder in loser Form mit ganz fein gemahlenen Partikeln oder gepresst im Döschen.

Ein Profi fixiert mit Transparent-Puder das Make-up. Der Puder legt sich wie eine schützende, ganz feine Schicht auf den Teint, damit das Schmink-Ergebnis lange hält. Er passt zu jedem Hautton, deshalb kann man mit dem Puder perfekt mattieren!
Diese Puder sind nicht zum Abdecken geeignet, denn sie enthalten keine kaschierenden Farbpigmente. Deshalb sollte man auch nicht zu viel davon auftragen: Das lässt den Teint sonst blass aussehen.

Transparenter Puder: "Translucent Loose Powder Prime And Fine" von Catrice, ca. 5 Euro.

Pimp your Tan: Selbstbräuner & Co.

Puder: Zucker für die Haut

Unscheinbar! Das superleichte Puder ist wunderbar zart und wirkt natürlich. Es enthält Mikrofasern und lichtreflektierende Pigmente. Der Puder bildet eine ultradünne Schicht auf der Haut, lässt sie glatter und ebenmäßiger erscheinen und kaschiert Hautunreinheiten.

("Poudre Libre" von Annayake, 42,95 Euro über www.douglas.de)

VIP-Beauty-Tricks: Stars zeigen ihre Lieblings-Produkte

Puder: Zucker für die Haut

Lass locker! Ein loses Puder mit einzigartiger Kombination von ölabsorbierenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen. Transparente, samtweiche Textur für ein natürliches sanftes Finish.

("Perfect Loose Powder" von IsaDora, 16,95 Euro über www.douglas.de)

VIP-Beauty-Tricks: Stars zeigen ihre Lieblings-Produkte

Puder: Zucker für die Haut

Abdeck-Puder

Der Klassiker unter den Pudern kommt meist in kompakter Form oder als loser Mineralpuder daher - und ist für jeden Hauttyp zu haben. Einen Spezialauftrag erfüllt dunkler Bronzepuder: Der Puder kann großflächig auch aufs Dekolleté gestäubt werden - für sonnige Farbe.

Wer seinen Teint nur etwas ausgleichen möchte, für den kann Farb-Puder eine Alternative zur Grundierung sein.

Der richtige Puder-Ton ist entscheidend. Im Zweifel lieber zu einer helleren Nuance greifen. Grundierung und Puder sollten möglichst gleich sein.

Deckendes Puder: "Fit me" von Maybelline, ca. 6 Euro.

Die liebsten Kosmetikprodukte der Redaktion

Puder: Zucker für die Haut

Frische Foundation Der seidig-zarte Puder schenkt der haut ein perfektes mattiertes, gleichmäßiges Erscheinungsbild.

("Pressed Powder" von L.A. Girl, 6,95 Euro über www.douglas.de)

Jünger schminken: In 10 Minuten 10 Jahre jünger aussehen

Puder: Zucker für die Haut

Zarter Schein! Der Puder hat eine ultrafeine Textur und ist lässt den Teint ebenmäßig und seidig erscheinen. Glänzende Hautpartien werden mattiert, ohne dass der Puder auf der Haut nachdunkelt.

("Mineral Compact Powder" von Make up Factory, 19,50 Euro)

Beauty de Luxe - Luxus für die Haut

Puder: Zucker für die Haut

Mosaik-Puder

Wie schon der Name sagt, setzt sich der Puder aus mehreren Farb-Nuancen zusammen. Es gibt den Puder gepresst oder als mehrfarbige Perlen.

Mosaik-Puder ist ideal für unregelmäßige Haut, die zu geröteten Stellen neigt. Dank dem Mix aus verschiedenen Tönen passt der Puder sich perfekt an, gleicht aus.

Insgesamt sollte der Mix zum Grundton der Haut passen. Beim Auftragen auch wirklich über alle Nuancen streichen, damit sie sich mischen.

Puder in Teilchen: "Couvrance Mosaik-Puder Naturel" von Avène, ca. 21 Euro.

Und so wird das Make-up geschminkt

Puder: Zucker für die Haut

Stück für Stück schön! Die vier perfekt aufeinander abgestimmten Puder Töne lassen jede Gegnerin auf dem Platz alt aussehen. Ein Eyecatcher ist der matte Puder durch das angesagte Argyle-Muster.

("Multi-Colour Bronzing Powder" von essence, 2,99 Euro)

Von der Sonne geküsst: Selbstbräuner & Co.

Puder: Zucker für die Haut

Balla-Balla! Puder in Form von fein, gepressten Kügelchen in einer flachen Schraubdeckeldose. Der Puder ist leicht aufzutragen und verleiht ihrem Teint ein schönes Finish.

("Ball Blusher" von flormar, 7,95 Euro)

Frische Farben: Die neuen Make-up-Trends 2012

Puder: Zucker für die Haut!


Veröffentlicht in Bella

Kommentare: Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Levi’s bringt Leserinnen in Form

Anzeige

Maxi und Levi's feierten den "Women Denim Day"! Ehrengast: die Levi's "Revel", die dank Passformtechnologie eine tolle Silhouette zaubert.

Mehr erfahren
Das sind die Schuhtrends Frühling/Sommer

Anzeige

Boots tragen uns mit frischem Styling in die neue Saison und beweisen ihre absolute Sommertauglichkeit.

Mit Gewinnspiel
Gesichtspflege von lavera

Anzeige

Die Bio-Gesichtspflege von lavera zaubert einen strahlenden Teint. In den Naturkosmetik-Produkten wird auf chemische Inhaltsstoffe ganz bewusst verzichtet

Mit Gewinnspiel
TOSCA ein Duft mit Klasse

Anzeige

Sind Sie der klassische Frauentyp, der den eleganten Auftritt liebt? Dann ist TOSCA der passende Duft für Sie.

Mit Gewinnspiel
Beauty-Tipps
Welcher Hauttyp bin ich?

Finden Sie im Test heraus, welchen Hauttyp Sie sind.

Ihre Beautytypologie

Welche Pflege- und Kosmetikprodukte sollten in Ihrem Badschrank nicht fehlen?

Beauty-Videos

Augenbrauen färben? Maniküre? Nackenmasage? Unsere Beauty-Tipps im Video!

Stilberatungen

Alle Beauty-Vorher-Nachher-Shows mit Beauty-und Haar-Beratung!

Beauty-Lexikon

Schönheit von A-Z: Was ist NNMF? Sind Zinkoxid und Collagen gut?