Mondfinsternis verpasst? Hier sind die Bilder

mondfinsternis verpasst bilder
So sah die Mondfinsternis gestern aus, fotografiert in Gauberg in der Nähe von Heidelberg vom Deutschen Astronomischen Institut
Foto: Getty Images

Sie haben die Mondfinsternis gestern nicht gesehen? Kein Problem!

Um 4 Uhr morgens eine Mondfinsternis anschauen? Wir können verstehen, dass nicht jeder schafft, da wach zu sein. Zum Glück gibt es auf Instagram die besten Bilder.

Die Mondfinsternis, die heute Morgen von 4:11 bis 5:24 Uhr zu sehen war, war etwas ganz besonderes: Der Mond war der Erde letzte Nacht besonders nah, so nah wie seit über 30 Jahren nicht mehr, weshalb er sehr groß zu sehen war.

Zusätzlich war der Mond - wie für eine totale Mondfinsternis typisch - blutrot zu sehen. Das liegt daran, dass durch die Lichtbrechung der Erdatmosphäre einige Lichtstrahlen trotz der totalen Finsternis den Mond erreichen. Dabei gelangen vor allem die roten Anteile des gebrochenen Lichts auf die Oberfläche des Trabanten.

Ein Naturschauspiel, das man so nicht alle Tage zu sehen bekommt. Allerdings zu einer wirklich unchristlichen Zeit: Wer ist schon an einem Montagmorgen um 4 Uhr wach und fit genug, den Anblick des Mondes zu genießen?

Gar kein Problem, wir haben für Sie die schönsten Bilder des Mondes von Instagram gesammelt:

#supermoon #moon #moonlight #mofi

Ein von Lukas (@lukas0681) gepostetes Foto am

#supermoon #blutmond #bloodmoon #mondfinsternis #moon #mofi #mooneclipse #Magdeburg

Ein von Lars Frohmüller (@lars.frohmueller) gepostetes Foto am

Extra um 4 Uhr aufgestanden, und dann war es bei uns zur Halbzeit bewölkt :-(

Ein von Olga (@trinity151) gepostetes Foto am

#mondfinsternis #2015 #vienna #redmoon

Ein von Andy-oh (@mr.candyandy) gepostetes Foto am

#bloodymoon #red #Mondfinsternis #night #beautiful #like4like #follow4follow #picofmoon

Ein von Jennifer Kim (@23.4.14) gepostetes Foto am

Kategorien: